Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Siebdruck

Mithilfe des Siebdruckverfahrens können sowohl plan liegende Werkstoffe als auch beliebig geformte Körper aller Art bedruckt werden. Bei der Bedruckung von Glas wird die Oberfläche nicht vollflächig emailliert, sondern mit einem Muster versehen, das sich aus dem gewählten Siebdruck ergibt. Es besteht in der Regel aus einem gleichmäßigen Punkt- oder Linienraster, kann aber auch frei gestaltet werden.

Dazu werden die Farbauszüge eines Bildes oder einer Grafik auf ein lichtempfindliches, beschichtetes Drucksieb mit einer UV-Licht-undurchlässigen Tinte geplottet. Anschließend wird das Sieb mit UV-Licht belichtet und ausgewaschen. Die UV-gehärteten Stellen verbleiben auf dem Drucksieb. Nacheinander wird im Folgenden jede Farbschicht mit dem jeweiligen Sieb auf das Glas aufgebracht und getrocknet. Nach der Siebbedruckung wird das Glas thermisch behandelt. Dabei werden die Farben fixiert und das Glas zu ESG oder TVG weiterbehandelt.

Neben der optischen Veränderung beeinflusst der Siebdruck auch die lichttechnischen und strahlungsphysikalischen Eigenschaften speziell von Isolierglas. Grundsätzlich gilt, dass bei einer Zweifach- oder Dreifach-Isolierverglasung die Lichttransmission mit steigendem Bedruckungsgrad linear sinkt. Die Anordnung des Siebdrucks im Isolierglas hat dabei keine, bzw. nur unwesentliche Auswirkungen. Bezüglich des Wärmedurchgangskoeffizienten ist es zu empfehlen, die Bedruckung auf Position 1 (Außenseite Außenscheibe) statt auf Position 2 (Innenseite Außenscheibe) anzuordnen, da sich der Ug-Wert bei Bedruckungen auf der innen liegenden Position deutlich verschlechtert. Eine Möglichkeit, diesem Effekt entgegenzuwirken, ist das Aufbringen einer zusätzlichen Sonnenschutzbeschichtung auf dem Siebdruck.

Gallerie

Artikel zum Thema

Magnetron-Beschichtungsanlage

Magnetron-Beschichtungsanlage

Glasbearbeitung

Beschichtungen von Glas

Beschichtungen auf Glasoberflächen werden in Dünnfilm- und Dickfilmschichten unterteilt. Während erstere Schichtdicken von < 1µm...

Das Kunstwerk „Stanza II“ von Catherine Gfeller in Genf wurde mithilfe des Digitaldruckverfahrens auf 10 mm ESG gedruckt

Das Kunstwerk „Stanza II“ von Catherine Gfeller in Genf wurde mithilfe des Digitaldruckverfahrens auf 10 mm ESG gedruckt

Glasbearbeitung

Digitaldruck auf Glas

Fotorealistische Bilder lassen sich mithilfe verschiedener Techniken auf Glas abbilden. Neben dem Durchfärben (Emaillieren) kann...

Beim Emaillieren von Glas werden farbige Keramikschichten während der Herstellung in die Oberfläche eingebrannt

Beim Emaillieren von Glas werden farbige Keramikschichten während der Herstellung in die Oberfläche eingebrannt

Glasbearbeitung

Emaillieren von Glas

Beim Emaillieren von Glas werden farbige keramische Schichten während der Herstellung von thermisch vorgespannten Gläsern in die...

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz

Funktionsgläser

Isolierglas

Der Kurzbegriff Isolierglas bezeichnet ein Mehrscheiben-Isolierglas, das eine komplexe und funktionelle Verglasungseinheit...

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Materialeigenschaften

Optische Eigenschaften von Glas

Die wesentliche Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit im für den Menschen optisch sichtbaren Spektralbereich von 380 

Der Wärmedurchgangskoeffizient ist der wichtigste Wert für Wärmedämmgläser

Der Wärmedurchgangskoeffizient ist der wichtigste Wert für Wärmedämmgläser

Wärmeschutz

U-Wert Wärmedurchgangskoeffizient

Der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) ist der wichtigste Wert für Wärmedämmgläser und wichtiger Bestandteil für die Nachweise...

Objekte zum Thema

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

Büro/​Verwaltung

Bankgebäude The Crystal in Kopenhagen

Seit Anfang des neuen Jahrtausends hat sich im ehemaligen Arbeiterviertel Kongens Enghave, südlich des Kopenhagener Stadtzentrums,...

Die neue Glasfassade entlang der Uferpromenade

Die neue Glasfassade entlang der Uferpromenade

Bildung

Forum Marienberg in Neuss

Zusammen mit dem Kloster Marienberg bilden das katholische Mädchengymnasium und das erzbischöfliche Berufskolleg ein...

Durchsicht mit Licht

Durchsicht mit Licht

Verkehr

Wartehäuschen in Basel

Urban Crystal ist die Typbezeichnung der Bus- und Tramwartehallen, die im Rahmen eines Wettbewerbs der Baseler Verkehrsbetriebe...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zur Glossar Übersicht

506 Einträge