Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Steingutfliesen

Trockengepresste Einzelfliesen werden als Steingutfliesen bezeichnet. Gebrannt bei Temperaturen zwischen 950 - 1.100°C, ist der weiße oder rote, poröse Scherben nicht vollständig versintert. Daraus resultiert eine hohe Wasseraufnahmefähigkeit von mehr als 10 Vol-%. Erst die Glasur, die in einem zweiten Brand (Zweibrandverfahren) aufgeschmolzen wird, bewirkt an der Oberfläche die Wasserdichtigkeit. Da der Scherben „von unten“ aber weiterhin Feuchtigkeit aufnehmen kann, sind Steingutfliesen für den Außenbereich ungeeignet, da das aufgenommene Wasser den Scherben bei Frost sprengen würde. Darüber hinaus ist ihre Glasur relativ weich und damit mechanisch kaum belastbar. Der klassische Einsatzbereich von diesen glasierten Fliesen ist auf den Wandbelag in Küche und Bad beschränkt. Bodengeeignetes Steingut ist mit einem Fußsymbol gekennzeichnet, sehr gefragt als Bodenbelag im Innenbereich sind etwa die unter dem Begriff „Terracotta“ erhältlichen unglasierten Steingutfliesen.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Die Einteilung keramischer Erzeugnisse

Die Einteilung keramischer Erzeugnisse

Keramische Beläge

Herstellung von keramischen Fliesen und Platten

Zu den keramischen Erzeugnissen gehören Platten und Fliesen, also Baustoffe, die für den Belag von Böden und für die Bekleidung...

Fleckentest auf Sandstein Yellow Mint für den Innenbereich: links naturbelassen, rechts imprägniert

Fleckentest auf Sandstein Yellow Mint für den Innenbereich: links naturbelassen, rechts imprägniert

Anforderungen

Imprägnierung, Versiegelung und Oberflächenveredelung

Ob  Fliesen und Platten einen nachträglichen Oberflächenschutz benötigen, hängt von dem Material und den Belastungsarten ab. Bei...

Hauptanwendungen für Steingutfliesen sind Wandbekleidungen im Innenbereich

Hauptanwendungen für Steingutfliesen sind Wandbekleidungen im Innenbereich

Keramische Beläge

Steingut

Steingut wird unterhalb der Sintergrenze bei Temperaturen zwischen 900 und 1.100°C gebrannt, weshalb es nicht zum Sintergut,...

Für die Steinzeugfliesen der Kollektion FS orientierte sich der Designer Francisco Segarra an den Ornamenten historischer Zementfliesen

Für die Steinzeugfliesen der Kollektion FS orientierte sich der Designer Francisco Segarra an den Ornamenten historischer Zementfliesen

Keramische Beläge

Steinzeug

Im Unterschied zu Steingut besteht Steinzeug aus Feinkeramik und wird trockengepresst sowie bei 1.150 bis 1.300°C gebrannt. Die...

Terrakottaplatten im Diagonalverband verlegt

Terrakottaplatten im Diagonalverband verlegt

Keramische Beläge

Terracottafliesen oder Cottoplatten

Das Wort Cotto stammt aus dem Italienischen und heißt übersetzt: gebrannt; Terracotta bedeutet demnach: gebrannte Erde. Während...

An den denkmalgeschützten Gebäuden an der Frankfurter Allee sind an den Fliesen der Fassade deutlich Verfärbungen zu erkennen

An den denkmalgeschützten Gebäuden an der Frankfurter Allee sind an den Fliesen der Fassade deutlich Verfärbungen zu erkennen

Schäden

Verfärbungen

Für poliertes Feinsteinzeug ist unbedingt ein Fleckenschutz erforderlich: Während man beim Naturstein durch Polieren das Material...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zur Glossar Übersicht

511 Einträge