Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Schamotte

Als Schamotte werden feuerfeste Steine und Ausmauerungen bezeichnet, die u.a. in Öfen und Heizkesseln für feste Brennstoffe zum Einsatz kommen. Der Stein speichert Hitze und Feuchtigkeit und gibt diese dann und gleichmäßig wieder ab. Zum Vermauern von hitzebeständigen Schamottesteinen wird feuerfester Spezialmörtel, auch Schamottmörtel genannt, verwendet.

Das Wort Scharmotte ist angeblich im 18. Jahrhundert durch italienische Porzellanarbeiter in Thüringen gebildet worden (sciarmotti, scarmotti) mit Anlehnung an „Schärm“ oder „Scharm“, die thüringische Aussprache für „Scherben“.

Bildnachweis: Wolfshöher Tonwerke, Neunkirchen am Sand

Fachwissen zum Thema

Der Kaminofen Logastyle Pulsus von Buderus erzielt eine hohe Raumheizungs-Energieeffizienz.

Der Kaminofen Logastyle Pulsus von Buderus erzielt eine hohe Raumheizungs-Energieeffizienz.

Wärmeverteilung

Einzelfeuerstätten

Arten, Funktionsweise und Umweltaspekte

Brennstofflagerung

Feste Brennstoffe

Die erforderliche Größe von Brennstofflagern für feste Brennstoffe hängt von der Brennstoffart und Körnung, von der notwendigen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zur Glossar Übersicht

574 Einträge