Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Stimmanalyse

Bei der Stimmanalyse muss deutlich zwischen der Sprecher- und der Spracherkennung unterschieden werden. Bei der Sprechererkennung soll die sprechende Person identifiziert werden.
Dabei werden die Schallwellen des gesprochenen Wortes in Gruppen zerlegt, welche die charakteristischen Merkmale enthalten. Diese Merkmale werden dann den gesprochenen Befehlsworten zuordnend abgespeichert. Die aktuell gesprochenen Worte des Sprechers werden dann bei der Identifikation nach der Extraktion der charakteristischen Merkmale mit dem gespeicherten Muster verglichen.
Der Zutrittsbegehrende gibt dem System seine (behauptete) Identität, z.B. durch das Eintippen seines Namens oder durch Vorlage einer ID-Karte bekannt. Das System wählt nun aus einem hinterlegten Wortschatz einige Worte aus und fordert die Person auf, zu sprechen. Die Sprachäußerungen werden über ein Mikrofon vom System aufgenommen, und aus ihnen werden die sprecherspezifischen Muster extrahiert.
Das Ergebnis der Analyse, ein sprechertypischer Merkmalsatz, wird mit dem bekannten Muster des Zutrittsbegehrenden verglichen. Anhand der Ähnlichkeit der beiden Muster entscheidet das System über Akzeptanz oder Zurückweisung.

Artikel zum Thema

Biometrische Zutrittskontrolle mit Fingerprint-Modulen

Biometrische Zutrittskontrolle mit Fingerprint-Modulen

Elektron. Schließtechnik

Biometrische Verfahren

Biometrie ist die "Wissenschaft von der Zählung und Körper-Messung an Lebewesen" (Duden). Auf den Bereich der Zutrittskontrolle...

Zur Glossar Übersicht

509 Einträge