Bankgebäude The Crystal in Kopenhagen

Doppelfassade aus beschichtetem und bedrucktem Isolierglas

Seit Anfang des neuen Jahrtausends hat sich im ehemaligen Arbeiterviertel Kongens Enghave, südlich des Kopenhagener Stadtzentrums, einiges getan. Im einst armen Quartier haben sich zahlreiche Firmen der IT- und Telekommunikationsbranche angesiedelt. Auch ein großes Finanzdienstleistungsunternehmen hat seinen Sitz hierhin verlegt. Bereits 2001 ist es in den Glass Cube eingezogen, ein Bürohaus das nach Plänen des Architekturbüros Schmidt Hammer Lassen realisiert wurde. Rund zehn Jahre später ist ein gläserner Erweiterungsbau hinzugekommen, der von den gleichen Architekten stammt. Nur wenige Meter vom bisherigen Firmensitz entfernt schufen sie ein Gebäude, das aufgrund seiner spitzen Winkel, schräg verlaufenden Kanten und teils verspiegelter Hülle The Crystal genannt wird.

Gallerie

Als Solitär im Zentrum eines Platzes konzipiert, ist der rhomboide Neubau mit dem Boden nur punktuell verbunden. In seinem allseitig stark zurückversetzten, silbrig verkleideten, dreieckigen Sockel befinden sich lediglich der nördlich angelegte Haupteingang und zwei Panoramaaufzüge. Auf der restlichen ebenerdigen Fläche verteilen sich nur noch zwei Treppenhäuser in schmalen Versorgungskernen aus Stahlbeton und die Zufahrt zur Tiefgarage. Vom Haupteingang gelangen die Nutzer über eine repräsentative Treppe ins große Foyer im ersten Obergeschoss mit zwei dreieckig geformten Atrien, die sich bis zum Dach erstrecken und im oberen Abschluss verglast sind. Sonst befinden sich hier WC- und Küchenräume sowie einer Bar. Darüber liegen auf fünf Etagen die Büros.

Erst ab dem zweiten Obergeschoss wird die eigentliche, unregelmäßig sechseckig ausgeführte Grundfläche des Gebäudes völlig ausgeschöpft. Hier wurden auf einer Gesamtfläche von 6.800 m² Einzel- und Großraumbüros angelegt. Alle Innenräume sind stützenfrei; durch leichte Trennwände lassen sich die Bürogrößen je nach Bedarf anpassen. Die im Zentrum des Hauses angeordneten Atrien ermöglichen trotz hoher Gebäudetiefe eine natürliche Belichtung der Arbeitsplätze, sodass der Einsatz von Kunstlicht reduziert werden kann. In den Versorgungskernen sind neben den Aufzügen die sanitären Anlagen und Teeküchen, Lager- und Kopierräume untergebracht. Das sechste Obergeschoss ist ebenso wie das erste aufgrund der speziellen Gebäudeform flächenmäßig nur halb so groß wie die restlichen Büroetagen. Neben Arbeitsplätzen sind hier vor allem Technikräume für die haustechnischen Anlagen angeordnet. Weitere befinden sich im Untergeschoss neben der Tiefgarage.

Der Erweiterungsbau wurde in Stahlbauweise errichtet. Seine stählernen Stützen wurden paarweise in einem strengen Raster am Gebäuderand ab dem ersten Obergeschoss platziert. Sie verlaufen jeweils schräg in einem Winkel von 45° nach oben und treffen sich scheinbar in ihren Fuß- und Endpunkten. Zusammen bilden sie ein rautenförmiges Tragwerksgitter hinter der gläsernen Außenhaut. Die Lastabtragung nach unten erfolgt über die beiden Betonkerne sowie den Eingangsbaukörper im Erdgeschoss.

Glas
Die kristalline Gebäudehülle des Bürohauses wurde als Doppelfassade mit zwei vollflächig ausgebildeten Glasfassaden ausgeführt. Die raumseitige Schicht bilden geschosshohe Dreifachverglasungen mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,7 W/m²K. Eine spezielle Beschichtung der Gläser verhindert die Überhitzung der Innenräume in den Sommermonaten. Dies geschieht durch Reflexion der auftreffenden langwelligen Infrarotstrahlung (Wärmestrahlung) auf die Scheibenoberfläche. Gleichzeitig erlauben sie einen hohen Tageslichteinfall. Die Dreifachverglasung kam außerdem als Sicherheitsglas in Bereichen des Innenausbaus zum Einsatz. Im Erdgeschoss wurden daraus Brüstungen und Überkopfbereiche gefertigt.

Als zweite Fassadenebene dient eine vorgehängte Glashülle aus Verbundsicherheitsglas, bestehend aus Einscheibensicherheitsgläsern, die von einer Aluminiumkonstruktion eingerahmt werden und mit einem feinen, weißen Punktraster bedruckt sind. Insgesamt 36 verschiedene Muster wurden mittels keramischem Siebdruckverfahren in variierender Intensität und Dichte mit UV-beständiger Farbe auf das Glas aufgetragen. So filtern sie das direkte Sonnenlicht und schützen vor Blendung an den Arbeitsplätzen. Auch dienen sie dem Sichtschutz vor unerwünschten Blicken ins Innere der Büroräume. Kleinere Öffnungsflügel wurden mit derselben Technik bearbeitet. Nur wurden hier keine Punkte, sondern schmale, horizontal verlaufende, anthrazitfarbene Streifen in einem engen Abstand zueinander auf die Scheiben gedruckt.

Durch das Zusammenspiel halb-opaker und transparenter Scheiben unterschiedlicher Größe und arrhythmischer Anordnung entsteht ein facettenreiches Fassadenbild, welches sich tagsüber von seiner lebendigen Seite zeigt. Nachts hingegen erstrahlt das Bürogebäude als transparenter, formenstarker Baukörper, der Einblicke ins Innere gewährt und die rautenförmige Tragstruktur sichtbar werden lässt. Zwischen den beiden Fassaden wurde ein zusätzliches Sonnenschutzsystem integriert. Hier ermöglichen dunkelgraue Raffstores in jedem Geschoss eine zusätzliche Verdunkelung der Innenräume. Sie lassen sich nach Bedarf stufenlos arretieren.

Für den abwechslungsreichen Umgang mit den Materialien Glas und Stahl wurden die Architekten u.a. mit dem Emirates Glass LEAF Award 2011 in der Kategorie Best Structural Design of the Year ausgezeichnet. Zudem erhielten sie den European Steel Design Award 2011.

Bautafel

Architekten: Schmidt Hammer Lassen, Aarhus
Projektbeteiligte: Grontmij I Carl Bro, Glostrup und Buro Happold, Bath (Ingenieure); Schollglas Technik, Isernhagen (Glas); HS Hansen Facadeentreprenøren, Lem (Montage Fassade); SLA, Kopenhagen (Landschaftsarchitektur)
Bauherr: Nykredit, Kopenhagen
Standort: Kalvebod Brygge 20, 1560 Kopenhagen
Fertigstellung: 2010
Bildnachweis: Adam Mørk für Schmidt Hammer Lassen, Aarhus

Fachwissen zum Thema

Magnetron-Beschichtungsanlage

Magnetron-Beschichtungsanlage

Glasbearbeitung

Beschichtungen von Glas

Beschichtungen auf Glasoberflächen werden in Dünnfilm- und Dickfilmschichten unterteilt. Während erstere Schichtdicken von < 1µm...

Doppelfassade (Korridorfassade) am GSW-Hochhaus in Berlin

Doppelfassade (Korridorfassade) am GSW-Hochhaus in Berlin

Vertikale Glaselemente

Doppelfassaden

Gebäudehüllen, die aus zwei Fassadenebenen bestehen, werden als Doppelfassaden bezeichnet. In der Regel dient die äußere Ebene...

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz

Funktionsgläser

Isolierglas

Der Kurzbegriff Isolierglas bezeichnet ein Mehrscheiben-Isolierglas, das eine komplexe und funktionelle Verglasungseinheit...

Sonnenschutzverglasung der Aachen Münchener Versicherung in Aachen (Kadawittfeldarchitektur, Aachen)

Sonnenschutzverglasung der Aachen Münchener Versicherung in Aachen (Kadawittfeldarchitektur, Aachen)

Bauphysik

Sonnenschutz: Sonnenschutzgläser

Ebenso wie bei Wärmedämmverglasungen sind heute bei Sonnenschutz-Isoliergläsern hauchdünne Low-E-Beschichtungen aus Edelmetallen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Das vom Architekturbüro Piotrowski entworfene Bauwerk zieren 428 farbige Glaslamellen.

Das vom Architekturbüro Piotrowski entworfene Bauwerk zieren 428 farbige Glaslamellen.

Büro/​Verwaltung

RAL Gebäude in Bonn

Glaslamellen in Regenbogenfarben

Die Architekten Roldán + Berengué konzipierten eine Fassade, die die geschichtete Anordnung der Funktionen sichtbar macht.

Die Architekten Roldán + Berengué konzipierten eine Fassade, die die geschichtete Anordnung der Funktionen sichtbar macht.

Büro/​Verwaltung

Katalanische Wirtschaftskammer in Barcelona

Erschließungszone hinter Glas am Quartiersplatz

Das Tribunal de grande instance de Paris von Renzo Piano Building Workshop vereint Gericht und Verwaltung in einem Gebäude

Das Tribunal de grande instance de Paris von Renzo Piano Building Workshop vereint Gericht und Verwaltung in einem Gebäude

Büro/​Verwaltung

Tribunal de grande instance de Paris

Glaspalast für die Justiz

In einer ehemaligen Lungenheilanstalt in Melsungen hat das Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen B. Braun seinen Firmensitz

In einer ehemaligen Lungenheilanstalt in Melsungen hat das Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen B. Braun seinen Firmensitz

Büro/​Verwaltung

Verwaltungssitz der Firma B. Braun in Melsungen

Absturzsichernde, kaltgebogene Verbundsicherheitsgläser

Insgesamt wurden 188, etwa 3 x 3 Meter großen Elemente verbaut

Insgesamt wurden 188, etwa 3 x 3 Meter großen Elemente verbaut

Büro/​Verwaltung

Quai Ouest in Paris

Elementfassade aus thermisch diagonal gebogenen Isolierverglasungen

Das Swiss Re Next ist das Zentralgebäude auf dem Firmenareal des Schweizer Versicherungsunternehmens am Zürcher Mythenquai

Das Swiss Re Next ist das Zentralgebäude auf dem Firmenareal des Schweizer Versicherungsunternehmens am Zürcher Mythenquai

Büro/​Verwaltung

Swiss Re Next in Zürich

Gebäudehülle aus wellenförmig gebogenem Floatglas

Die Hofsituation in der Baker Street 82 vor und nach der Umgestaltung durch Marks Barfield Architects: die neue Glasarchitektur schiebt sich elegant zwischen die Bestandsfassaden

Die Hofsituation in der Baker Street 82 vor und nach der Umgestaltung durch Marks Barfield Architects: die neue Glasarchitektur schiebt sich elegant zwischen die Bestandsfassaden

Büro/​Verwaltung

82 Baker Street in London

Gläserner Wasserfall

Alfonso Femia und Gianluca Peluffo vom Büro 5+1AA planten den neuen Hauptsitz der BNL BNP Paribas Bank in Rom

Alfonso Femia und Gianluca Peluffo vom Büro 5+1AA planten den neuen Hauptsitz der BNL BNP Paribas Bank in Rom

Büro/​Verwaltung

Bankhaus der BNL BNP Paribas in Rom

Structural-Glazing-Fassade mit Sonnenschutzverglasung

Eine streng gerasterte Fassade aus großformatigen Betonfertigteilen prägt das Stammhaus des WDR nach dem Umbau

Eine streng gerasterte Fassade aus großformatigen Betonfertigteilen prägt das Stammhaus des WDR nach dem Umbau

Büro/​Verwaltung

Stammhaus des WDR in Köln

Wasserblaues Farbglas im Innenausbau

Das in den 1970er-Jahren als Bibliothek errichtete Gebäude wurde nach Plänen von V8 Architekten zu einem Büro- und Geschäftshaus umgestaltet

Das in den 1970er-Jahren als Bibliothek errichtete Gebäude wurde nach Plänen von V8 Architekten zu einem Büro- und Geschäftshaus umgestaltet

Büro/​Verwaltung

Building 026 in Arnheim

Im Schwerkraftbiegeverfahren verformte Fassadenverglasung

KAAN Architecten aus Rotterdam planten den Obersten Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

KAAN Architecten aus Rotterdam planten den Obersten Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

Büro/​Verwaltung

Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

Angriffhemmende Fassadenverglasung und Glasschwerter

Wie schon bei der unweit entfernt gelegenen Markthalle gehen auch die Meinungen über das Timmerhuis weit auseinander

Wie schon bei der unweit entfernt gelegenen Markthalle gehen auch die Meinungen über das Timmerhuis weit auseinander

Büro/​Verwaltung

Timmerhuis in Rotterdam

Kolossaler Kistenstapel aus Isolierglas

Westansicht der neuen Konzernzentrale von JTI mit dem Bahnhof Genève-Sécheron im Vordergrund

Westansicht der neuen Konzernzentrale von JTI mit dem Bahnhof Genève-Sécheron im Vordergrund

Büro/​Verwaltung

Hauptsitz des Tabakkonzerns JTI in Genf

Closed Cavity-Fassade mit absturzsichernder Verglasung

Der Gebäudekomplex bietet auf über 54.000 Quadratmetern ausreichend Platz für 1.200 Mitarbeiter

Der Gebäudekomplex bietet auf über 54.000 Quadratmetern ausreichend Platz für 1.200 Mitarbeiter

Büro/​Verwaltung

Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag

Sprengwirkungshemmende Fassadenverglasung

Einzig die Spitze der Mole Antonelliana ist ein wenig höher als das neue Bürohaus - alle anderen Gebäude der Stadt Turin überragt es bei Weitem

Einzig die Spitze der Mole Antonelliana ist ein wenig höher als das neue Bürohaus - alle anderen Gebäude der Stadt Turin überragt es bei Weitem

Büro/​Verwaltung

Hauptsitz der Intesa Sanpaolo Bank in Turin

Hochhaus mit doppelschaliger Glasfassade

Das Parlamentsgebäude ist von einer Glasfassade mit unregelmaßiger Wabenstruktur umschlossen

Das Parlamentsgebäude ist von einer Glasfassade mit unregelmaßiger Wabenstruktur umschlossen

Büro/​Verwaltung

Parlament der französischen Gemeinschaft in Brüssel

Structural-Glazing-Vorhangfassade aus unregelmäßigen Glaswaben

Westflügel mit Kornhaus, gläsernem Treppenhaus und Turmruine

Westflügel mit Kornhaus, gläsernem Treppenhaus und Turmruine

Büro/​Verwaltung

Sanierung und Erweiterung Schloss Grimma

Filigrane Ganzglaskonstruktionen in historischem Gemäuer

An der Munke-/Ecke Ebertstraße zeigt sich die Klinkerfassade mit horizontalen Gesimsbändern und schmalen, stehenden Fensterformaten (Ostansicht)

An der Munke-/Ecke Ebertstraße zeigt sich die Klinkerfassade mit horizontalen Gesimsbändern und schmalen, stehenden Fensterformaten (Ostansicht)

Büro/​Verwaltung

Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen

Backsteinexpressionismus trifft auf moderne Glasarchitektur

Wie ein leichtes Flechtwerk zieht sich die Glasfassade über den Neubau an der Mühlenstraße

Wie ein leichtes Flechtwerk zieht sich die Glasfassade über den Neubau an der Mühlenstraße

Büro/​Verwaltung

Mercedes-Benz Vertriebszentrale in Berlin

Zickzackförmig gefaltete Fassade aus Verbundsicherheitsglas

Die Vorhangfassade besteht ausschließlich aus geklebten Glasscheiben, kein sichtbares Profil stört das Erscheinungsbild

Die Vorhangfassade besteht ausschließlich aus geklebten Glasscheiben, kein sichtbares Profil stört das Erscheinungsbild

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude der Junta de Castilla y León in Zamora

Structural Glazing-Fassade aus Weißglas

Der Baukörper erhebt sich siebengeschossig auf U-förmigem Grundriss

Der Baukörper erhebt sich siebengeschossig auf U-förmigem Grundriss

Büro/​Verwaltung

Lighthouse Düsseldorf

Fensterbänder aus Dreifach-Isolierverglasung

Überlagerung von öffentlichen und privaten Verkehrswegen

Überlagerung von öffentlichen und privaten Verkehrswegen

Büro/​Verwaltung

Zentrale der Aachen Münchener Versicherung in Aachen

Gläsernes Stadtimplantat

Das vorgelagerte Geflecht aus weißen Edelstahlprofilen bedeckt Fassade und Dach gleichermaßen

Das vorgelagerte Geflecht aus weißen Edelstahlprofilen bedeckt Fassade und Dach gleichermaßen

Büro/​Verwaltung

Kulturstiftung des Bundes in Halle an der Saale

Glasfassade im Metallkleid

Das verschachtelte Bauwerk wurde früher vom Ministerium für Straßenbau genutzt, rechts im Bild das neue Eingangsgebäude

Das verschachtelte Bauwerk wurde früher vom Ministerium für Straßenbau genutzt, rechts im Bild das neue Eingangsgebäude

Büro/​Verwaltung

Eingangsgebäude der Bank of Georgia in Tifilis

Seilverspannter Ganzglaswürfel

Ein gläserner Polyeder ziert das Dach des ehemaligen Industriegebäudes

Ein gläserner Polyeder ziert das Dach des ehemaligen Industriegebäudes

Büro/​Verwaltung

Diane von Furstenberg Studio in New York/USA

Heliostatische Belichtung über gläsernen Dachdiamanten

Ostansicht: Der kompakte, siebengeschossige Baukörper vereint mehrere Liegenschaften des Zolls

Ostansicht: Der kompakte, siebengeschossige Baukörper vereint mehrere Liegenschaften des Zolls

Büro/​Verwaltung

Hauptzollamt Hamburg-Stadt

Glasstreifen in der Ziegelfassade

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

Büro/​Verwaltung

Bankgebäude The Crystal in Kopenhagen

Doppelfassade aus beschichtetem und bedrucktem Isolierglas

Die Firmenzentrale befindet sich am Strandkai neben dem Kreuzfahrtterminal

Die Firmenzentrale befindet sich am Strandkai neben dem Kreuzfahrtterminal

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Fassade aus Sonnenschutzglas und ETFE-Folie

Das Büro- und Geschäftshaus ist von gläsernen Lamellen umhüllt

Das Büro- und Geschäftshaus ist von gläsernen Lamellen umhüllt

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude CC 01 in Hamburg

Gläserne Lamellenfassade mit selbstreinigender Beschichtung

Außenansicht des Actelion Business Center

Außenansicht des Actelion Business Center

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Actelion in Allschwil

Gestapelte Raumbalken

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Büro/​Verwaltung

KfW Westarkade in Frankfurt a.M.

Geschwungene Glasfassade mit farbigen Klappöffnungen

Das Bürohaus liegt am nördlichen Ufer der Themse

Das Bürohaus liegt am nördlichen Ufer der Themse

Büro/​Verwaltung

Riverbank House in London/GB

Structural Glazing-Konstruktion in knalligem Gelb

Ansicht der Hauptverwaltung des Kosmetikherstellers Channoine Cosmetics

Ansicht der Hauptverwaltung des Kosmetikherstellers Channoine Cosmetics

Büro/​Verwaltung

Hauptverwaltung eines Kosmetikkonzerns in Vaduz

Glaskristall aus 112 Prismen

Mittelpunkt des neuen Quartiers bildet die Q1 genannte Firmenzentrale

Mittelpunkt des neuen Quartiers bildet die Q1 genannte Firmenzentrale

Büro/​Verwaltung

Firmenzentrale Thyssen Krupp in Essen

Filigrane Seilnetzkonstruktion als Landschaftsfenster

Das Bürohochhaus markiert den Eingang ins neue Stadtquartier

Das Bürohochhaus markiert den Eingang ins neue Stadtquartier

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus in Wien

Fassade aus ebenen und zylindrisch gebogenen Glasscheiben

Das neungeschossige Bürogebäude liegt an einer der Haupteinfahrtstraßen nach Danzig

Das neungeschossige Bürogebäude liegt an einer der Haupteinfahrtstraßen nach Danzig

Büro/​Verwaltung

Unternehmenszentrale in Danzig

Gläserne Lichtskulptur

Straßenansicht

Straßenansicht

Büro/​Verwaltung

Büro- und Geschäftsgebäude in Tiflis/GE

Fassade nach dem Prinzip des Kastenfensters

Isolierglas im Wechsel mit weißen Aluminiumpaneelen

Isolierglas im Wechsel mit weißen Aluminiumpaneelen

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Kopenhagen/DK

Dreieckförmige Glasflächen

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Atrium eines Büro- und Geschäftshauses in Padova/I

Ganzglasfassade aus Weißglas

Die Glaslamellen strukturieren die Außenfassade

Die Glaslamellen strukturieren die Außenfassade

Büro/​Verwaltung

Forum Chriesbach in Dübendorf/CH

Nullenergiehaus mit Glaslamellen

Hochhaus mit markanter Glasecke

Hochhaus mit markanter Glasecke

Büro/​Verwaltung

Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart

Weißglas mit punktueller Glashalterung

Gesamtansicht des Gebäudes

Gesamtansicht des Gebäudes

Büro/​Verwaltung

Lenné Eins in Berlin

Schuppenfassade aus VSG

Seitenansicht

Seitenansicht

Büro/​Verwaltung

Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Klarer Glaskubus

Gesamtansicht der Seilnetzfassade zwischen den beiden Türmen

Gesamtansicht der Seilnetzfassade zwischen den beiden Türmen

Büro/​Verwaltung

Time Warner Center in New York

Seilnetzfassade

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Ernst-Blickle-Innovation-Center in Bruchsal

Isolierglas im Überkopfbereich

Boehringer Ingelheim Center

Boehringer Ingelheim Center

Büro/​Verwaltung

Boehringer Ingelheim Center in Ingelheim

Halle und Seilfassade mit punktgehaltenem Glas

Blick nach Süden im Innenhof

Blick nach Süden im Innenhof

Büro/​Verwaltung

DZ Bank in Berlin

Schalentragwerk aus Dreiecksmaschen mit Isolierverglasung

Glasfassade mit minimiertem Tragwerk, im Hintergrund links die Friedrichwerdersche Kirche von Schinkel

Glasfassade mit minimiertem Tragwerk, im Hintergrund links die Friedrichwerdersche Kirche von Schinkel

Büro/​Verwaltung

Erweiterungsbau Auswärtiges Amt in Berlin

Farbig reflektierende Glasfassade

Ansicht

Ansicht

Büro/​Verwaltung

Post Tower in Bonn

Transparente Weißglashülle

Gläserner Bogen

Gläserner Bogen

Büro/​Verwaltung

Berliner Bogen in Hamburg

Brandschutzkonzept in der Glasparabel

Fabelhaftes Glas

Ob Float, ESG, VSG, Gussglas oder
Spiegel: Glas Online konfigurieren und
direkt bestellen war noch nie so einfach

Partner-Anzeige