Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Spannungsrisse

Ist ein Estrich nicht richtig ausgetrocknet, bevor er belegt wird, kann es zu Brüchen im Gefügekörper kommen. Diese führen u.U. zu Rissen an der Oberfläche. Zur Prävention gegen solche Risse werden in großen Flächen Bewegungsfugen verbaut oder ein modularer Estrich angelegt. Ferner können Spannungsrisse im Estrichs auch zu Schäden im Belag führen, wenn beide Bauteile fest miteinander verbunden sind (z. B. direkt aufgeklebte Fliesen oder Natursteinplatten). Durch unterschiedliche Ausdehnungskoeffizienten von Untergrund und Belag können Fliesen bzw. Natursteine sowie Mörtelfugen in sich brechen. Um Risse im Belag zu vermeiden, sollte dieser durch Bewegungsfugen segmentiert werden. Zusätzlichen Schutz bietet darüber hinaus der Einsatz von Entkoppelungsmatten.

Fachwissen zum Thema

Untergründe

Prüfung des Untergrunds

Die Voraussetzung für die Verlegung von keramischen Fliesen oder Platten auf Böden, Wänden oder anderen Bauteilen sind ebene,...

Fugen

Fugen: Arten, Aufgaben und Eigenschaften

Fugen bezeichnen allgemein einen beabsichtigten oder toleranzbedingten Raum zwischen Bauteilen oder Materialien. In Bauwerken...

Fliesen und Platten

Schäden

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zur Glossar Übersicht

538 Einträge