Beschichtungen von Glas

Gallerie

Beschichtungen auf Glasoberflächen werden in Dünnfilm- und Dickfilmschichten unterteilt. Während erstere Schichtdicken von < 1µm aufweisen, zählen zu letzteren auch Folienbeschichtungen, wie z.B. PVB bei Verbundsicherheitsglas und Emaillierungen. Beschichtungen im eigentlichen Sinne (Dünnfilmbeschichtungen) übernehmen im Glasbau folgende Funktionen:

  • Niedriges Emissionsvermögen für Infrarotstrahlung
  • Elektrische Leitfähigkeit
  • Absorptionserhöhung
  • Ent- und Verspiegelungen
  • Erzeugung von dekorativen Effekten
Der Aufbau einer Wärmedämm- oder Sonnenschutzschicht (Dünnfilmbeschichtungen) besteht aus einer Anordnung von Haft-, Funktions-, Schutz-, Zwischen- und Deckschichten. Mit zusätzlich absorbierenden und/oder reflektierenden Komponenten werden die gewünschten lichttechnischen (z.B. Reflexions- und Transmissionsgrad, Farbe) und strahlungsphysikalischen Eigenschaften (z.B. Energiereflexion, Energietransmission und somit auch der g-Wert) beeinflusst.

Moderne Sonnenschutzschichten sind komplexe Doppel- oder sogar Dreifach-Silber-Schichtsysteme, bei denen sich die Reihenfolge eines Einfachsilberschichtsystems wiederholt und ggf. um weitere Schichten ergänzt wird. Derartige Beschichtungen bestehen in der Regel aus reflektierenden Metallen (z.B. Gold, Silber, Kupfer, Nickel-Chrom, Edelstahl, etc.). Diese Materialien besitzen ein hohes Transmissionsvermögen im sichtbaren Spektralbereich und ein hohes Reflexionsvermögen im Infrarotbereich. Zusätzlich werden zur Entspiegelung Metalloxide mit einem hohen Brechungsindex aufgebracht (z.B. NiCrOx). Zum Schutz vor chemischem Angriff und zur Haftverbesserung dienen sogenannte Blockerschichten (ZnO, SnO2). Neuere Entwicklungen ermöglichen schaltbare elektrochrome Beschichtungen, Antischmutz- und Entspiegelungsschichten.

So werden beispielsweise für Wärmeschutzverglasungen Beschichtungen mit einem niedrigen thermischen Emissionsvermögen und einer entspiegelnden Funktion verwendet. Sonnenschutzverglasungen erhalten zwar auch Beschichtungen zur Reduzierung des thermischen Emissionsvermögens, allerdings wird hier eine zusätzliche Beschichtung mit verspiegelnden Eigenschaften und absorptionserhöhenden Effekten verwendet. Zur Reduzierung des Ug-Wertes gilt es grundsätzlich, die Emissivität der Glasscheibe zu reduzieren. Der Emissionsgrad einer unbeschichteten Einfachverglasung liegt bei etwa ε = 83%. Low-E-Verglasungen besitzen Beschichtungen, die den Emissionsgrad auf ε = 2 – 10% reduzieren. Der typische Schichtaufbau für ein Low-E-Glas (Low Emissivity Glass) ist in Bild 2 dargestellt. Die Zinnoxidschichten bewirken eine Entspiegelung der Silberschicht und dienen gleichzeitig als Oxidationsschutz und Haftvermittler. Je nach Art der Beschichtung wird jedoch nur eine relativ geringere Beständigkeit und Haftfestigkeit erreicht.

Gemäß DIN EN 1096-1 Glas im Bauwesen - Beschichtetes Glas - Teil 1: Definitionen und Klasseneinteilung können die Produktionstechniken zur Schichtaufbringung in chemische und physikalische Prozesse unterteilt werden. Beim einfachen Onlineverfahren (Hardcoating) werden die Beschichtungen direkt während des Herstellungsprozesses von Floatglas auf die noch flüssige Glasoberfläche aufgebracht. Nach dem Abkühlen des Glases entsteht dann eine feste und beständige Verbindung mit der Beschichtung. Nach der abgeschlossenen Glasherstellung können Beschichtungen auch nachträglich physikalisch (Offline-coating) in mehreren Schichten durch einfaches Bedampfen oder im modernen Kathodenstrahlverfahren (Magnetron-Sputter-Verfahren) aufgebracht werden. Die Beschichtung erfolgt hierbei in einer Magnetron-Sputter-Anlage, wobei einseitig nacheinander mehrere Schichten im Hochvakuum aufgesputtert werden (Softcoating). Derartige Beschichtungen sind sehr empfindlich.

In chemischen Prozessen wird die Beschichtung durch eine Reaktion aus Flüssigkeit, Dampf oder Pulver auf die Glasoberfläche aufgebracht; in physikalischen Prozessen wird im Vakuum mittels verschiedener Verfahren Material aus einer Quelle als Element, Verbindung oder Ion in das Vakuum gebracht und anschließend auf der Glasoberfläche kondensiert.

Chemische Beschichtungsprozesse:

  • Nass-chemische Beschichtung: Hierzu wird eine Mischung aus gelöstem Metallsalz und einer reduzierten Verbindung auf die Glasoberfläche aufgebracht. Durch eine Reaktion werden feine Metallpartikel abgeschieden.
  • Sol-Gel-Beschichtung: Eine Lösung bestehend aus einer metallorganischen Verbindung wird in einem Tauchbeschichtungsverfahren aufgebracht und pyrolytisch* in entsprechende Metalloxide umgewandelt.
  • Beschichtung aus einer Dampfphase: In einer Dampfphase stehende Verbindungen werden auf die erhitzte Glasoberfläche aufgedampft und reagieren dort pyrolytisch mit dem Glas.
  • Sprühbeschichtung: Auf die Glasoberfläche aufgesprühte Flüssigkeiten werden durch einen Pyrolyseprozess auf der Glasoberfläche gebunden.
  • Pulverbeschichtung: Gleichmäßig aufgebrachtes Pulver wird durch einen pyrolytischen Vorgang auf der heißen Glasoberfläche in eine Beschichtung umgewandelt.
Physikalische Beschichtungsprozesse:
  • Verdampfung: Das Beschichtungsmaterial wird durch Erhitzen verdampft und auf die Glasoberfläche aufgebracht.
  • Kathodenzerstäubung, Sputtering: Durch eine Gasentladung werden Ionen auf ein Targetmaterial geschossen. Hierbei abgeschiedene Materialbestandteile kondensieren auf der Glasoberfläche.
*Unter „Pyrolyse“, bzw. „pyrolytische Reaktion“, ist hierbei eine Zersetzung durch Hitze zu verstehen. Das Beschichtungsmaterial liegt in dampfförmiger, flüssiger oder fester Form vor. Die Schichtbildung erfolgt durch eine Reaktion des Beschichtungsmaterials auf der heißen Glasoberfläche.

Fachwissen zum Thema

Die Glasfassade des Trinkwasserversorgungsunternehmen Gelsenwasser von den Architekten Anin Jeromin Fitilidis & Partner weisen eine außerordentlich hohe Transparenz auf

Die Glasfassade des Trinkwasserversorgungsunternehmen Gelsenwasser von den Architekten Anin Jeromin Fitilidis & Partner weisen eine außerordentlich hohe Transparenz auf

Funktionsgläser

Entspiegeltes Glas

Entspiegeltes Glas weist im Unterschied zu handelsüblichem Glas statt rund 8 nur eine etwa 1%ige Lichtreflexion auf. Diese...

Elektrochrome, dimmbare Verglasung an der Westfassade einer Kantine von Siemens in Kansas

Elektrochrome, dimmbare Verglasung an der Westfassade einer Kantine von Siemens in Kansas

Funktionsgläser

Schaltbares Glas

Bei schalt- und regelbaren Sonnenschutzgläsern übernehmen die Glasscheiben die Aufgaben des Sonnenschutzes, der Blendfreiheit des...

Sonnenschutzverglasung der Aachen Münchener Versicherung in Aachen (Kadawittfeldarchitektur, Aachen)

Sonnenschutzverglasung der Aachen Münchener Versicherung in Aachen (Kadawittfeldarchitektur, Aachen)

Bauphysik

Sonnenschutz: Sonnenschutzgläser

Ebenso wie bei Wärmedämmverglasungen sind heute bei Sonnenschutz-Isoliergläsern hauchdünne Low-E-Beschichtungen aus Edelmetallen...

Repräsentatives Bruchbild von teilvorgespanntem Glas (TVG) nach DIN EN 1863

Repräsentatives Bruchbild von teilvorgespanntem Glas (TVG) nach DIN EN 1863

Funktionsgläser

Teilvorgespanntes Glas (TVG)

Teilvorgespanntes Glas wird im gleichen Herstellprozess wie Einscheibensicherheitsglas (ESG) hergestellt, jedoch langsamer...

Wärmeschutzverglasung

Bauphysik

Wärmeschutzverglasung

Isoliergläser werden als Wärmeschutzgläser (oder auch Wärmedämmgläser) bezeichnet, wenn mindestens eine der Scheiben beschichtet...

Objekte zum Thema

Ein glitzerndes Glasmosaik überzieht die Süd- und Westfassade des 23-geschossigen Wohnturms

Ein glitzerndes Glasmosaik überzieht die Süd- und Westfassade des 23-geschossigen Wohnturms

Wohnen

Apartmenthaus in New York

Nachdem SoHo den New Yorker Künstlern zu touristisch und zu teuer geworden ist, gilt West Chelsea als eines der attraktivsten...

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

Büro/​Verwaltung

Bankgebäude The Crystal in Kopenhagen

Seit Anfang des neuen Jahrtausends hat sich im ehemaligen Arbeiterviertel Kongens Enghave, südlich des Kopenhagener Stadtzentrums,...

Goldener Saal im Wiener Musikverein

Goldener Saal im Wiener Musikverein

Kultur

Musikverein in Wien

Der Gläserne Saal ist mit einer Fläche von 230 m² der größte der vier neuen Säle im Wiener Musikverein. Dominierend bei der...

Außenansicht des Tropenhauses

Außenansicht des Tropenhauses

Sonderbauten

Sanierung des großen Tropenhauses in Berlin-Dahlem

Der Botanische Garten in Berlin-Dahlem ist mit seinen über 43 ha der drittgrößte nach den Kew Gardens in London und dem Missouri...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Ätzen von Glas

Säuremattiertes Glas – die Mattierung ist abhängig von der Einwirkungsdauer der Säure (SGG Satinovo Mate)

Säuremattiertes Glas – die Mattierung ist abhängig von der Einwirkungsdauer der Säure (SGG Satinovo Mate)

Verglasungen können durch Ätzen, Sandstrahlen oder Schleifen mattiert werden, sodass sie ihre klare Durchsichtigkeit verlieren und...

Beschichtungen von Glas

Magnetron-Beschichtungsanlage

Magnetron-Beschichtungsanlage

Beschichtungen auf Glasoberflächen werden in Dünnfilm- und Dickfilmschichten unterteilt. Während erstere Schichtdicken von < 1µm...

Bohrungen im Glas

Zylindrische Bohrung in Glas

Zylindrische Bohrung in Glas

Im Konstruktiven Glasbau werden Scheiben häufig über Bohrungen innerhalb der Glasfläche befestigt. Aufgrund der hohen lokalen...

Digitaldruck auf Glas

Das Kunstwerk „Stanza II“ von Catherine Gfeller in Genf wurde mithilfe des Digitaldruckverfahrens auf 10 mm ESG gedruckt

Das Kunstwerk „Stanza II“ von Catherine Gfeller in Genf wurde mithilfe des Digitaldruckverfahrens auf 10 mm ESG gedruckt

Fotorealistische Bilder lassen sich mithilfe verschiedener Techniken auf Glas abbilden. Neben dem Durchfärben (Emaillieren) kann...

Eisblumenglas

Das Ornamentglas als Duschabtrennung im Bad

Das Ornamentglas als Duschabtrennung im Bad

Wie andere Ornamentgläser besitzt Eisblumenglas eine unebene, strukturierte Oberfläche. Es sieht aus, als würden Eiskristalle das...

Emaillieren von Glas

Beim Emaillieren von Glas werden farbige Keramikschichten während der Herstellung in die Oberfläche eingebrannt

Beim Emaillieren von Glas werden farbige Keramikschichten während der Herstellung in die Oberfläche eingebrannt

Beim Emaillieren von Glas werden farbige keramische Schichten während der Herstellung von thermisch vorgespannten Gläsern in die...

Gebogene/Gekrümmte Gläser

Die gläsernen Kegelstümpfe im Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz leiten großzügig Tageslicht in das Untergeschoss (eep Architekten)

Die gläsernen Kegelstümpfe im Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz leiten großzügig Tageslicht in das Untergeschoss (eep Architekten)

Gebogene oder gekrümmte Gläser werden als Gestaltungselement im Fassaden- und Innenausbau sowie bei Überkopfverglasungen...

Kantenbearbeitung

Ausführung von Glaskanten nach DIN 1249-11

Ausführung von Glaskanten nach DIN 1249-11

Unbearbeitete Glaskanten mit scharfen Rändern werden nur dort eingesetzt, wo diese im Rahmen liegen und somit keine...

Laminationsbiegen

Auf der Glasstec 2008 vorgestellte Ganzglasbrücke. Die Krümmung wurde durch das Laminationsbiegeverfahren erzeugt

Auf der Glasstec 2008 vorgestellte Ganzglasbrücke. Die Krümmung wurde durch das Laminationsbiegeverfahren erzeugt

Gebogenes Glas ist nicht nur aus optischen Gründen interessant, es bietet auch den Vorteil, dass die Dicke des Glases erheblich...

Sandstrahlen von Glas

Im Rasterelektronenmikroskop (750 x Vergrößerung) sind die scharfen Mikroschädigungen auf der gesandstrahlten Glasoberfläche deutlich erkennbar

Im Rasterelektronenmikroskop (750 x Vergrößerung) sind die scharfen Mikroschädigungen auf der gesandstrahlten Glasoberfläche deutlich erkennbar

Eine häufig angewendete Methode zur Gestaltung von Glas ist das Mattieren der Oberfläche durch Sandstrahlen. Bei diesem Verfahren...

Schneiden von Glas

Schneiden von Glas mit dem Glasschneider

Schneiden von Glas mit dem Glasschneider

Das Schneiden von Glas erfolgt in der Regel mit einem gehärteten Schneidrad oder einem Diamanten in einem geraden Schnitt. Hierbei...

Schwerkraftbiegen

Das im Schwerkraftbiegeverfahren gekrümmte Glas im Museum aan de Stroom in Antwerpen

Das im Schwerkraftbiegeverfahren gekrümmte Glas im Museum aan de Stroom in Antwerpen

Schwach gekrümmte Gläser werden in der Regel im Schwerkraftbiegeverfahren hergestellt. Es ist insbesondere für die Herstellung von...

Siebdruck auf Glas

Fassadengestaltung mit Siebdruck (Universitätsbibliothek Cottbus, Arch.: Herzog und de Meuron)

Fassadengestaltung mit Siebdruck (Universitätsbibliothek Cottbus, Arch.: Herzog und de Meuron)

Mit Rastern bedruckte Gläser sind eine gestalterische Alternative zu den üblichen eingefärbten Sonnenschutzgläsern. Sie reduzieren...

Vogelschlag an Verglasungen verhindern

Durch mangelnde Vogelschutzmaßnahmen sterben in Deutschland rund 18 Millionen Vögel nach Kollisionen mit Glasfassaden

Durch mangelnde Vogelschutzmaßnahmen sterben in Deutschland rund 18 Millionen Vögel nach Kollisionen mit Glasfassaden

Offiziellen Schätzungen zufolge sterben hierzulande rund 18 Millionen Vögel jährlich durch Kollisionen mit Glas. Verantwortlich...

Fabelhaftes Glas

Ob Float, ESG, VSG, Gussglas oder
Spiegel: Glas Online konfigurieren und
direkt bestellen war noch nie so einfach

Partner-Anzeige