Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Schneeblindheit

Zu starke und ungehinderte UV-Strahlung kann die Hornhaut und die Bindehaut des menschlichen Auges wie bei einem Sonnenbrand massiv schädigen. Die Folgen sind verminderte Sehfähigkeit, hohe Lichtempfindlichkeit und Tränenfluss verbunden mit großen Schmerzen.

Die aktinische Keratopathie, so der medizinische Fachbegriff für Schneeblindheit, wird jedoch nicht nur durch Schnee verursacht, der aufgrund seiner hohen Reflexionsfähigkeit das UV-Licht und damit die Blendwirkung nahezu verdoppelt. Auch besonders glatte Metall-Glas-Fassaden können bei großflächiger Ausführung ähnlich wie Schnee als riesige Spiegel wirken und sogar bei konkaven Fassadenwölbungen das UV-Licht regelrecht bündeln. Als Schutz sowohl vor der Blendung als auch der Organschädigung wird von Augenärzten eine gute, d.h. eine auf UV-Licht getestete Sonnenbrille empfohlen. Gegenüber von Metall-Glas-Fassaden und anderen stark reflektierenen Flächen empfiehlt das Baunetz Wissen einen Sonnenschutz.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Grüne Glaspaneele vor den Loggien des Mehrfamilienhaus Bamboo Residency in Genf von Group 8, Châteleine/CH

Grüne Glaspaneele vor den Loggien des Mehrfamilienhaus Bamboo Residency in Genf von Group 8, Châteleine/CH

Grundlagen

Anforderungen an den Sonnenschutz

Der Fachartikel beschreibt die mannigfaltigen Funktionen von Sonnenschutzsystemen, die längst nicht nur dem Schutz vor Sonne und solarem Eintrag dienen.

Brise-Soleil in Form von feststehenden, doppelgeschossigen Vertikallamellen aus Beton an der Unité d'habitation bzw. dem Corbusierhaus in Berlin

Brise-Soleil in Form von feststehenden, doppelgeschossigen Vertikallamellen aus Beton an der Unité d'habitation bzw. dem Corbusierhaus in Berlin

Arten und Formen

Feststehender Sonnenschutz außen

Permanent in gleicher Form vorhanden, prägen feststehende Sonnenschutzeinrichtungen das Fassadenbild und sollten darum schon früh im Entwurfsprozess berücksichtigt werden.

Innen liegende Horizontallamellen am Kanzleramt in Berlin, Architektur: Axel Schultes und Charlotte Frank

Innen liegende Horizontallamellen am Kanzleramt in Berlin, Architektur: Axel Schultes und Charlotte Frank

Grundlagen

Gebäudeplanung versus Nutzerbedürfnisse

Eine Möglichkeit zur Senkung des Energieverbrauchs ist die Automatisierung des Sonnenschutzes je nach Wetterlage. Doch kommen dadurch Nutzerinteressen zu kurz? Der Beitrag zeigt, wie beide Seiten verknüpft werden können.

Gläserner Sonnenschutz des Telefonica-Gebäudes in Madrid

Gläserner Sonnenschutz des Telefonica-Gebäudes in Madrid

Materialien

Glas und Metall

Im Gegensatz zu den Materialien Beton, Stein und Holz arbeiten die Werkstoffe Glas und Metall häufig mittels ihrer physikalischen...

TransmissionReflexion     Absorption

TransmissionReflexion Absorption

Grundlagen

Lichttechnische Größen

Zur Bewertung der unterschiedlichen Sonnenschutzsysteme werden bestimmte physikalisch definierte Werte herangezogen. Diese...

Um Sonnenschutzanlagen, wie hier Außenraffstoren, perfekt in die Fassade zu integrieren, müssen sie früh in der Planung berücksichtigt werden. Architektur: Chipperfield Architects, Forum Museumsinsel, Berlin

Um Sonnenschutzanlagen, wie hier Außenraffstoren, perfekt in die Fassade zu integrieren, müssen sie früh in der Planung berücksichtigt werden. Architektur: Chipperfield Architects, Forum Museumsinsel, Berlin

Grundlagen

Sonnenschutz und Fassade

Soll ein Bauwerk sowohl ästhetisch als auch bauphysikalisch hohen Ansprüchen genügen, so müssen Sonnenschutz und Fassade als einander gegenseitig bedingende Faktoren in der Planung berücksichtigt werden.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Sonnenschutz sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt: 0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zur Glossar Übersicht

551 Einträge