Letzte Updates

Das neue Tourismus- und Kulturzentrum in Xinxiang erinnert an gestapelte Eiswürfel.

Das neue Tourismus- und Kulturzentrum in Xinxiang erinnert an gestapelte Eiswürfel.

Kultur

Tourismus- und Kulturzentrum in Xinxiang

Assoziationen an Kälte, Winter und Eis weckt der Gebäudekomplex, der unterschiedliche öffentliche Nutzungen in sich vereint.

Das heute als Gate: 01 Frösundavik bekannte Gebäude war einmal das Hauptquartier der Fluggesellschaft SAS in Stockholm, entworfen von Nils Torp.

Das heute als Gate: 01 Frösundavik bekannte Gebäude war einmal das Hauptquartier der Fluggesellschaft SAS in Stockholm, entworfen von Nils Torp.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Gate:01 Frösundavik bei Stockholm

Insgesamt 50 Tonnen der urprünglichen Glaseindeckung konnten bei der Sanierung des Bürokomplexes recycelt und der Produktion neuer Sonnenschutzisolierverglasungen zugeführt werden.

Schematische Darstellung von Schalldämmprüfungen im Labor

Schematische Darstellung von Schalldämmprüfungen im Labor

Bauphysik

Schallschutz: Austauschregeln nach DIN EN 12758

In der Norm werden erweiterte Regeln für Schalldämm-Werte von Verglasungen festgelegt, die bei abweichender Bauart ohne weitere Prüfung angewendet werden können.

Der Fitz Hansen-Pavillon wurde vom dänischen Architekten Henning Larsen entworfen und findet sich noch bis zum Herbst 2022 im Garten des Designmuseums Danmark in Kopenhagen.

Der Fitz Hansen-Pavillon wurde vom dänischen Architekten Henning Larsen entworfen und findet sich noch bis zum Herbst 2022 im Garten des Designmuseums Danmark in Kopenhagen.

News/​Produkte

Fritz Hansen Pavillon in Kopenhagen

Noch bis zum Herbst wird der Bau im Garten des Designmuseums Denmark zu finden sein. Danach wird er in seine Einzelteile zerlegt und die Bauteile für eine andere Bauaufgabe eingesetzt.

Das Borislavka Centre befindet sich am nordwestlichen Rand von Prag und beherbergt Büroflächen sowie ein verbindendes Einkaufszentrum im Untergeschoss.

Das Borislavka Centre befindet sich am nordwestlichen Rand von Prag und beherbergt Büroflächen sowie ein verbindendes Einkaufszentrum im Untergeschoss.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude und Einkaufszentrum Borislavka in Prag

Nicht nur die auffällige Stuctural-Glazing-Fassade, auch die Glaswangen einer spiralförmigen Stahltreppe sowie ein Eisberg aus Modellglasscheiben charakterisieren den Neubau.

CO2-Reduktion (rote Kurve) für verschiedene H2-Zumischungen im Methan (chemische Betrachtung)

CO2-Reduktion (rote Kurve) für verschiedene H2-Zumischungen im Methan (chemische Betrachtung)

Forschung

Wasserstoffnutzung in der Glasindustrie

Im Forschungsprojekt wird der Einsatz von Wasserstoff für den Heizbetrieb der Schmelzwannen untersucht mit dem Ziel, Erdgas langfristig als fossilen Energieträger abzulösen.

Das Théatre Alphonse-Desjardins ergänzt das in der Entstehung befindliche Kulturquartier im Zentrum der Stadt Repentigny am Westufer des Sankt-Lorenz-Stroms. Entworfen wurde es vom ortsansässigen Architekturbüro Les architectes FABG.

Das Théatre Alphonse-Desjardins ergänzt das in der Entstehung befindliche Kulturquartier im Zentrum der Stadt Repentigny am Westufer des Sankt-Lorenz-Stroms. Entworfen wurde es vom ortsansässigen Architekturbüro Les architectes FABG.

Kultur

Alphonse-Desjardins Theater in Repentigny

Der Theaterbau ergänzt das entstehende Kulturquartier im Zentrum der Stadt und fördert mit seiner offenen und einladenden Gestaltung einen informellen Umgang mit Kunst und Kultur.

Der Neubau der DB Unternehmenszentrale in Frankfurt am Main besteht aus zwei siebengeschossigen Gebäuden mit Kammstruktur.

Der Neubau der DB Unternehmenszentrale in Frankfurt am Main besteht aus zwei siebengeschossigen Gebäuden mit Kammstruktur.

News/​Produkte

Grand Central in Frankfurt am Main

Insgesamt 140 gebogene Sonnenschutzverglasungen kamen beim Bau der neuen Unternehmenszentrale der Deutschen Bahn zum Einsatz.

Der Gesamtenergiedurchlassgrad, kurz g-Wert genannt, erfasst die Energiedurchlässigkeit von transparenten Bauteilen und setzt sich zusammen aus der direkten Transmissionswärme und der sekundären Wärmeabgabe durch Abstrahlung und Konvektion.

Der Gesamtenergiedurchlassgrad, kurz g-Wert genannt, erfasst die Energiedurchlässigkeit von transparenten Bauteilen und setzt sich zusammen aus der direkten Transmissionswärme und der sekundären Wärmeabgabe durch Abstrahlung und Konvektion.

Bauphysik

Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert)

Der Wert erfasst die Energiedurchlässigkeit von transparenten Bauteilen. Er ist die Summe der direkten Transmissionswärme und der sekundären Wärmeabgabe durch Abstrahlung und Konvektion.

Als Ausbildungsstandort simuliert das Victorian Tunnelling Centre - mit Tunneln und Maschinen im Maßstab 1:1 - Realbedingungen aus dem Tunnel- und Bergbau.

Als Ausbildungsstandort simuliert das Victorian Tunnelling Centre - mit Tunneln und Maschinen im Maßstab 1:1 - Realbedingungen aus dem Tunnel- und Bergbau.

Gewerbe/​Industrie

Victorian Tunnelling Centre in Chadstone

Als Ausbildungsstandort simuliert das Gebäude – mit Tunneln und Maschinen im Maßstab 1:1 – Realbedingungen aus dem Tunnel- und Bergbau.

Zwei gläserene Brücken verbinden auf zwei Ebenen die gegenüberliegenden Bestandsgebäude des Hauptsitzes der Deloitte in London; der Entwurf stammt von WilkinsonEyre.

Zwei gläserene Brücken verbinden auf zwei Ebenen die gegenüberliegenden Bestandsgebäude des Hauptsitzes der Deloitte in London; der Entwurf stammt von WilkinsonEyre.

News/​Produkte

Stahl-Glas-Verbindungsbrücken in London

Die konstruktiv komplexen Brückenbauwerke aus Stahl und Isolierglas verbinden die gegenüberliegenden Hochhäuser über die Straße hinweg. 

Das neue Eingangsgebäude verbindet die alten Bestandsgebäude des neuen Schindler-Campus in Berlin. Verantwortlich für Sanierung und Neubau zeichnen Gibbins Architekten aus Potsdam.

Das neue Eingangsgebäude verbindet die alten Bestandsgebäude des neuen Schindler-Campus in Berlin. Verantwortlich für Sanierung und Neubau zeichnen Gibbins Architekten aus Potsdam.

News/​Produkte

Sonnenschutzglas in Überlänge

Der neue Verbindungsbau zeichnet sich durch eine raumhohe Glasfront mit überlangen Isolierverglasungen ohne horizontale Unterbrechungen aus.

Der Fjeld-Pavillon von Konstantin Ikonomidis steht in Sichtweite zur Siedlung Sarfannguit auf den felsigen Hängen eines Fjords im Westen Grönlands.

Der Fjeld-Pavillon von Konstantin Ikonomidis steht in Sichtweite zur Siedlung Sarfannguit auf den felsigen Hängen eines Fjords im Westen Grönlands.

News/​Produkte

Iglu aus Glas

Der Fjeld-Pavillon lässt die Grenzen zwischen der menschengemachten Struktur und dem natürlichen Terrain verschwimmen und erinnert an das reiche Kulturerbe der Inuits auf Grönland.

Der Pavillon A in Montreal wurde vom ortsansässigen Architekturbüro Maurice Martel Architecte als Hommage an die architektonische Moderne der 1960er-Jahre entworfen.

Der Pavillon A in Montreal wurde vom ortsansässigen Architekturbüro Maurice Martel Architecte als Hommage an die architektonische Moderne der 1960er-Jahre entworfen.

Sport/​Freizeit

Badehaus Pavillon A bei Montreal

Inmitten eines Gartens in einem Vorort Montreals ist der gläserne Spa-Pavillon ein lauschiger Rückzugsort und privater Wellnesstempel für die langen kanadischen Winter.

Der Neubau des Energievesorgers REWAG in Regensburg stammt vom Berliner Architekturbüro Gewers Pudewill.

Der Neubau des Energievesorgers REWAG in Regensburg stammt vom Berliner Architekturbüro Gewers Pudewill.

Büro/​Verwaltung

Rewag Firmenzentrale in Regensburg

Auffälligstes Gestaltungsmerkmal der Unternehmenszentrale ist die Fassade mit abgerundeten Ecken und umlaufenden Naturstein- und Fensterbändern mit Sonnenschutzglas.

Das Wohnhaus On the Rocks fügt sich harmonisch in die ungewöhnliche Felslandschaft nahe des libanesischen Skiorts Faqra auf 1.700 Metern über dem Meeresspiegel ein.

Das Wohnhaus On the Rocks fügt sich harmonisch in die ungewöhnliche Felslandschaft nahe des libanesischen Skiorts Faqra auf 1.700 Metern über dem Meeresspiegel ein.

Wohnen

Wochenendhaus On the Rocks in Faqra

Regen, Schnee und Wind formten über Jahrhunderte die raue Felslandschaft, in die sich der Neubau aus Beton und Glas einfügt.

Beim Umbau eines Stadthauses in Basel blieb die Außenansicht der historischen Fenster original erhalten.

Beim Umbau eines Stadthauses in Basel blieb die Außenansicht der historischen Fenster original erhalten.

News/​Produkte

Energetische Sanierung mit modernen Isolierverglasungen

Die Isolierverglasung mit schlankem Aufbau ermöglicht Wärmeschutz nach aktuellen Maßstäben bei Beibehaltung der historischen Fensterrahmen.

Der U-Wert für das gesamte Fenster setzt sich zusammen aus den U-Werten des Rahmens, der Verglasung und des Beiwerts für den Randverbund.

Der U-Wert für das gesamte Fenster setzt sich zusammen aus den U-Werten des Rahmens, der Verglasung und des Beiwerts für den Randverbund.

Bauphysik

Wärmeschutz: U-Wert Wärmedurchgangskoeffizient

Der U-Wert ist die wichtigste Kennzahl für Wärmedämmgläser. Dabei gilt: Je niedriger der Wert, desto besser ist die Wärmedämmeigenschaft eines Bauteils.

Prague Eyes heißt das umfassende Projekt, bei dem die Ufermauern der Moldau nach Plänen von Petr Janda / Brainwork saniert und umgenutzt werden – namensgebend sind die runden Öffnungen am Rasin-Damm.

Prague Eyes heißt das umfassende Projekt, bei dem die Ufermauern der Moldau nach Plänen von Petr Janda / Brainwork saniert und umgenutzt werden – namensgebend sind die runden Öffnungen am Rasin-Damm.

Sonderbauten

Revitalisierung Moldauufer in Prag

Eintreten bitte! Nach der Zerstörung durch die Jahrhundertflut beherbergen die Gewölbe in den Ufermauern nun Cafés, Galerien und Ateliers. Durch runde Glasöffnungen mit einem Durchmesser von bis zu 5,50 Metern sind sie zugänglich.

Der Uhrturm der TU Darmstadt erhielt kürzlich einen neuen, gläsernen Turmabschluss, der als Observatorium genutzt wird. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Sichau & Walter.

Der Uhrturm der TU Darmstadt erhielt kürzlich einen neuen, gläsernen Turmabschluss, der als Observatorium genutzt wird. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Sichau & Walter.

Sonderbauten

Observatorium auf dem Uhrturm der TU Darmstadt

Die nach oben hin offene Ganzglaskonstruktion besteht aus vier großformatigen und rahmenlosen Verglasungen und fungiert als neue Sternwarte des Fachbereichs Physik.

BAUEN & KLIMAWANDEL

Es wird immer heißer. Nachweislich. Was bedeutet das für die Planung von Wohngebäuden? Alle Antworten in der neuen come-inn. Jetzt gratis lesen!

Partner-Anzeige