Prüfung des Untergrunds

Die Voraussetzung für die Verlegung von keramischen Fliesen oder Platten auf Böden, Wänden oder anderen Bauteilen sind ebene, tragfähige, feste, saubere, trockene und schadensfreie Untergründe. Diese sollten mit folgenden Maßnahmen geprüft werden

  • Inaugenscheinnahme
    bei der visuell geprüft wird, ob es z.B. bereits Schäden, Löcher, Risse, Hohlstellen, o.ä. im Untergrund gibt; außerdem werden die vorhandenen Materialien geprüft

  • Ebenheitsprüfung nach DIN 18202 Toleranzen im Hochbau
    hier wird der Untergrund nach Unebenheiten untersucht (weitere Informationen siehe Beitrag Ebenheitstoleranzen)

  • Prüfung der Maße und Rechtwinkligkeit
    dazu gehört der Abgleich mit den Plänen/Bauzeichnungen und dem Leistungsverzeichnis, aber auch das Nachmessen vor Ort, damit das Fugenbild wie geplant ausgeführt werden kann

  • Messung der Feuchtigkeit
    sie bestimmt die Belegreife des Estrichs und kann über verschiedene Verfahren geprüft werden, z.B. die Prüfung des Estrichs im Trockenschrank, die CM-Methode oder die elektronische Feuchtigkeitsmesung
    (weitere Informationen siehe Beitrag Feuchtigkeitsmessung)

  • und die Prüfung der Bewegungsfugen
    bei der untersucht wird, ob die Randfugen und Randdämmstreifen fachgerecht ausgeführt wurden.

Fachwissen zum Thema

Tabelle 3 aus DIN 18202 Ebenheitstoleranzen Teil 1

Tabelle 3 aus DIN 18202 Ebenheitstoleranzen Teil 1

Rohdecke

Ebenheitstoleranzen

Ebenheitstoleranzen gelten für Flächen von Decken (Ober- und Unterseite), Unterböden, Estrichen, Bodenbelägen, Wänden,...

Skizze des Beispielraums: 20x20 cm große Fliesen lassen den Raum gerastert und zerkliedert erscheinen

Skizze des Beispielraums: 20x20 cm große Fliesen lassen den Raum gerastert und zerkliedert erscheinen

Grundlagen

Gestalten mit Fliesen und Platten

Quadrate, Rechtecke, Mosaik? Längs-, Quer- oder diagonale Verlegung? Viele Fragen stehen am Anfang einer Fliesenplanung. Neben der...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zum Seitenanfang

Ebenheitstoleranzen

Tabelle 3 aus DIN 18202 Ebenheitstoleranzen Teil 1

Tabelle 3 aus DIN 18202 Ebenheitstoleranzen Teil 1

Ebenheitstoleranzen gelten für Flächen von Decken (Ober- und Unterseite), Unterböden, Estrichen, Bodenbelägen, Wänden,...

Grundierungen

Grundierungen werden zur Vorbereitung von Bodenbelagsarbeiten ausgeführt. Sie müssen immer auf den Untergrund sowie den Mörtel...

Prüfung des Untergrunds

Die Voraussetzung für die Verlegung von keramischen Fliesen oder Platten auf Böden, Wänden oder anderen Bauteilen sind ebene,...

Abdichtungen

Die neuen Abdichtungsnormen gliedern sich nach Anwendungsbereichen

Die neuen Abdichtungsnormen gliedern sich nach Anwendungsbereichen

Abdichtungen dienen dazu, bauliche Einrichtungen oder Gebäudeteile vor Durchfeuchtung zu schützen. Beläge aus Fliesen und Platten...

Anschlüsse und Details nach neuer Abdichtungsnorm

Aus Sicht des Fliesenlegergewerks ist insbesondere die Regelung vieler Ausführungsdetails im Innenraum durch die DIN 18531 bis 18535 begrüßenswert

Aus Sicht des Fliesenlegergewerks ist insbesondere die Regelung vieler Ausführungsdetails im Innenraum durch die DIN 18531 bis 18535 begrüßenswert

Die Einführung der neuen Abdichtungsnormen DIN 18531 bis 18535 wurde in Fachkreisen einhellig als sehr positiv (und längst...

Estrich auf Trennschicht

Prinzip

Prinzip

Estrich auf Trennschicht – auch Estrich auf Trennlage oder gleitender Estrich genannt – wird überall dort eingesetzt, wo keine...

Fliesenverlegung auf Holzböden

Systemaufbau bei Fliesenverlegung auf Holzuntergrund mit Entkopplungsmatte

Systemaufbau bei Fliesenverlegung auf Holzuntergrund mit Entkopplungsmatte

Die Verlegung von keramischen Fliesen auf Holzböden ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen, erfordert aber besondere Maßnahmen...

Heizestrich/Fußbodenheizung

Heizestrich nach Bauart C: Dünnbettverlegung Böden auf beheiztem Estrich: Fliesen/Platten; Dünnbettmörtel; Verbundabdichtung; Heizestrich (mit Bewehrung); Dämmschicht-Abdeckung; Wärmedämmung; Trittschalldämmung (weich); Stahlbetondecke

Heizestrich nach Bauart C: Dünnbettverlegung Böden auf beheiztem Estrich: Fliesen/Platten; Dünnbettmörtel; Verbundabdichtung; Heizestrich (mit Bewehrung); Dämmschicht-Abdeckung; Wärmedämmung; Trittschalldämmung (weich); Stahlbetondecke

Als Heizestrich wird ein schwimmender Estrich bezeichnet, der entweder in oder unterhalb der Lastverteilungsschicht mit...

Schwimmender Estrich

Beispiel Dünnbettverlegung Böden auf schwimmendem Estrich: Fliesen/PLatten; Dünnbettmörtel; Estrich (mit Bewehrung); Dämmschicht-Abdeckung; Wärmedämmung; Trittschalldämmung; Stahlbetondecke

Beispiel Dünnbettverlegung Böden auf schwimmendem Estrich: Fliesen/PLatten; Dünnbettmörtel; Estrich (mit Bewehrung); Dämmschicht-Abdeckung; Wärmedämmung; Trittschalldämmung; Stahlbetondecke

Schwimmende Estriche – auch Estriche auf Dämmschicht genannt – dienen der Verbesserung der Wärme- und Trittschalldämmung. Das...

Trockenestrich

Beispiel Dünnbettverlegung Böden auf Trockenestrich: Fliesen/Platten; Dünnbettmörtel; Grundierung; Trockenestrich; Dämmschicht-Abdeckung; Dämmung; Stahlbetondecke

Beispiel Dünnbettverlegung Böden auf Trockenestrich: Fliesen/Platten; Dünnbettmörtel; Grundierung; Trockenestrich; Dämmschicht-Abdeckung; Dämmung; Stahlbetondecke

Trockenestrich, auch Fertigteilestrich oder Trockenunterboden genannt, besteht nach DIN 18560-1 Estriche im Bauwesen aus...

Verbundabdichtungen und ihre Komponenten

Mit Aufnahme in die neuen Abdichtungsnormen DIN 18531 bis 18535 haben Verbundabdichtungen den längst überfälligen Status einer Normabdichtung erhalten

Mit Aufnahme in die neuen Abdichtungsnormen DIN 18531 bis 18535 haben Verbundabdichtungen den längst überfälligen Status einer Normabdichtung erhalten

Aufgrund ihrer naht- und fugenlosen Ausbildung haben sich Abdichtungen im Verbund (AIV) als sicherer Schutz gegen das Eindringen...

Verbundestrich

Beispiel Dünnbettverlegung auf Verbundestrich: Fliesen/Platten, Dünnbettmörtel, Verbundestrich, Haftbrücke, Stahlbetondecke

Beispiel Dünnbettverlegung auf Verbundestrich: Fliesen/Platten, Dünnbettmörtel, Verbundestrich, Haftbrücke, Stahlbetondecke

Bei hohen mechanischen Belastungen und wenn keine besonderen Anforderungen an den Schall- und Wärmeschutz bestehen, bieten sich...

Fliesen im Metrostil

Urbanes Flair für diverse Anwendungen mit den glänzenden Facettenfliesen District von AGROB BUCHTAL

Partner-Anzeige