Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Besteck

Die Treppenforschung nach Prof. Mielkes Handbuch der Treppenkunde bezeichnet mit dem Besteck bei einer traditionellen Wangentreppe mit eingestemmten Stufen den Abstand von der Vorderkante einer Trittstufe bis zur Oberkante der Wange, bzw. denselben Abstand zwischen Wange und Stufenkante bei der Treppenuntersicht.

Bei gewendelten Treppen mit einem rechtwinkligen Grundriss muss das Besteck an den Außenwangen, wenn es gleich bleiben soll, angeglichen werden. Das heißt, dass die Wangenoberkanten verschweift werden müssen.

Gallerie

Artikel zum Thema

Grundtypen gewendelter Treppen

Grundtypen gewendelter Treppen

Treppenformen

Gewendelte Treppen

Bei gewendelten Treppen handelt es sich um solche Treppen, deren Lauf weder gerade noch kreisrund verläuft. Aufgrund des gebogenen...

Weiß lackierte Untersicht einer Stahltreppe mit Tritt- und Setzstufen aus Holz

Weiß lackierte Untersicht einer Stahltreppe mit Tritt- und Setzstufen aus Holz

Treppenelemente

Untersicht

Da die Unterseite (auch Untersicht genannt) der Treppe durch ihre Neigung genau wie der Treppenlauf ein prominentes Bauteil ist,...

Wangentreppe aus Metallblech mit Gitterrosttritt

Wangentreppe aus Metallblech mit Gitterrosttritt

Treppenelemente

Wangen

Bereits in der frühen Baugeschichte bildeten zwei seitliche Rechteckhölzer die tragenden Elemente von Holztreppen. Bis heute sind...

Wangentreppe aus Stahl mit Tritt- und Setzstufen aus Holz

Wangentreppe aus Stahl mit Tritt- und Setzstufen aus Holz

Treppenkonstruktionen

Wangentreppen

Dies vermutlich am häufigsten verwendete Treppenkonstruktion ist die Wangentreppe. Jahrhundertelange Perfektionierung haben dazu...

Zur Glossar Übersicht

329 Einträge