Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Bemessungspegel

Der Begriff des Beurteilungspegels Lr findet Verwendung insbesondere in der TA Lärm (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm) und der Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchV) und dient der Einschätzung von Lärmbelastungen aus gewerblichen Schallquellen.

Im Unterschied beispielsweise zum Schallleistungspegel Lw (der ein Merkmal der Schallquelle allein und unabhängig von der Entfernung ist) soll der Bemessungspegel Lr eine möglichst realitätsnahe Beurteilung einer Schallquelle und deren Auswirkungen auf die menschliche Wahrnehmung ermöglichen. Daher wird dieser für verschiedene Parameter mit Zuschlägen versehen (bezogen auf die unterschiedliche Tageszeit und Zeitdauer der Schalleinwirkung, aber auch die Ton- und Informationshaltigkeit, welche eine erhöhte Aufmerksamkeit für ein Geräusch bewirken).

Der Beurteilungspegel Lr definiert die mittlere Geräuschbelastung und ist diejenige Größe, auf die sich die Immissionsrichtwerte u.a. nach TA Lärm und BImSchV beziehen.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Die individuelle Schallerfahrung ist eng an das eigene Hörempfinden geknüpft. Sie umfasst Kommunikation, unterschiedliche Tonhöhen, Musik, Geräusche, Lärm und geht darüber hinaus: Wir können sogar „hören“, ob wir uns in einem Raum oder im Freien befinden.

Die individuelle Schallerfahrung ist eng an das eigene Hörempfinden geknüpft. Sie umfasst Kommunikation, unterschiedliche Tonhöhen, Musik, Geräusche, Lärm und geht darüber hinaus: Wir können sogar „hören“, ob wir uns in einem Raum oder im Freien befinden.

Schallschutz

Akustische Begriffe: Was ist Schall?

Wie nehmen wir Schall wahr und wie breitet dieser sich aus? Das ist wesentlich für die Gestaltung von Räumen.

Das tatsächliche Schalldämm-Maß eingebauter Fenster hängt ab von der Schalldämmung der Verglasung, der Schalldämmung des Rahmens, der Qualität des Einbaus und der Schalldämmung weiterer Bauteile wie integrierter Lüftungssysteme oder Rollladenkästen.

Das tatsächliche Schalldämm-Maß eingebauter Fenster hängt ab von der Schalldämmung der Verglasung, der Schalldämmung des Rahmens, der Qualität des Einbaus und der Schalldämmung weiterer Bauteile wie integrierter Lüftungssysteme oder Rollladenkästen.

Schallschutz

Schutz gegen Außenlärm

Im Regelfall ist die Schalldämmung der Außenwand deutlich höher als die der eingebauten Elemente. Unbedingt zu vermeiden sind nicht plangemäße Fugen oder ungeeignete Lüftungssysteme.

Tipps zum Thema

Verbände/​Beratungsstellen

Deutsche Gesellschaft für Akustik

Als gemeinnütziger wissenschaftlicher Verein widmet sich die Deutsche Gesellschaft für Akustik DEGA in insgesamt zwölf...

Fachbücher

Schallschutz

Sowohl der Schutz vor Lärm wie auch eine optimierte Raumakustik sind gerade in Zeiten einer zunehmenden städtischen Verdichtung...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Deutsche FOAMGLAS®  | www.foamglas.com
Zur Glossar Übersicht

353 Einträge