Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Baluster

Baluster sind die einzelnen kleinen Säulen einer Balustrade. In der Scalalogie ist der Begriff Baluster zur exakten Bezeichnung von historischen Sonderformen von Stabgeländern notwendig. Im Gegensatz zu den Docken haben Baluster einen rechteckigen Querschnitt, da sie ursprünglich von Steinmetzen aus Quadern profiliert wurden. Von dort fanden sie auch Eingang in den Holztreppenbau. Hauptsächlich im Barock als serielle Balustraden angewendet, ist der Aufbau eines Balusters an die Typologie von griechischen Säulen angepasst: oben Abakus, dann Echinus, Hals, Bauch und Basis. Durch den rein handwerklichen Arbeitsvorgang waren Baluster im Vergleich zu gedrechselten Docken teuer. Wegen des enormen Kostenaufwands werden daher Baluster heute so gut wie nicht mehr gebaut. Ihr Einsatz beschränkt sich ausschließlich auf Sanierungen in denkmalgeschützten Objekten.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Treppengeländer in Arbeitsstätten müssen eine Mindesthöhe von 1,00 m aufweisen; an dem als Scheibe ausgebildeten Geländer sind die Befestigungen des innen liegenden Handlaufs erkennbar

Treppengeländer in Arbeitsstätten müssen eine Mindesthöhe von 1,00 m aufweisen; an dem als Scheibe ausgebildeten Geländer sind die Befestigungen des innen liegenden Handlaufs erkennbar

Treppenelemente

Geländer

Die Landesbauordnungen schreiben vor, dass auf den freien Seiten von Treppenläufen, -absätzen und -öffnungen (Treppenaugen)...

Eingespanntes, tragendes Glasgeländer mit Rahmen und Wange aus Messing

Eingespanntes, tragendes Glasgeländer mit Rahmen und Wange aus Messing

Treppenelemente

Geländerfüllung

Treppengeländer sind häufig aus tragenden Pfosten und dazwischenliegenden Ausfachungen, auch Geländerfüllungen oder Geländerfelder...

Zur Glossar Übersicht

329 Einträge