Abschluss

Firstabschluss des Ortsteilzentrums Friesen in Reichenbach von Knoche Architekten, Stuttgart und Neumann Architekten, Werda

Abschlüsse sind besondere Ausbildungen von Dachdeckungen, Abdichtungen oder Außenwandbekleidungen an den Rändern der eingedeckten...

Agraffe

Fassadenbekleidung (hellgrün) mit Hinterschnittanker und Agraffe zum Einhängen

Bei der von außen nicht sichtbaren Verankerung von Platten in vorgehängten hinterlüfteten Fassadenkonstruktionen kommen Agraffen...

Altdeutsche Deckung

Charakteristisch ist bei dieser Deckart die Verwendung von frei Hand zugerichteten Decksteinen mit deutlich unterschiedlichen...

Anfallpunkt

Der Anfallpunkt bezeichnet den Punkt, an dem sich mehrere Grate mit der Firstlinie (z.B. beim Walmdach) oder ein Grat, ein First...

Anschluss

Als Anschlüsse werden die Bereiche bezeichnet, an denen zwei verschiedene Bauteile oder -materialien aneinander stoßen. Sie...

Aufhellung

Bei einem besonders hohen Kalkanteil im Schiefer (CaCO3) kann es unter Sonneneinstrahlung zu Farbänderungen kommen. Die Aufhellung...

Aufriss

Ein Schiefer verfügt über behauene und geschnittene Kanten. Der Aufriss gibt Auskunft über die Art und Weise der behauenen Kanten....

Aufschiebling

Aufschieblinge verändern die Dachneigung: Hier bei der Ulrepforte in Köln

Aufschieblinge sind keilförmige Holzstücke bzw. -balken, die an Dachtraufen oberhalb der tragenden Balkenköpfe eingefügt werden....

Auszugswert

Bei einer Schieferdeckung kann der Auszugswert der verwendeten Befestigungen z.B. durch einen simulierten Windsogtest ermittelt werden

Der Auszugswert ist das Maß für die Kraft, welche aufgewendet werden muss, um einen Nagel oder eine Schraube aus einer...

Befestigung

Für die Befestigung der Schiefer eignen sich am besten feuerverzinkte (Zinkauflage: mindestens 50μ), geschlagene bzw. geschmiedete...

Belgischer Granit

Beispiel gebürsteter Belgischer Granit

Die Bezeichnungen Belgischer Granit oder Belgischer Blaustein werden oft synonym verwendet und mit verschiedenen Steinen in...

Biegefestigkeit

Außerhalb Deutschlands ergibt sich aus der Biegefestigkeit die Mindestspaltdicke eines Schiefers.Die Biegefestigkeit wird nach...

Biegezugfestigkeit

Die Biegezugfestigkeit eines Materials ist vor allem bei hohen Punktlasten von Bedeutung. Daher ist sie im Bereich der Dach- oder...

Bischofsmützen

Dachdeckung mit Bischofsmützen an einer Villa in Potsdam

Die Bezeichnung Bischofsmützen wird in der Architektur für verschiedene Elemente verwendet, z. B. für bestimmte Zierleisten, die...

Blähschiefer

0-2 mm Korngröße

Blähschiefer wird aus zerkleinertem Tonschiefer hergestellt, der bei einem Brennvorgang senkrecht zur Schieferebene aufbläht....

Blattsilikate

Schiefer ist ein verwitterungsbeständiges und ideal spaltbares Gestein, welches zu einem Hauptteil aus Blattsilikaten besteht....

Bogenschnittdeckung

Die Bogenschnittdeckung beim Wohn- und Geschäftshaus Siebengebirge in Köln von Kister Scheithauer Gross, Köln

Die Bogenschnittdeckung erfolgt mit quadratischen Schablonenschiefern und wird auch als Deutsche Deckung bezeichnet. Die...

Bruchraue Oberfläche

Die bruch- oder spaltraue Oberfläche wird durch das Brechen von Schieferblöcken erzeugt und bleibt in der Weiterverarbeitung oft...

Brust

Schiefersteine – zum Beispiel für die Altdeutsche Deckung oder auch die Schuppendeckung – haben alle eine ähnliche Form. Ihre...

Brustkehlen

Als Brustkehlen werden die Übergänge von geneigten Dachflächen zu vertikalen Flächen bezeichnet. Dabei kann es sich um einen...

Chloritschiefer

Chloritschiefer

Die Gesteine der Schiefer-Familie werden in verschiedene Untergruppen aufgeteilt, u.a in Tonschiefer, Phyllite oder Chloritschiefe...

Colorsin

Colorsin ist die Produktbezeichnung für farbigen Dach- und Wandschiefer der Firma Rathscheck aus Mayen. Der Naturstein stammt aus...

Coquettes

Coquettes sind Deckplatten aus Schiefer, sie haben im Gegensatz zu Octogones einen Rundbogen am unteren Ende. Die Coquettesdeckung...

Dachausmittlung

Der Begriff Dachausmittlung bezeichnet die zeichnerische Festlegung der Dachform/-en und ihrer Schnittlinien (Grat, Kehle, etc.)...

Dacheindeckung

Man unterscheidet zwischen weichen und harten Bedachungen sowie zwischen kleinteiligen und großformatigen Bedachungsmaterialien....

Dachfirst

Der Dachfirst stellt den obersten Punkt einer Dachkonstruktion dar. Neben einem wetterfesten, beweglichen „Zusammenschluss" der...

Dachflächenfenster

Dachflächenfenster kommen meist im Wohnungsbau zum Einsatz, wenn Gauben oder Dachaufbauten zu kostenintensiv sind bzw. die...

Dachformen

Auswahl der bekanntesten Dachformen

Als Dachform wird die geometrische Grundform eines Daches bezeichnet, die die Deckungsart und das verwendete Material entscheidend...

Dachknick

Schleppdachgaubenknick: Ausführungsvarianten

Als Dachknick wird die Linie bezeichnet, an der zwei unterschiedlich geneigte Dachflächen aufeinander treffen. Es werden zwei...

Dachneigung

Die Dachneigung wird heute im Allgemeinen in Grad angegeben. Früher erfolgte die Angabe der Dachneigung unter den Handwerkern als...

Dachschiefer

Dachschiefer ist ein Tonschiefer, der sich zwischen den Phasen Sedimentgestein und seiner Metamorphose befindet. Aufgrund seiner...

Dachstuhl

Bei der herkömmlichen handwerklichen Ausbildung von Pfettendächern werden die Sparrenauflager durch den „Dachstuhl“ gebildet....

Dampfsperre

Die Dampfsperre ist eine unterhalb der Wärmedämmung angebrachte Schicht, die verhindern soll, dass Wasserdampf in die Dämmschicht...

Deckgebinde

Deckgebinde einer Schuppendeckung im Dach

Als Gebinde werden Schiefer einer einzelnen Reihe bezeichnet, als Deckgebinde dementsprechend die deckenden Reihen innerhalb einer...

Deckrichtung

Die Deckrichtung bei überlappenden Deckarten (z. B. der Bogenschnitt- oder der Universal-Deckung) bezeichnet die Richtung, in der...

Decksteinmodelle

Schuppendeckung: Decksteinmodell rechte Schuppe

Als Decksteine werden die obersten Schiefer der Dacheindeckungen bezeichnet. Sie dürfen bei traditionellen Deckarten nicht...

Deckunterlage

Die Deckunterlage von Schieferdächern befindet sich, ihrem Namen entsprechend, direkt unter den Schieferplatten. Sie besteht in...

Dekorative Deckungen

Spitzwinkeldeckung auf einem Golfclub bei Farum/DK von Hennig Larsen Architects, Kopenhagen/DK

Unter dem Sammelbegriff Dekorative Deckungen werden mehrere unterschiedliche Schiefer-Deckarten zusammengefasst, die zum Teil auf...

Dickbettverlegung

Diese Art der Verlegung stellt das klassische Verfahren der Naturstein- und Fliesenverlegung im Innenraum dar, sie galt bis in die...

Doppeldeckung

Deckschema der Altdeutschen Doppeldeckung

Bei Schieferdeckungen können bei der Altdeutschen und bei der Rechteck-Deckung sogenannte Doppeldeckungen zur Ausführung kommen....

Doppelendort

Doppelendort wird die Verdoppelung der Schlusssteine am Ortgang genannt. Am Beispiel des Deckschemas der Altdeutschen Deckart ist...

Drempel

Der Fußpunkt eines Dachs mit Ausbildung eines erhöhten Widerlagers bzw. die Aufmauerung oder Aufbetonierung der obersten Decke...

Dynamische Rechteck-Deckung

Deckschema mit hinterlegten Aluminiumstreifen

Charakteristisch für diese relativ junge Schieferdeckart sind die unterschiedlichen Gebindehöhen. Die rechteckigen Schiefer werden...

Eingebundene Herzkehle

Die Deckung mit eingebundenen Herzkehlen darf nur bei gleichen Dachneigungen und in etwa gleich großen Dachflächen erfolgen. Dabei...

Eingebundener Fuß

Vordach in Schiefer eingedeckt: Schuppendeckung 20/15 mit eingebundenem Fuß – Anfang und Endortdeckung

Bei der Deckung eines geneigten Daches mit Schiefer wird die Ausbildung der Traufkante als Fußdeckung bezeichnet. Die Fußdeckung...

Eingespitzter Fuß

Deckschema eines eingespitzten Fußes

Die Deckung der Traufe (Fuß) eines Schieferdaches in Universal-Deckung kann sowohl eingebunden mit Fuß- und Gebindesteinen oder...

Entsorgung

Die Entsorgung von Schiefer ist problemlos möglich. Das Material enthält keine schädlichen oder giftigen Bestandteile und wird...

EPD

Auch der Transport gehört zu den Prüfkriterien von Umweltproduktdeklarationen (hier z.B in CO2-neutralen Holzkisten)

EDP steht für Environmental Product Declaration; es ist eine Umweltproduktdeklaration, die wichtige Ökobilanzdaten eines...

Farbschiefer

Haltbarer Farbschiefer in den Farbtönen Grün, Rot und Purpur kommt nur ganz selten auf der Welt vor. Die Farben sind natürlich...

Fassadenbekleidung

Vorgehängte hinterlüftete Fassade: Symmetrische Schieferdeckung mit Hinterschnitttechnik bei einem Wohnhaus in Grevenbroich

Unter der Bekleidung (auch Fassadenverkleidung genannt) einer Fassade wird die äußere, der Tragschicht vorgesetzte Hülle...

Feldspat

Feldspat ist eine Mineralgruppe, die bei Schiefern die Gruppe der sogenannten „starren Minerale" bildet (neben der Gruppe der...

Ferse

Rechter Deckstein

Schiefersteine – z.B. für die Altdeutsche Deckung oder auch die Schuppendeckung – haben zum Teil eine ähnliche Form. Ihre Kanten...

Fischschuppen

Der Name dieser Deckungsart ist durch ihre Ansichtsfläche begründet, die an das Erscheinungsbild von Fischhaut denken lässt

Vornehmlich Fassaden eignen sich für die Bekleidung mit Fischschuppen. Der Name dieser Schiefer-Deckart ist durch ihre...

Fledermausgaube

Ursprünglich wurde eine als Fledermausgaube bezeichnete Öffnung im Dach als Lüftungsöffnung für Speicher verwendet. Heute wird...

Fruchtschiefer

Wenn Schiefer über sehr viele kleine Einschlüsse aus Mineralien (meist Cordierit) verfügt, wird er als Fruchtschiefer bezeichnet....

Fußdeckung

Eingebundener Fuß

Die Ausbildung der Traufe wird im Schieferdach als Fußdeckung bezeichnet. Entsprechend ist auch der Begriff „Fußstein" für die...

Gatterblock

Werkblöcke

Bei der Gewinnung und Verarbeitung von Natursteinen ist zwischen den beiden Begriffen Gatter- und Rohblock zu unterscheiden. Als...

Gauben

Ursprüngliche dienten Dachaufbauten der Belüftung von Dächern. Diese konnten nur mit kleinteiligen Formaten ausgeführt werden, da...

Gebinde

Die Gebinde im Dach müssen i.d.R. mit einer Steigung verlegt werden, diese zeichnet sich dann als eine leicht schräge Struktur in der Dachfläche ab

Als Gebinde werden die Schieferreihen auf dem Dach bzw. an der Fassade bezeichnet. Je nach ihrer Höhe oder Steigung prägen sie...

Gebindesteigung

Universal-Deckung mit Gebindesteigung

Als Gebinde werden die einzelnen Reihen einer Schieferdeckung bezeichnet. Diese sind entweder nach links oder nach rechts...

Gegengebinde

Bekleidung einer Wand in altdeutscher Deckung mit Gegengebinde

Ein Gebinde ist eine durchlaufende Schieferreihe im Dach oder an der Fassade. Gebinde kommen nur bei bestimmten Deckarten vor, wie...

Geschlaufte Deckung

Ausführungsbeispiel: Wohnhaus in Schwyz/CH

Kommen die rechteckigen Schieferplatten einer Waagerechten Deckung im Hochformat zur Ausführung, werden sie als Geschlaufte...

Gezogene Rechteck-Doppeldeckung

Die Gezogene Rechteck-Doppeldeckung wird mit rechteckigen oder quadratischen Schiefern im Verbund verlegt. Sie können entweder auf...

Glimmer

Tonerdeglimmer Muskovit

Als Glimmer werden Schichtsilicate, also Silicat-Minerale bezeichnet. Sie gehören zu den gesteinsbildenden Mineralien von vielen...

Gneis

Gneis

Bei der Entstehung von Schiefer wird das Gestein durch hohen Druck unter gleichfalls hohen Temperaturen neu kristallisiert....

Grat

Der Grat stellt den äußeren Übergang zwischen gleich oder unterschiedlich geneigten Dachflächen dar. Die baukonstruktiven...

Harte Bedachung

Bei der Dachkonstruktion eines Gebäudes wird zwischen harter und weicher Bedachung unterschieden: So zählen Reetdächer zu den...

Härteskala nach Mohs

Der Mineraloge Friedrich Mohs (1773–1839) hat eine Härteskala aufgestellt, um verschiedene Mineralien miteinander vergleichen zu...

Hauptwetterrichtung

Hauptwetterrichtung ist die Richtung, aus der im Jahresmittel die Hauptregenmenge auf ein Bauwerk bzw. ein Dach trifft. Einen...

Heizestrich

Fußbodenheizungen werden nach aktuellem Stand der Technik als Heizestrich verlegt. Als Basis dient dabei ein schwimmender Estrich....

Hieb

Mit Hieb bezeichnet man die Art, wie die Kanten einer Schieferplatte gehauen werden.Unterschieden wird zum Beispiel bei der Altdeu...

Hinterschnittanker

Die Hinterschnittverankerung bzw. Hinterschnitttechnik ist eine unsichtbare Befestigungsart von z.B. vorgehängten, hinterlüfteten...

Höhenüberdeckung

Dachschiefer sind für alle Deckarten überdeckend zu verlegen. Das heißt, dass innerhalb eines Gebindes jeder Schieferstein...

Intersin

Schieferabbau in Spanien

Intersin ist die Produktbezeichnung für einen blaugrauen Dach- und Wandschiefer. Sie weist auf die internationale Herkunft und...

Kalibrierung

Symmetrische Schieferdeckung an einer Fassade mit kalibrierten Platten

Als Kalibrierung wird ein Messprozess bezeichnet, der sich auf ein technisches Gerät (z. B. ein Blutdruckgerät) oder auf ein...

Kegeldach

Lübecker Holstentor

Ein Dach über kreisrundem Grundriss, das sich nach oben verjüngt und spitz zuläuft, wird als Kegeldach bezeichnet. Diese Dachform...

Kehlbalken

Kehlbalkendach

Kehlbalken sind die Querbalken, die horizontal zwischen den Sparren eines Dachstuhls eingezogen werden. Sie reduzieren die...

Kehle

Die Kehle stellt den inneren Übergang zwischen gleich oder unterschiedlich geneigten Dachflächen dar. Unterschieden werden je nach...

Kehlgebinde

Wangenkehle

Die einzelnen Schieferreihen einer Dachkehle werden als Kehlgebinde bezeichnet. Analog dazu nennt man die Schieferreihen in den...

Kehlneigung

Dachfläche mit Sattelkehlen

Jede Kehle im geneigten Dach muss eine ausreichende Neigung aufweisen, um das Regenwasser ohne Staugefahr ableiten zu können....

Kehlstein

Ihrem Namen entsprechend, liegen die Kehlsteine einer Schieferdachdeckung an den Dachkehlen, d.h. an den inneren Übergängen...

Kettengebinde

Wellenförmiges Kettengebinde, Doppelwelle

Um Fassaden horizontal zu strukturieren und ornamental zu gestalten, werden sogenannte Kettengebinde verwendet. Sie bestehen aus...

Klammerhaken

Eine Variante des Klammerhakens

Klammerhaken werden bei der Rechteck-Doppeldeckung als Befestigung benutzt.Sie müssen aus nichtrostendem Stahl oder aus Kupfer...

Klangprobe

Für den Nicht-Fachmann ist die aussagekräftige Beurteilung der Qualität eines bestimmten Schiefers sehr schwierig. Er kann bei...

Konterlattung

Dachaufbau mit Aufsparrendämmung und Konterlattung (Kirche St. Maria in Storkow bei Berlin)

Im Regelfall verlaufen Konterlatten im geneigten Dach (unabhängig von der Eindeckung) parallel der Sparren und werden auch auf...

Krüppelwalmdach

Hier sind – wie beim Walmdach – die Seitenwände des Hauses durch die abgeschrägte Dachfläche bestimmt. Der Giebel bleibt jedoch –...

Laufrost

Der Laufrost – so wie der Begriff im Bereich des geneigten Daches verwendet wird – ist identisch mit einem Steigrost. Es wird vom...

Luftdichtheit

Alle wärmeübertragenden Außenflächen von Gebäuden sind in den Bereichen von Fugen, Anschlüssen und Durchdringungen luftdicht...

Mansarddach

Das Mansarddach ist eine Dachform mit unterschiedlich geneigten Dachflächen, es kommt als Giebeldach und auch als Walmdach vor....

Metamorphite

Tonschiefer aus Mayen

Gesteine, die durch tektonische Bewegungen unter hohen Temperaturen und Druck entstanden sind, werden Metamorphite,...

Mindestdachneigung

Grafische Darstellung von Regel- und Mindestdachneigungen dreier Schieferdeckarten

Die Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks unterscheiden Regel- und Mindestdachneigung. Als Regeldachneigung wird die...

Mindestgebindesteigung

Turmdach mit Altdeutscher Deckung

Auf Dachflächen sind Schiefer der meisten Deckarten (z.B. Altdeutsche Deckung, Universal-Deckung) in leicht ansteigenden Gebinden...

Naturwerkstein

Ehemaliger Bauernhof in Uiffingen von Bruno Blesch, Box­berg: Die Fassaden erhielten als Schieferbekleidung eine Variable Rechteck-Deckung mit Kreuzfugen­raster in zwei Formaten: 50 x 25 cm und 25 x 25 cm

Naturwerkstein ist bearbeiteter Naturstein. Er wird in drei Gesteinsarten unterschieden, die je nach Anforderungen und äußeren...

Niederdruck-Wirbelstrahl-Technik

Im Unterschied zu herkömmlichen Nassstrahlverfahren zur Reinigung von Fassaden , bei denen ein Gemisch aus Wasser und Granulat mit...

Notdeckung

Nicht fachgerechte Notdeckung bei einem Schieferdach

Eine Notdeckung für Dächer wird nur dann ausgeführt, wenn eine befristete Abdeckung erstellt werden muss, z.B. als vorübergehender...

Octogones

Octogones sind Schieferplatten mit gestutzten Ecken an der unteren Seite. Trotz der Namensgebung (octogon = Achteck) haben...

Ölschiefer

Naturgespaltener Jura-Ölschiefer aus Holzmaden

Mit dem Begriff Ölschiefer werden Gesteine bezeichnet, die Bitumen oder schwerflüchtige Öle enthalten. Sie enthalten einen Anteil...

Ortgang

Der Ortgang ist der seitliche Abschluss eines Daches. Die Dachdeckungsmaterialien müssen hier mit Klammern oder Haken besonders...

Pfettendach

Pfettendächer bestehen aus Sparren, die auf Lagerhölzern, sogenannten Pfetten, aufliegen. Diese Pfetten sind integraler...

Photovoltaik

Solarzellen wandeln einfallendes Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom um. Photovoltaik ist umweltfreundliche Stromgewinnung...

Produktdatenblatt

Das Produktdatenblatt wird vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks herausgegeben. In ihm werden Richtlinien zu Maßen,...

Produktnormen

Eine Produktnorm beschreibt als so genannte „Hauptnorm" alle Anforderungen, die in den untergeordneten Normen beschrieben werden. ...

Quarz

Reiner Quarz; bekannt als Bergkristall

Quarz ist ein Mineral. Es bildet bei Schiefern zusammen mit Feldspaten eine Gruppe, die „starre Minerale" genannt wird. Diese...

R-Wert

Für Arbeitsräume u. Arbeitsbereiche mit erhöhter Rutschgefahr wird die Regelung zur Rutschsicherheit in sogenannte R-Werte...

Rechteck-Deckung

Der Begriff Rechteck-Deckung wird als übergeordnete Bezeichnung für verschiedene Deckarten verwendet, die mit rechteckigen bzw....

Rechteck-Doppeldeckung

Die Rechteck-Doppeldeckung wird mit rechteckigen oder quadratischen Schiefern im Verbund verlegt. Sie können entweder auf eine...

Rechtsdeckung

Universal-Deckung als Rechtsdeckung

Schieferbekleidungen oder -dacheindeckungen, die mit Seitenüberdeckung ausgeführt werden, weisen immer eine Deckrichtung auf....

Regeldachneigung

Die Regeldachneigung gibt die unterste Grenze der Dachneigung an, bei der sich eine Eindeckung als regensicher erwiesen hat. Für...

Reindichte

Die Bestimmung der Reindichte erfolgt nach Zerkleinerung auf feinste Kornfraktionen (0,063 mm). Dadurch wird die Messung der...

Reparaturgebinde

Reparaturgebinde bei einem englische Rechteckformat

Längs der Traufe befindet sich beim Schieferdach häufig das Reparaturgebinde, auch Traufgebinde genannt. Mit ihm beginnt die...

Rhombusdeckung

Bei der Rhombusdeckung handelt sich um eine Dach- und Fassadendeckart, deren Ansicht aus rautenförmigen Platten besteht. Die...

Riemchen

Klinkerriemchen: Formback

Keramik-, Klinker-, Ziegel- oder Natursteinplatten in einem rechteckigen, schmal-länglichen Format, die der Bekleidung von Wänden...

Rohblock

Der Abbau von Schiefer erfolgt in sogenannten Rohblöcken. Entlang der geologischen Schieferschicht wird mit einer Diamantsäge ein...

Rohdichte

Rohdichte wird das Gewicht des „trockenen" Gesteins genannt. Zur Bestimmung der Rohdichte von Schiefer werden die Proben bei 110°...

Säureangriff

Unter einem Säureangriff wird der chemische Angriff von Schadstoffen aus der Luft auf Baustoffe verstanden. Kohlendioxid,...

Schablonen

Universal-Deckung an einer Fassade aus Schablonen

Der Begriff Schablone ist – wenn er im Zusammenhang mit Schieferdeckungen verwendet wird – nicht im geläufigen Sinne als Vorlage...

Schablonen-Deckung

Schuppendeckung mit Schablonen

Schablonen-Deckungen werden mit Steinen im gleichen Format, also gleicher Höhe und Breite ausgeführt. Die Schiefer für...

Schiefer

Schiefer ist ein Umwandlungsgestein (metamorphes Gestein), das vor ca. 345 bis 500 Millionen Jahren aus feinst körnigen...

Schieferfliese

Beispiel Schieferfliese Green Label

Kommt Schiefer im Innenraum als Wandverkleidung oder Bodenbelag zum Einsatz, werden die Begriffe Schieferfliese und Schieferplatte...

Schiefergas

Schieferschichten können Ergas enthalten

Bei dem sogenannten Schiefergas handelt es sich um Erdgas, das sich in den parallelen dünnen Schichten des Sedimentgesteins...

Schieferkehlen

Eine Kehle im Dach stellt den Übergang zwischen gleich oder unterschiedlich geneigten Dachflächen dar. Bei der Altdeutschen...

Schiefermineralien

Schiefer besteht aus Sericit, Chlorit, Quarz, Kalkspat und geringen Mengen anderer Mineralien; die exakte Zusammensetzung lässt...

Schiefernägel

Schiefernagel, feuerverzinkt und konisch geformt

Schiefernägel werden für die Befestigung des Schiefers an Dach und Fassaden verwendet. Im Gegensatz zu den Schieferstiften können...

Schieferöl

Als Schieferöl wird Erdöl bezeichnet, das in Gesteinsschichten aus Schiefer eingebunden ist und ähnlich wie Schiefergas durch...

Schieferschere

Die Schieferschere ist ein Werkzeug zum Zuschneiden von Schiefer. Sie wird auch Schlagschere genannt. Bei der hier abgebildeten...

Schieferstifte

Feuerverzinkter Schieferstift

Schieferstifte dienen ebenso wie Schiefernägel oder -schrauben der Befestigung von Schiefern an Dach und Fassade. Der Kopf eines...

Schuppen-Deckung

Bei der Schuppen-Deckung werden im Gegensatz zur Altdeutschen Deckung nur Decksteine derselben Größe verwendet, die mit Hilfe...

Schwärmer

Ein Schwärmer ist der Schlussstein am Kehlende des Kehlgebindes, wenn das Kehl- und das Deckgebinde über gegensätzliche...

Sclypieren

Sclypierter Fruchtschiefer verfügt über eine fein geschliffene Oberfläche, in die Rillen eingefräst wurden. Nur der sogenannte...

Sichtfuge

Sichtfugen an einem Gemeindehaus in Oranienburg von Karin Reimann, Berlin

Treffen zwei Bauteile aufeinander, entsteht eine Fuge. Bleibt dieser Übergang deutlich sichtbar, wird der Begriff Sichtfuge...

Spaltstärke

Gespaltene Dachschiefer

Die Spaltstärke für Schiefer aller Deckarten soll in Deutschland 4 bis 6 mm, also im Mittel 5 mm, betragen. Schiefer mit einem...

Sparrendach

Sparrendächer bilden – im Gegensatz zu den Pfettendächern – einen stützenfreien Dachraum. Sie bestehen aus Sparrenpaaren, die mit...

Spenglerschrauben

Zweiteilige Spenglerschraube mit Kreuzschlitzschraubkopf

Spengler oder Klempner verarbeiten Metall – Spenglerschrauben werden dementsprechend überwiegend vom metallverarbeitenden...

Sperrwert

Der Sperrwert (auch sd-Wert genannt) bezeichnet den Wasserdampfdiffusionswiderstand eines Materials. Er ist im Bereich der...

Spitzwinkelschablone

Bei der Deckung mit Spitzwinkelschablonen wird der Deckstein auf die Spitze gestellt, so dass ein rautenförmiges Deckbild...

Symmetrische Deckung

Einfamilienhaus in Grevenbroich mit Schiefer als Symmetrische Deckung

Speziell für Fassaden entwickelt, weist die Symmetrische Deckung keinerlei Höhen- oder Seitenüberdeckung auf; zwischen den...

Toleranzen

Punktgenaue Maße sind weder bei der Produktion von Baustoffen noch bei der Ausführung von Bauwerken möglich. Aus diesem Grund...

Tonschiefer

Tonschiefer entsteht aus Tonstein. Sein Mineralbestand umfaßt neben Tonmineralien auch Quarz und farbgebende Mineralien wie...

Traufe

Die Traufe stellt den untersten Punkt eines Daches und somit die Entwässerungs- und Belüftungsebene dar. Nach konstruktiver...

Tropfspitze

Sptzwinkel-Fassadendeckung

Die Spitzwinkel-Deckung wird mit rautenförmigen Schiefern ausgeführt, deren unteres Ende als Tropfspitze oder Hängespitze...

Überdeckung

Das Decksteinmodell einer Schuppendeckung, die horizontale, gestrichelte Linie bezeichnet die untere Kante der darüberliegenden Schuppe (Höhenüberdeckung); der gestrichelte Bogen markiert die Seitenüberdeckung

Um das Eindringen von Regenwasser zu verhindern, müssen sich bei Dachdeckungen mit Schiefer (u.a. bei der Altdeutschen Deckung, Sc...

Überdeckungslinie

Deckschema einer Altdeutschen Deckung: die eingestrichelten Schiefer lassen die Seiten- bzw. Höhenüberdeckungen erkennen

Die Decksteine einer Schieferdeckung werden nicht nebeneinander gesetzt, sondern müssen sich zumindest in Teilen gegenseitig...

Übersetzungen

Übersetzungen werden die Wechsel von einem breiten Deckstein auf zwei schmale oder von zwei schmalen Decksteinen auf einen breiten...

Überstand

Werden Firste, Grate und Ortgang mit Überstand gedeckt, so müssen die Gebinde der Wetterseite stets die Gebinde der dem Wetter...

Universal-Deckung

Die Schablonen können richtungsunabhängig verwendet werden

Die Universal-Deckung erfolgt durch quadratische Schiefer mit einer abgerundeten Ecke. Aufgrund ihrer Symmetrie können die...

Unterdeckplatte

Bei Unterdeckplatten handelt es sich in der Regel um Holzfaserplatten. Wie die Unterdeckbahn verhindern sie den Wassereintritt in...

Unterlegte Rechteck-Deckung

Die Unterlegte Rechteck-Deckung ist mit rechteckigen Schiefern für Wandbekleidungen erlaubt. Für die Befestigung der Schiefer sind...

Unterspannbahn

Unterspannbahnen (werden häufig auch als Unterdeckbahnen bezeichnet) dienen dem Schutz der Dachkonstruktion, der Wärmedämmung und...

Variable Rechteck-Deckung

Für die Variable Rechteck-Deckung werden rechteckige oder quadratische Schiefer mit zwei gestutzten Ecken verwendet. Sie ist als...

Vollschalung

Kirche in Nachtsheim: Vollschalung oberhalb der Sparren und unterhalb der Dämmung, vom Innenraum einsehbar

Eine Vollschalung ist eine vollflächige Verschalung von Wand- oder Dachflächen mit Holzbrettern oder anderen Materialien, z.B....

Vordeckung

Bei einer Vollschalung ist eine Vordeckung als Schutz gegen Staub, Flugschnee etc. aus geeigneten Bahnen vorzusehen. Zum Einsatz...

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden

Querschnitt den Aufbau einer VHF

Als vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) werden mehrschichtige Außenwandkonstruktionen bezeichnet, deren Aufbau von innen nach...

Waagerechte Deckung

Eine Spezifikation der Rechteck-Deckung ist die Waagerechte Deckung. Sie kommt nur an Wandflächen zum Einsatz und ist gut an den...

Wabendeckung

Die Wabendeckung wird aus quadratischen Schiefern mit einer gestutzten Ecke hergestellt. Sie kommt hauptsächlich als...

Walmdach

Bei dem Walmdach ist das Verhältnis von Dach- zu Wandfläche ein anderes als beim Satteldach, da hier das „beherrschende Moment“...

Wärmedämmverbundsystem

Wärmedämmverbundsysteme sind mehrschichtige Konstruktionen zur Dämmung von Außenwänden. Sie bestehen aus einem Dämmstoff, der an...

Wasserdampfdiffusion

Die Wasserdampfdiffusion stellt bauphysikalisch eine Gasdiffusion dar und ist ein Transportvorgang aufgrund eines Konzentrations-...

Wilde Deckung

Bei der Wilden Deckung werden rohe, gespaltene Steine unterschiedlicher Form und Spaltdicke auf der Baustelle angeliefert. Diese...

Zeltdach

Das Zeltdach stellt innerhalb der Dachkonstruktionen eine Sonderform dar, da es sich in der Regel nur für gleichseitige, drei-...

Asbestsanierung mit Schiefer

Rathscheck bietet Asbestmüden finanzielle Unterstützung

Partner