Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Ausstakung

Darunter versteht man eine der ältesten Formen der Ausfachung von Fachwerkwänden.

Zwischen die waagrechten Fachwerkhölzer werden in einem Gefach mehrere schwache, mit dem Beil gespaltene Hölzer, so genannte Staken, in Nuten übereinander verkeilt und zwischen diese ebensolche senkrechte Hölzer so ineinander gesteckt, dass eine Art rudimentäres "Gewebe" entsteht. Dieses Geflecht wird dann mit Lehmmörtel ausgeschlagen bis eine dichte Wandoberfläche erreicht wird.
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Holz sponsored by:
Informationsdienst Holz | getragen durch den Informationsverein Holz, Düsseldorf
Kontakt: +49 (0) 211 9665580 | info@informationsvereinholz.de
und Holzbau Deutschland Institut e.V., Berlin
Kontakt: +49 (30) 20314533 | kontakt@institut-holzbau.de
und Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal
Kontakt: +49 (0) 20276972732 | info@studiengemeinschaft-holzleimbau.de
Zur Glossar Übersicht

303 Einträge