Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Ascheerweichungstemperatur

Die Ascheerweichungstemperatur beschreibt die Temperatur, bei der es zu einer Versinterung bzw. Verschlackung der Asche kommt. Asche entsteht beim Verbrennen und ändert nach dem Abkühlen ihren Aggregatzustand: Aus der pulverigen Asche entsteht eine zähe Masse, die nach dem Abkühlen zur gesteinsartigen Schlacke wird. Diese sammelt sich unten im Heizkessel und kann zu Störungen der Heizungsanlage führen. Je nach Zusammensetzung der Asche ist die Erweichungstemperatur höher oder niedriger. Nach ENplus A1 (einem Qualitätssiegel für Pellets) liegt der Grenzwert der Ascheerweichungstemperatur bei 1.200 Grad Celsius.

Artikel zum Thema

ENplus-Gütesiegel

ENplus-Gütesiegel

News/​Produkte

Gütesiegel für Pellets

Mit der ENplus-Zertifizierung erfüllen Holzpellets die Produktansprüche der neuen internationalen Norm DIN EN ISO 17225-2: Biogene...

Heizung

Heizkessel

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zur Glossar Übersicht

286 Einträge