Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Anhydrit

Anhydrit oder Calciumsulfat (CaSO4) ist ein natürliches wasserfreies Gipsgestein. Es wird entweder dadurch gewonnen, dass Gips gebrannt und damit entwässert wird, oder es fällt als Nebenprodukt der Fluss-Säureproduktion ab.

Um Anhydrit in einem Estrich verarbeiten zu können, muss ein „Anreger“ zugesetzt werden. Dies ist in der Regel Kaliumsulfat (K2SO4), kann aber auch Kalk (CaO) oder Zement sein. Der Anreger, dessen Anteil am Bindemittel 3-15% beträgt, beschleunigt die Wassereinlagerung (Schnellbinder), wodurch sich Anhydrit zu Gips umwandelt. Allerdings erfolgt die Umwandlung Anhydrit zu Gips nur zu ca. 65%. Dieses Verhältnis sorgt zum einen für eine schnelle Trocknung (Gips bindet Wasser) und höhere Festigkeit (Anhydrit als Gerüst).

Artikel zum Thema

Beispiel Dünnbettverlegung auf Verbundestrich: Fliesen/Platten, Dünnbettmörtel, Verbundestrich, Haftbrücke, Stahlbetondecke

Beispiel Dünnbettverlegung auf Verbundestrich: Fliesen/Platten, Dünnbettmörtel, Verbundestrich, Haftbrücke, Stahlbetondecke

Untergründe

Verbundestrich

Bei hohen mechanischen Belastungen und wenn keine besonderen Anforderungen an den Schall- und Wärmeschutz bestehen, bieten sich...

Fliesen und Platten

Untergründe

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zur Glossar Übersicht

275 Einträge