Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

AC/DC-Wandler

AC/DC-Wandler (manchmal auch als AC/DC-Converter bezeichnet) sind Gleichrichter, die Wechselstrom in Gleichstrom verwandeln. Dabei stehen die Abkürzungen AC für Wechselstrom (engl. alternating current) und DC (engl. direct current) für Gleichstrom.

Solche Wandler sind häufig erforderlich, da die meisten elektronischen Geräte, z. B. Computer, mit Gleichspannung bzw. Gleichstrom arbeiten und daher nicht direkt an die Netzwechselspannung angeschlossen werden können. Sie sind meist Bestandteil der mitgelieferten (oder manchmal auch eingebauten) Netzteile. Ein AC/DC-Wandler besteht im einfachsten Fall aus einer oder mehreren Dioden, die den Wechselstrom nur in einer Richtung passieren lassen. Der dadurch entstehende pulsierende Gleichstrom kann mit einem parallel geschalteten Kondensator „geglättet“ werden.

Anmerkung:
Für die umgekehrte Wandlung von Gleichstrom zu Wechselstrom werden DC/AC-Wandler verwendet, die meist als Wechselrichter bezeichnet werden und z.B. in Photovoltaik-Anlagen zur Umwandlung des erzeugten Gleichstroms in gebrauchsfähigen Wechselstrom verwendet werden.

Gallerie

Artikel zum Thema

Grundsätzlicher Aufbau einer PV-Anlage

Grundsätzlicher Aufbau einer PV-Anlage

Planungsgrundlagen

Stromerzeugung am und im Gebäude

Elektrische Energie wird im Allgemeinen in Kraftwerken unterschiedlicher Art erzeugt (z.B. Kohle- und Kernkraftwerke, Wasser- und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zur Glossar Übersicht

275 Einträge