Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Auflattdämmung

Im Gegensatz zu den Aufsparrendämmungen, bei denen die Konterlattung und die Dachlattung oberhalb der Dachdämmung angeordnet werden, wird bei Auflattdämmsystemen die Dachlattung direkt auf den Sparren befestigt.

Die Dachdämmung wird anschließend in diese Latten eingehängt und auf ihnen fixiert. Die Eindeckung selber wird in dafür vorgesehene "Einbuchtungen" oder verstärkte "Überhöhungen" eingelegt. Bei den meisten Herstellern wird Polystyrol als Dämmmaterial verwendet. Die Oberseiten sollen, gemäß der Herstellerangaben, gleichzeitig als Unterdächer gelten. Dafür sind spezielle Entwässerungsschlitze belassen worden. Eine separate Unterdeckung ist demnach nicht mehr nötig.

Besondere Vorteile sehen die Hersteller insbesondere im Bereich der Sanierung. Danach soll einfach die vorhandene Eindeckung abgenommen und die Dämmung angebracht werden. Nach der Montage der Dämmung könne entweder die vorhandene Eindeckung oder neues Material verwendet werden. Der Vorteil bei diesen Systemen kann in der Verminderung der Wärmebrücken zwischen Sparren und Außenwände liegen. Kritisch muss allerdings angemerkt werden, dass es Probleme bei der luftdichten Ausbildung von Anschlüssen und Durchdringungen geben kann. Bauphysikalisch betrachtet muss vor Montage der Platten überprüft werden, ob die Luftdichtschicht raumseitig der meist vorhandenen ursprünglichen Wärmedämmung fehlerfrei ausgebildet ist.

Bei fehlenden Dampfbremsen sollte weiter berücksichtigt werden, dass Polystyrole generell einen nicht unerheblich höheren Wasserdampfdiffusionswiderstand haben als die meisten raumseitig vorhandenen Materialien. Hier ist also vor der Montage der Dämmungen ein bauphysikalischer Nachweis über die Funktionalität sinnvoll.

Artikel zum Thema

Dämmung/​Lüftung

Funktionsweise von Dämmstoffen

Vergleicht man organische oder mineralische Wärmedämmungen mit massiven Bauweisen, wird häufig angeführt, dass Masse eigentlich...

Einführung

Möglichkeiten der Energieeinsparung

Um Energiekosten zu senken, Ressourcen zu schonen und damit die Umwelt zu entlasten, sind Maßnahmen zu ergreifen, die auch den...

Zwischensparren-Klemmplatten aus Hanf

Zwischensparren-Klemmplatten aus Hanf

Dämmung/​Lüftung

Organische Dämmstoffe

Zu den organischen Dämmstoffen zählen u.a. Zelluloseflocken, Hanf, Flachs, Holzfaserdämmstoffe, Holzwolle und Polystyrol aber auch...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Saint-Gobain Isover G+H AG | www.isover.de
Zur Glossar Übersicht

284 Einträge