Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Anisotropien

Wärmebehandelte Gläser wie Einscheibensicherheitsglas (ESG) oder teilvorgespanntes Glas (TVG) werden bei der Herstellung zunächst erhitzt und dann kalt abgeschreckt. Dabei entstehen interne Spannungszonen, die zu einer Doppelbrechung des Lichts führen können. Die Folge sind Irisierungen (auch Irisationserscheinungen genannt) wie beispielsweise regenbogenartige Polarisationsflecken, Bänder oder Ringe. Dieser physikalische Effekt wird als Anisotropie bezeichnet.

Die Spannungszonen, bzw. -felder können mithilfe von natürlichem Licht in Verbindung mit einem schrägen Blickwinkel zur Glasfläche sichtbar gemacht werden. Ihre Größe ist abhängig vom Wetter und vom Sonnenstand. Deutlich erkennbar werden Anisotropien aber vor allem unter polarisiertem Licht oder zwischen zwei Polarisationsfiltern. Dieser Effekt wird zur Beurteilung der Homogenität der Vorspannung genutzt. Moderne Vorspanntechniken ermöglichen es, die Isotropiewerte deutlich anzuheben. Dadurch wird die Erscheinung von Anisotropien gemildert.

Da Anisotropien aus der internen Spannungsverteilung resultieren, werden sie gemäß DIN EN 12150: Glas im Bauwesen - Thermisch vorgespanntes Kalknatron-Einscheibensicherheitsglas: Definition und Beschreibung als optische Eigenschaft klassifiziert.

Gallerie

Artikel zum Thema

Bruchbild von Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)

Bruchbild von Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)

Funktionsgläser

Einscheibensicherheitsglas (ESG)

Das fälschlicherweise oft als gehärtetes Glas bezeichnete Einscheibensicherheitsglas (ESG) entsteht durch thermisches Vorspannen...

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Materialeigenschaften

Optische Eigenschaften von Glas

Die wesentliche Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit im für den Menschen optisch sichtbaren Spektralbereich von 380 

Repräsentatives Bruchbild von teilvorgespanntem Glas (TVG) nach DIN EN 1863

Repräsentatives Bruchbild von teilvorgespanntem Glas (TVG) nach DIN EN 1863

Funktionsgläser

Teilvorgespanntes Glas (TVG)

Teilvorgespanntes Glas wird im gleichen Herstellprozess wie Einscheibensicherheitsglas (ESG) hergestellt, jedoch langsamer...

Körper 1 (elastisch)

Körper 1 (elastisch)

Funktionsgläser

Thermisches Vorspannen von Glas

Beim thermischen Vorspannen wird das Glas homogen, d.h. über den Querschnitt konstant, auf eine Temperatur erwärmt, die etwa 100°C...

Objekte zum Thema

Außenansicht des Straßburger Bahnhofs

Außenansicht des Straßburger Bahnhofs

Verkehr

Glasvorbau am Bahnhof Straßburg/F

Nach einem Entwurf des Berliner Architekten Johann Eduard Jacobsthal entstand zwischen 1878 und 1883 der Straßburger Bahnhof. Im...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zur Glossar Übersicht

275 Einträge