Absolute Luftfeuchte

Die Luftfeuchtigkeit bezeichnet den Wasserdampfgehalt in der Luft. Bei steigender Temperatur nimmt die Aufnahmefähigkeit der Luft...

Anfallpunkt

Der Anfallpunkt bezeichnet den Punkt, an dem sich mehrere Grate mit der Firstlinie (z.B. beim Walmdach) oder ein Grat, ein First...

Auflattdämmung

Im Gegensatz zu den Aufsparrendämmungen, bei denen die Konterlattung und die Dachlattung oberhalb der Dachdämmung angeordnet...

Aufsparrendämmung

Die Aufsparrendämmung wird überwiegend in den Bereichen eingesetzt, in denen der Dachstuhl sichtbar bleiben soll. Üblicher Weise...

Belüftetes Dach

Das Kaltdach ist eine belüftete Konstruktion, bei der die Dachhaut von den wärmegedämmten Schichten der darunterliegenden Räume...

Bitumen

Bitumen ist ein viskoelastisches Erdöldestillat zur Herstellung von Bitumenbahnen und -klebemassen. Der Werkstoff wird schon seit...

Bitumenbahn

Bitumenbahnen bestehen aus einer Trägereinlage mit beidseitigen Deckschichten aus Bitumen.

Blitzschutz

Blitzschutzanlagen sind nach den Landesbauordnungen (LBO) vorgeschrieben für schutzbedürftige Bauten wie Kindergärten,...

Blower-Door-Test

Bei dem Blower-Door-Test wird ermittelt, wie häufig die Luft in einem geschlossenen Gebäude innerhalb eines definierten Zeitraums...

Dachabdichtung

Verschweißen von Dachbahnen mit dem Schweißautomaten

Die Dachabdichtung ist eine flächig aufliegende wasserundurchlässige Schicht zum Schutz eines Bauwerkes vor eindringender...

Dachablauf

Ablauf mit Drehklemmring und Kiesfangkorb

Dachabläufe dienen der Entwässerung von Dachflächen. Grundsätzlich sollte das Regenwasser auf Dächern immer über entsprechende...

Dachausmittlung

Der Begriff Dachausmittlung bezeichnet die zeichnerische Festlegung der Dachform/-en und ihrer Schnittlinien (Grat, Kehle, etc.)...

Dacheindeckung

Holzschindeln als Dacheindeckung

Die Dacheindeckung ist die äußere, Wetterschutz bildende Schicht des Daches. Als Materialien stehen ganz unterschiedliche Produkte...

Dachentwässerung

Die Ableitung des Regenwassers erfolgt über die geneigten Dachflächen zu den Dachrinnen und Regenfallrohren. In der DIN 18460,...

Dachflächenfenster

Dachflächenfenster kommen meist im Wohnungsbau zum Einsatz, wenn Gauben oder Dachaufbauten zu kostenintensiv sind bzw. die...

Dachhäuser

Dachhäuser gehören zu den ältesten Bauwerken der Menschheit. Sie entstanden aus dem Wunsch, dem Wetter zu trotzen und gleichzeitig...

Dachlatten – Anforderungen

Mindestquerschnitte für Dachlatten sollen kleinere Querschnitte als tragende Lattungen verhindern, da sich diese bei Belastung als...

Dachneigung

Die Dachneigung wird heute im allgemeinen in Grad angegeben. Früher erfolgte die Angabe der Dachneigung unter den Handwerkern als...

Dachrinnenheizung

Bei Frost können Dachrinnen vereisen und das Wasser fließt nicht mehr richtig ab. Frost kann aber auch das Verbiegen oder Platzen...

Dachsteine

Dachsteine gehören neben den Dachziegeln zu den traditionell am häufigsten anzutreffenden Dacheindeckungen. Sie werden aus den...

Dachstuhl

Pfettendach mit einfach stehendem Stuhl

Bei der herkömmlichen handwerklichen Ausbildung von Pfettendächern werden die Sparrenauflager durch den Dachstuhl gebildet. Dieser...

Dachverglasung

Für die Verglasung von Dächern gibt es viele Möglichkeiten. Alle Verglasungen, die sich in geneigter Form oberhalb der...

Dachziegel

Beispiel Mönch- und Nonnenziegel

Der Dachziegel ist ein weitverbreitetes Material zur Eindeckung von geneigten Dächern. Allgemein wird als Ziegel (Dach- und...

Dämmstoffe

Dämmstoffe sollen den Wärmeaustausch zwischen unterschiedlich temperierten Räumen behindern. Es sind Bauprodukte, die aufgrund...

Dampfbremse

Bei der Dampfbremse handelt es sich im Baubereich um eine Folie oder Pappe, die das Diffundieren von Wasserdampf in die...

Dampfsperre

Die Dampfsperre verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in die Konstruktion

Eine Dampfsperre ist eine Schicht unterhalb der Wärmedämmung, die das Eindringen von Wasserdampf, also die Durchfeuchtung und...

Diffusion

Mit dem Begriff Diffusion wird der Übergang von einer ungleichmäßigen Verteilung von Teilchen zu einer gleichmäßigen Verteilung in...

Drempel

Der Fußpunkt eines Daches mit Ausbildung eines erhöhten Widerlagers bzw. die Aufmauerung/ Aufbetonierung der obersten Decke über...

DWD-Platten

DWD-Platten sind alle dampfdiffusionsoffenen und winddichten Wand- und Dachplatten unterhalb der Konterlattung. In der Regel...

Ebenflächige Dachformen

Ebenflächige Dachformen lassen sich einteilen in ein- und mehrflächige Dachformen. Zu den einflächigen Formen gehören Pult- und...

Elementdächer

Elementdächer sind großflächige Dachelemente, die mit Hilfe dauerelastischer Bänder zusammengesetzt werden. Die Abmessungen der...

EPDM

Ethylen-Propylen-Terpolymer-Kautschuk (EPDM) bezeichnet ein thermoplastisches, aber auch vulkanisierbares Mischpolymerisat von...

Eurocode

Die Eurocodes sind europaweit vereinheitliche Bemessungsregeln für die Tragwerksplanung. In Deutschland wurden sie am 1. Juli 2012...

Fachwerkträger

Ein Tragwerk aus einzelnen Stäben, an deren Knotenpunkten die Kräfte nur in Längsrichtung übertragen und die daher hauptsächlich...

Falzziegel

Der Falzziegel ist rundum mit Falzen versehen und erreicht dadurch eine Dichtigkeit, die kein anderer Ziegel ohne Mörtelverfugung...

First

Der First (oder auch Dachfirst genannt) stellt den höchstenn Punkt einer Dachkonstruktion dar. Neben einem wetterfesten,...

Flachdach

Als Flachdächer werden gemäß DIN 18531: Dachabdichtungen – Abdichtungen für nicht genutzte Dächer  Dächer der Dachneigungsgruppe...

Flachziegel / Biberschwanz

Der Flachziegel, auch Biberschwanz genannt, ist gekennzeichnet durch sein ebenes, allenfalls schwach gewölbtes Profil. Er löste...

Gauben

Ursprüngliche dienten Dachaufbauten der Belüftung von Dächern. Diese konnten nur mit kleinteiligen Formaten ausgeführt werden, da...

Glasarten

Das als Baumaterial verwendete Glas besteht hauptsächlich aus Quarzsand, Kalk und Soda. Isolierglas besteht aus mindestens zwei...

Glaser-Diagramm

Das Glaser-Diagramm ist ein Teil des Glaser-Verfahrens, das zur Diffusionsberechnung in einer Außenwand oder einem Dach dienet....

Grat

Der Grat stellt den äußeren Übergang zwischen gleich oder unterschiedlich geneigten Dachflächen dar. Die baukonstruktiven...

Gratsparren

Dachkonstruktion

Schneiden sich zwei geneigte Dachflächen, entstehen ein Grat oder eine Kehle. Der Grat bildet die Außenecke des Daches – sein...

Hängewerk

Als „Hängewerk“ wird eine Konstruktion bezeichnet, die im gesamten Tragwerksbau zur Überwindung großer Spannweiten eingesetzt...

Harte Bedachung

Dachziegel gehören zu den harten Bedachungen

Die Unterscheidung von harter und weicher Bedachung kommt im Wesentlichen aus dem Brandschutz. Harte Bedachungen bestehen aus...

Hohlpfanne

Der im gesamten norddeutschen Raum dominierende Ziegel ist die Hohlpfanne. Diese ist aus antiken Vorbildern entstanden, als man...

Holztragwerke

Im Gegensatz zu den zimmermannsmäßigen Konstruktionen können mit Holztragwerken wesentlich größere Spannweiten überbrückt werden....

Kaltdach

Das Kaltdach, richtig heißt es: zweischalig, belüftetes Dach, stellt eine belüftete Dachkonstruktion dar, bei der direkt über der...

Kehlbalkendach

Das Kehlbalkendach ermöglicht die Konstruktion eines Sparrendaches über größere Gebäudetiefen, da zur Abminderung der Durchbiegung...

Kehle

Die Kehle stellt den inneren Übergang zwischen gleich oder unterschiedlich geneigten Dachflächen dar. Unterschieden werden je nach...

Kennzeichnung von Dämmstoffen

Vor der Auswahl eines geeigneten Dämmstoffes sind die Anforderungen festzulegen und mit den Eigenschaften der am Markt angebotenen...

Klemmfilz

Als Klemmfilz wird ein elastischer Dämmstoff aus Mineralwolle bezeichnet, der zwischen zwei Bauteile geklemmt wird, z.B. zur...

Konvektion

Unter Konvektion oder Konvektionsströmung versteht der Bauphysiker die Strömung, die feuchtwarme Luft durch die Schicht eines...

Korrosion

Korrodierte Oberfläche

„Korrosion ist die Reaktion eines metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung, die eine messbare Veränderung des Werkstoffes...

Krummflächige Dachformen

Gekrümmte Dachflächen auf einem Kaufhaus in Lübeck

Bei den krummflächigen Dachformen unterscheidet man ebenso wie bei den ebenflächigen Dachformen zwischen einflächigen und...

Kunststoff

Kunststoff ist ein synthetisch hergestellter, hochmolekularer Werkstoff, der bei seiner Herstellung oder Verarbeitung mehrfach...

Kunststoffbahn

Unter einer Kunststoffbahn versteht man eine Dach- oder Dichtungsbahn aus thermoplastischem

Lichtkuppeln und Lichtbänder

Bereits im 19. Jahrhundert wurden Lichtkuppeln oder Lichtbänder (z.B. Sheddächer in Fabriken) eingebaut, um große Hallen mit mehr...

Luftdichtheit

Alle wärmeübertragenden Außenflächen von Gebäuden sind in den Bereichen von Fugen, Anschlüssen und Durchdringungen luftdicht...

Lüftungssysteme

Innenliegende Bäder und Küchen, die nicht ausreichend durch Fenster be- und entlüftet werden, müssen mit Lüftungseinrichtungen...

Mansarddach

Das Mansarddach eignet sich aufgrund der steilen Dachwände besonders gut zur Schaffung von Wohnraum unter dem Dach. Es läuft nicht...

Membrane

Geodätische Kugel nach Buckminster Fuller auf dem Vitra-Gelände in Weil am Rhein - eine weiße Membran umgibt die Konstruktion

Der Begriff Membrane stammt ursprünglich aus den Naturwissenschaften – gemeint ist hier zumeist eine poröse, dünne Wand oder Haut,...

Mönch- und Nonnendeckung

Mönch- und Nonnendeckung sind im Laufe der Geschichte von Hohlpfanne, Krempziegel und Biberschwanz verdrängt und ersetzt worden....

Nicht belüftetes Dach

Das „Warmdach“ ist eine nichtbelüftete Konstruktion, bei der die Wärmedämmung entweder zwischen oder über den Sparren angeordnet...

Nurdachhaus

Hutchinson Auditorium, Florida College 1961, von Gary Boyle

Dieser meist mit einem Satteldach ausgeführte Gebäudetyp hat unterhalb der Traufe keine sichtbaren Seitenwände, da das Dach bis...

Ortgang

Ein Ortgang ist der seitliche Abschluss eines Daches. Die Dachdeckungsmaterialien müssen hier mit Klammern oder Haken besonders...

Ovalhäuser

Die Ovalhäuser gehören zu der Gruppe der Rundhäuser. Sie entwickelten sich aufgrund des gestiegenen Platzbedarfes. Über einem...

Pfettendach

Pfettendächer bestehen aus Sparren die auf Lagerhölzern, den sogenannten Pfetten, aufliegen. Diese Pfetten sind integraler...

Photovoltaik

Solarzellen wandeln einfallendes Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom um. Diese Technologie zur umweltfreundlichen...

PIR

Polyisocyanurat- bzw. Polyiso-Hartschaum (PIR) ist eine Variante des Dämmstoffs Polyurethan-Hartschaum (PUR), die sich durch...

Polymerbitumenbahn

Um den Plastizitätsbereich von Bitumenbahnen zu erhöhen, wird das Destillationsbitumen mit bestimmten Polymerarten (künstliches...

Pressdachziegel

Beispiel Dachziegel Mönch und Nonne (halbierte Röhren)

Dachziegel werden nach Art ihrer Herstellung unterschieden in Press- und Strangdachziegel. Die Pressdachziegel entstehen im...

Pultdach

Das Pultdach ist ein geneigtes Dach mit nur einer Dachfläche. Seine Form ähnelt einem Schreibpult. Eine hohe Wand bildet den...

PUR

Polyurethane (Abk. PU oder PUR) sind Kunststoffe oder Kunstharze, welche aus der Polyadditionsreaktion eines Alkohols und eines...

Raumfachwerke

Raumfachwerke stellen eine Weiterentwicklung der ebenen Fachwerke dar. Die Verwendung standardisierter Elemente in großer...

Rechteckhäuser

Rechteckhäuser setzten sich gegenüber Rund- und Ovalhäusern am Ende der vorgeschichtlichen Zeit aufgrund des flexibleren...

Regeldachneigung

Die Regeldachneigung (RDN) gibt den Neigungswinkel des Daches in Abhängigkeit zur jeweiligen Form und Deckungsart an, bei dem...

Regenfallrohrheizung

Wie bei der Dachrinnenheizung wird für eine Regenfallrohrheizung eine Heizleitung im Fallrohr verlegt, damit dieses nicht vereist....

Relative Luftfeuchte

Die Luftfeuchtigkeit bezeichnet den Wasserdampfgehalt in der Luft. Bei steigender Temperatur nimmt die Aufnahmefähigkeit der Luft...

Rofendach

Das Rofendach ist eine historische Dachform, die für die bäuerlichen Herdhäuser römischer Herkunft typisch ist. Die...

Rundhäuser

Rundhäuser gelten als die älteste Form des Hauses. Ihr Ursprung liegt im Kreis um das Herdfeuer bzw. in der Ausbildung des...

Satteldach

Das Satteldach besteht aus zwei gegeneinander geneigten Dachflächen, die durch den First miteinander verbunden sind. Diese...

Schalldämm-Maß R

Das Schalldämmmaß R eines Bauteils ist von der Frequenz des Schalls abhängig, wobei sich der bauakustische Bereich von 50 Hz bis...

Schare

Schare (Singular: Schar) sind Metallbänder bzw. -profile, die zur Eindeckung von geneigten Dachflächen oder Fassaden verwendet...

Schiften

Schiften ist die Bezeichnung für das Ermitteln und Herstellen der notwendigen Abmessungen der einzelnen Hölzer für...

Schornstein

Ältere Ausführung eines Schornsteinkopfes mit Klinker

Einbau und Konstruktion von Schornsteinen sind in der DIN 18160: Hausschornsteine sowie in den einzelnen Landesbauordnungen...

sd-Wert

Der sd-Wert (auch Sperrwert genannt) steht für den Wasserdampfdiffusionswiderstand eines Materials. Er ist im Bereich der...

Segel

In der Architektur kommen Segel u.a. bei geneigten Dächern, an Fassaden, als Verschattungen, als mobile Überdachungen oder für...

Seile, Bündel und Kabel

Für die Herstellung von Seiltragwerken kommen – je nach Konstruktion und zu erwartender Belastung – unterschiedliche Werkstoffe...

Seiltragwerke

Seiltragwerke sind gegenüber anderen Konstruktionen besonders wirtschaftlich, wenn mittlere bis große Flächen stützenfrei zu...

Solarenergie

Photovoltaik-Anlage auf einem Wohnhaus in Berlin-Kreuzberg

Solarenergie ist Energie, die mithilfe der Sonne gewonnen wird. Grundsätzlich unterschieden werden zwei Arten der...

Solarthermie

Die Nutzung der Sonnenenergie zur Erwärmung von Wasser wird als Solarthermie bezeichnet.Solarthermische Anlagen nutzen die...

Sparrendach

Sparrendächer bilden im Gegensatz zu den Pfettendächern einen stützenfreien Dachraum. Sie bestehen aus Sparrenpaaren, die mit dem...

Sperrwert

Der Sperrwert (auch 'sd-Wert' genannt) bezeichnet den Wasserdampfdiffusionswiderstand eines Materials. Er ist im Bereich der...

Sprengwerk

Das Sprengwerk als Dachkonstruktion dient wie das Hängewerk der stützenfreien Überbrückung größerer Flächen und kommt in der Regel...

Srefen

Srefen sind Schilfhäuser, die seit Jahrhunderten den Menschen im arabischen Zweistromland als stabile Unterkunft dienen....

Strangdachziegel

Beispiel Biberschwanz / Kantonsbibliothek Baselland in Liestal

Wie der Name bereits sagt, werden Strangdachziegel im Strangpressverfahren hergestellt. Zur Formgebung wird der Ton im Gegensatz...

Sturmklammern

Sturmklammern dienen der Fixierung von Dachziegeln, Dachsteinen oder Dachplatten auf der Tragkonstruktion. Ihre Ausführung...

Tageslicht

Die Beleuchtungsstärken des Tageslichts liegen weit über den Beleuchtungsstärken der künstlichen Beleuchtung. Das Tageslicht auf...

Taupunkt

Luft kann mit zunehmender Temperatur mehr Wasserdampf aufnehmen. Bei sinkender Temperatur von einem Baustoff bzw. der Luft, bei...

Temperaturleitfähigkeit

Die Temperaturleitfähigkeit oder Temperaturleitzahl a ist eine Materialkonstante mit der Einheit m²/s. Sie dient zur Beschreibung...

Traufe

Die Traufe stellt den untersten Punkt eines Daches und somit die Entwässerungs- und Belüftungsebene dar. Nach konstruktiver...

U-Wert

Der U-Wert ist der Wärmedurchgangskoeffizient eines Bauteils. Er ist das Maß für den Wärmedurchgang durch eine ein- oder...

Überkopfverglasungen

Überkopfverglasungen beim Berliner Hauptbahnhof

Die Technischen Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen (TRLV) stufen Verglasungen ab einer Neigung von...

Umkehrdach

Beim Umkehrdach liegt – anders als beim herkömmlichen Dach – die Wärmedämmung auf der Abdichtung. Diese Konstruktion soll dem...

Unterdach

Bei Unterschreitung von Regeldachneigungen oder aus Gründen der Dacheindeckung oder spezifischen Planung kommt das Unterdach zur...

Unterdeckbahn

Bei Unterdeckbahnen handelt es sich um diffusionsoffene Kunststofffolien, die den Wassereintritt in Bauteile verhindern sollen....

Unterdeckplatte

Bei Unterdeckplatten handelt es sich in der Regel um Holzfaserplatten. Wie die Unterdeckbahn verhindern sie den Wassereintritt in...

Unterspannbahn

Unterspannbahnen dienen dem Schutz der Dachkonstruktion, der Wärmedämmung und des Dachraumes gegen Flugschnee und Staub. Sie...

Verbund-Sicherheitsglas (VSG)

Verbund-Sicherheitsglas (VSG) besteht aus mindestens zwei Glasscheiben, die mit einer elastischen, reißfesten Hochpolymerfolie,...

Walmdach

Ein Walmdach besteht aus vier gegeneinander geneigten Dachflächen. Nicht nur die Seitenflächen, also die Traufseiten, sondern auch...

Warmdach

Das „Warmdach“ stellt eine nicht belüftete Dachkonstruktion dar, bei der direkt über der Wärmedämmung keine Belüftungsschicht...

Wärmebrücken

Wärmebrücken sind Stellen der Gebäudehülle, die einen wesentlich kleineren Wärmedurchlasswiderstand aufweisen als die benachbarten...

Wärmedämmung

Die Dämmung eines Daches zum Schutz vor sommerlicher Wärmeeinstrahlung und winterlichen Heizwärmeverlusten erfolgt von Außen oder...

Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert)

Der Wärmedurchgangskoeffizient, kurz der U-Wert, beschreibt, wie viel Wärme pro Fläche durch ein Bauteil bei einer bestimmten...

Wärmedurchlasswiderstand

Der Wärmedurchlasswiderstand R gibt den Widerstand an, den ein homogenes Bauteil oder eine homogene Bauteilschicht dem Wärmestrom...

Wärmeleitfähigkeit

Die Wärmeleitfähigkeit λ (Lambda) ist eine Stoffeigenschaft. Sie gibt den Wärmestrom an, der bei einem Temperaturunterschied von 1...

Wärmeleitgruppe

Die Wärmeleitgruppe oder auch Wärmeleitfähigkeitsgruppe (WLG) gibt die Durchlassfähigkeit eines Materials für einen Wärmestrom an....

Wärmeleitstufe

Die Wärmeleitstufe oder auch Wärmeleitfähigkeitsstufe (WLS) gibt die Durchlassfähigkeit eines Materials für den Wärmestrom an. Die...

Wasserdampfdiffusion

Die Wasserdampfdiffusion stellt bauphysikalisch eine Gasdiffusion dar und ist ein Transportvorgang aufgrund eines Konzentrations-...

Weiche Bedachung

Weiche Bedachungen bestehen meist aus Naturmaterialien und bilden die ältere Form des Deckungsmaterials. Dazu gehören...

Windrispen

Windrispen dienen zur Aussteifung in Längsrichtung beim Sparrendach. Diese Aussteifung liegt immer in den Dachflächen....

Windsog

Offenes Gebäude: Innendruck und lee-seitiger Sog

Der Windsog ist eine Windlast, die auf das Dach und dessen Deckung einwirkt. Allgemein versteht man darunter die Kraftwirkung an...

Zeltdach

Das Zeltdach ist häufig auf Kirchtürmen zu finden und wird bei Wohnhäusern eher selten angewendet. Seine vier meist gleich großen...

Zelteffekt

Der Zelteffekt ist ein zu vermeidender Effekt und betrifft das Unterdach bzw. die Unterspannbahn/-deckung: Beim Kontakt zu weiter...

Zink

Dachdeckung aus Zinkblech

Zinkbleche werden für Dacheindeckungen, für Anschlüsse und Dachkehlen, für Regenrinnen und Fallrohre, als Fassadenbekleidung sowie...

Zollinger Dach

Luthersaal im Lutherhaus in Kötzschenbroda mit Zollinger Dach

Beim Zollinger Dach handelt es sich um eine gewölbte Dachkonstruktion in Lamellenbauweise, die große Spannweiten ermöglicht und...

Zwerchhaus

Spätbarockes Fachwerkhaus in Göttingen mit Zwerchdach

Das Zwerchhaus ist ein zum Hauptdach rechtwinklig (zwerch = landschaftlich für quer) stehender Dachaufbau, der sich über mehrere...

Zwischensparrendämmung

Bei der Zwischensparrendämmung wird die Wärmedämmung exakt zwischen den Sparren eingebaut. Beließ man früher eine Lüftungsebene...

Fledermausgaube

Die Dachfläche ist im Bereich einer Fledermausgaube oder auch Schleppgaube (früher: -gaupe) ähnlich einer Sinuskurve angehoben,...

Dächer sicher dämmen

30 Jahre Garantie für Luftdichtheit, Feuchteschutz und Dämmwirkung mit Systemen von SAINT-GOBAIN ISOVER

Partner