Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Kurzzeitfestigkeit von Glas

Bei Langzeitbelastungen, wie sie beispielsweise durch das Eigengewicht einer Glasscheibe oder einwirkende Verkehrslasten entstehen, beträgt die charakteristische Biegezugfestigkeit von Floatglas etwa 45 MPa (Megapascal). Zur Wahrung des Sicherheitsniveaus und unter Berücksichtigung der Lasteinwirkungsdauer ist der charakteristische Wert in den Bemessungswert des Tragwiderstandes zu überführen. Dieser berechnet sich für Gläser ohne planmäßige Vorspannung unter Langzeitbelastung nach DIN 18008-1 Glas im Bauwesen - Bemessungs- und Konstruktionsregeln anhand eines Beiwertes zur Berücksichtigung der Konstruktion der Verglasung, der charakteristischen Biegezugfestigkeit, einem Modifikationsbeiwert zur Berücksichtigung der Einwirkungsdauer und einem Materialteilsicherheitsbeiwert von 1,8. Der Bemessungswert des Tragwiderstandes ist somit kleiner als die charakteristische Festigkeit des Glases.

Die Einwirkungszeit stoßartiger Belastungen (z.B. weicher oder harter Stoß) liegt bei etwa 80 ms (Millisekunden). Da diese Belastungen als außergewöhnliche Lastfälle betrachtet werden, kann der Materialteilsicherheitsbeiwert auf 1,0 gesetzt werden. Durch weitere Verwendung von Modifikationsfaktoren erhöht sich der Bemessungswert des Tragwiderstandes für Stoßbeanspruchungen bei weichem Stoß auf 80 MPa und ist somit deutlich höher als der charakteristische Wert der Glasfestigkeit. Für teilvorgespanntes Glas (TVG) berechnet sich hiernach eine Kurzzeitfestigkeit von 100 MPa und für Einscheibensicherheitsglas (ESG) von 170 MPa.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Oberflächenschäden (schematisch)

Oberflächenschäden (schematisch)

Herstellung/​Eigenschaften

Festigkeit von Glas

Bei Gläsern ohne thermische Vorspannung wird die Festigkeit des Glases im Wesentlichen durch die Kerbempfindlichkeit der unter...

Nachweise und Normen

Nachweise mit Versuchen

Aus Materialprüfungen zur Qualitätssicherung eines Einzelbauteils kann nicht zwingend auf das Materialverhalten in der...

Geländer mit absturzsichernder Verglasung

Geländer mit absturzsichernder Verglasung

Bemessung

Rechnerischer Nachweis dynamischer Stoßbelastungen

Speziell für absturzsichernde Verglasungen gehören stoßartige Einwirkungen zu den wesentlichen Bemessungslasten. Mittlerweile kann...

Glasschwerter, Fassaden- und Dachverglasung am Berliner Hauptbahnhof

Glasschwerter, Fassaden- und Dachverglasung am Berliner Hauptbahnhof

Sicherheit/​Tragfähigkeit

Sicherheitskonzepte im Glasbau

Tragfähigkeitsnachweise im Glasbau werden in der Regel auf dem Niveau der Spannungen geführt, wobei aufgrund der spröden...

Glasschaden durch harten Stoß

Glasschaden durch harten Stoß

Sicherheit/​Tragfähigkeit

Stoßbelastungen

Stoßbelastungen können auf die unterschiedlichste Art und Weise erfolgen. Hierbei kann sich die Masse, Form und das...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zur Glossar Übersicht

218 Einträge