Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Kapselkriterium

Das Kapselkriterium ist in der Musterbauordnung (MBO) wie folgt definiert: „Bauteile, deren tragende und aussteifende Teile aus brennbaren Baustoffen bestehen und die allseitig eine brandschutztechnisch wirksame Bekleidung aus nicht brennbaren Baustoffen (Brandschutzbekleidung) und Dämmstoffe aus nicht brennbaren Baustoffen haben“.

Das heißt, es handelt sich um eine brennbare Tragkonstruktion, z.B. aus Holz und Holzwerkstoffen, die mit einer nicht brennbaren Brandschutzbekleidung, z.B. aus mehrlagigen Plattenwerkstoffen, ummantelt ist. Die brandschutztechnisch wirksamen Bekleidungen kapseln die Brandlasten der Holzkonstruktion über einen definierten Zeitraum (60 Minuten) ein. In der Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hoch feuerhemmende Bauteile in Holzbauweise (M-HFHHolzR) ist das Kapselkriterium als Brandschutzbekleidung definiert und wird nach DIN EN 13501-2 Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten - Teil 2: Klassifizierung mit den Ergebnissen aus den Feuerwiderstandsprüfungen, mit Ausnahme von Lüftungsanlagen als K₂60 abgekürzt.

Artikel zum Thema

Anschluss Wand an Wand mit Fugenversatz

Anschluss Wand an Wand mit Fugenversatz

Sonderbauten

Holzbauten

Holzbauten zählen nach Musterbauordnung § 51 weder zu den geregelten noch zu den ungeregelten Sonderbauten, für sie ist die...

Zur Glossar Übersicht

218 Einträge