Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Kalibrierung

Als Kalibrierung wird ein Messprozess bezeichnet, der sich auf ein technisches Gerät (z. B. ein Blutdruckgerät) oder auf ein Volumen (z. B. bei Schieferplatten) beziehen kann. Es handelt sich in erster Linie um die Dokumentation von Abweichungen. Ermittelt wird wie groß die Abweichungen von einem vorher festgelegten Vergleichsobjekt sind.

Kalibrierte Natursteine sind ausgemessene Platten von exakt gleichem Format. Diese Produkte kommen zum Einsatz, wenn Genauigkeit von Material und Ausführung unbedingt notwendig sind, z. B. bei der Erstellung einer vorgehängten hinterlüfteten Fassadenbekleidung mit der Symmetrischen Schieferdeckung. Für diese Deckart werden die Schieferplatten in eine Aluminium-Unterkonstruktion eingehängt, die Platten müssen deshalb auf eine genaue Materialdicke von 10 mm kalibriert sein.

Auch bei der Verlegung von Naturwerksteinen im Fußboden kommt häufig die Bezeichnung kalibrierte Naturwerksteinplatten vor, damit werden ebenfalls Platten exakt gleichen Formates beschrieben. Das weitverbreitete Verlegen im Dünnbettverfahren kann nur mit diesen Produkten erfolgen, alle anderen erfordern eine Mittelbett- oder Dickbettverlegung. Auch der Wunsch nach immer gleichmäßigeren und kleineren Fugen hat zur häufigeren Verwendung von kalibriertem Naturstein geführt.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Schiefer im Dickbett: Geschäftshaus Picasso in Basel von Märkli Architekt, Zürich/CH

Schiefer im Dickbett: Geschäftshaus Picasso in Basel von Märkli Architekt, Zürich/CH

Verlegemuster/​-arten

Schieferböden: Verlegearten für Innenräume

Bei der Verwendung von Schiefer als Bodenbelag werden, analog zu allen anderen Natursteinböden, drei Verlegearten unterschieden: D...

Beispiel Einfamilienhaus in Grevenbroich: Bei dieser Deckung sind weder Höhen- noch Seitenüberdeckung erforderlich und Schiefer kann als Natursteinfassade mit offenen Fugen verwendet werden

Beispiel Einfamilienhaus in Grevenbroich: Bei dieser Deckung sind weder Höhen- noch Seitenüberdeckung erforderlich und Schiefer kann als Natursteinfassade mit offenen Fugen verwendet werden

Deckungsarten

Symmetrische Deckung an der Fassade

Für Fassadendeckungen mit Schiefer wurde die Deckart Symmetrische Deckung entwickelt. Dem Namen entsprechend, ermöglicht sie ein...

Treppen aus Schiefer

Werkstoff Schiefer

Treppen aus Schiefer

Schiefer kann, wie fast jeder Naturstein, gut als Material für Treppen verwendet werden. Er eignet sich sowohl für den Innen- als...

Objekte zum Thema

Zugang über eine Brücke

Zugang über eine Brücke

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Montabaur

Am Rand der historischen Altstadt von Montabaur liegt das von der Planungsgruppe 4 entworfene Wohngebäude an einem Hang. Es ist...

Westfassade

Westfassade

Wohnen/​EFH

Ferienhaus in Marco de Canaveses

Das kleine portugiesische Städtchen Marco de Canaveses liegt 60 km östlich von Porto, eine angenehme Entfernung für ein...

Süd/Ostansicht

Süd/Ostansicht

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Oberhausen

Ein Streamliner-Oberlandbus schwebte dem Architekten Wilhelm Hausmann vor Augen, als er das neue Verwaltungsgebäude der...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zur Glossar Übersicht

218 Einträge