Schieferböden: Verlegearten für Innenräume

Gallerie

Bei der Verwendung von Schiefer als Bodenbelag werden, analog zu allen anderen Natursteinböden, drei Verlegearten unterschieden:

Dünnbettverlegung
Bei der Verlegung im Dünnbett wird der Kleber mit einem Zahnspachtel auf den Untergrund aufgekämmt und der Belag anschließend unter leichter Drehung in das Kleberbett eingeschoben. Der Vorteil dieser Verlegeart liegt in der raschen Arbeitsweise, die hohe Flächenleistungen in kurzer Zeit erzielt. Außerdem wird im Vergleich zur Dickbettverlegung nur sehr wenig Anmachwasser benötigt. Der Nachteil der Dünnbettverlegung liegt darin, dass Unebenheiten des Untergrundes nicht ausgeglichen werden können.

Mittelbettverlegung
Die Verlegung im Mittelbett ist, wie der Name schon zum Ausdruck bringt, ein Mittelweg zwischen der Dickbett- und der Dünnbettverlegung. Sie vereint die Vorteile beider Verlegearten (geringe Anmachwassermenge, gute Ausgleichsmöglichkeit von Toleranzen des Untergrundes oder des Belages). Die Dicke des Kleberbettes liegt in der Regel zwischen 5 und 20 mm.

Dickbettverlegung
In früheren Jahren war die Dickbettverlegung die Standard-Verlegemethode für Keramik- und Natursteinbeläge. Durch Entwicklung der Klebemörtel wurde diese Art der Verlegung heute weitestgehend durch die Dünnbett-Verlegung ersetzt. Sie hat jedoch heute immer noch gewisse Vorteile im Vergleich zur Dünnbett-Verlegung. Diese liegen vor allem in der Möglichkeit, Unebenheiten des Untergrundes oder der Belagstoffe auszugleichen und somit eine sehr ebene Oberfläche zu erzielen. Die Nachteile liegen vor allem im höheren Zeitaufwand, den höheren Konstruktionsaufbauten und dem damit verbundenen größeren Flächengewicht. Außerdem erhöht sich durch den hohen Wassergehalt des Verlegemörtels bei verschiedenen Natursteinsorten die Gefahr des Verfärbens.

Fachwissen zum Thema

Zonierung des Wohnraums durch einen mit Schiefer bekleideten Kamin

Zonierung des Wohnraums durch einen mit Schiefer bekleideten Kamin

Werkstoff Schiefer

Schiefer im Innen- und Außenbereich

Die Verbindung von innen und außen ist häufig der Wunsch von Bauherren und/oder Architekten. Naheliegend ist die Verwendung des...

Schieferriemchen als Innenwandbekleidung in einem sanierten und aufgestockten Bungalowin Hamburg von Charles de Picciotto, Hamburg

Schieferriemchen als Innenwandbekleidung in einem sanierten und aufgestockten Bungalowin Hamburg von Charles de Picciotto, Hamburg

Zubehör/​Wartung

Schiefer pflegen

Dach- und Fassadenschiefer müssen nicht gepflegt werden. Das Material ist unempfindlich gegen Witterungseinflüsse von Wind, Regen...

Quadratverband

Quadratverband

Verlegemuster/​-arten

Schieferböden: Quadratverband

Als Verlegeschema für Natursteinböden ist der Quadratverband weit verbreitet. Er besteht in der Regel aus exakt gleich großen,...

Schieferboden im Überlängenverband: Kapelle St. Lawrence in Vantaa von Avanto Architekten/Ville Hara and Anu Puustinen, Helsinki/FIN

Schieferboden im Überlängenverband: Kapelle St. Lawrence in Vantaa von Avanto Architekten/Ville Hara and Anu Puustinen, Helsinki/FIN

Verlegemuster/​-arten

Schieferböden: Überlängenverband

Ein besonders lebendiges Erscheinungsbild entsteht durch die Verlegung eines Schieferbodens im Überlängenverband, der auch als...

Objekte zum Thema

Hotel/​Gastronomie

Appartementhaus in Kappl

Das Appartementhaus Aradira im österreichischen Kappl besteht aus vier Wohneinheiten mit jeweils einer Schlaf- bzw. Eingangsebene...

Zugang über eine Brücke

Zugang über eine Brücke

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Montabaur

Am Rand der historischen Altstadt von Montabaur liegt das von der Planungsgruppe 4 entworfene Wohngebäude an einem Hang. Es ist...

Südansicht

Südansicht

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Trier

Anfang der 1970er-Jahre entstanden im Trierer Stadtteil Ehrang etwa 200 Wohngebäude, umgeben von viel Grün. Viele der Häuser...

T-förmiges Haus: links die Garage, rechts das Wohnzimmer

T-förmiges Haus: links die Garage, rechts das Wohnzimmer

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Waiblingen

Für sein eigenes Wohnhaus konnte der Architekt Alexander Wendlik mit seinem Büropartner Zlatko Antolovic vom Stuttgarter...

Büro/​Verwaltung

Geschäftshaus Picasso in Basel

Am zentral gelegenen Picassoplatz in Basel ist ein neues Geschäftshaus entstanden. Nur einen Block vom Rhein entfernt liegt es an...

Glockenturm an der südwestlichen Ecke des Gebäudes

Glockenturm an der südwestlichen Ecke des Gebäudes

Kultur/​Bildung

Kapelle St. Lawrence in Vantaa

Das finnische Vantaa nördlich von Helsinki gehört zur Agglomeration der Landeshauptstadt. In unmittelbarer Nachbarschaft zu einer...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zum Seitenanfang

Schieferböden: Blockverband

Der klassische Blockverband besteht aus einem Wechsel von horizontal und vertikal verlegten Steinpärchen

Der klassische Blockverband besteht aus einem Wechsel von horizontal und vertikal verlegten Steinpärchen

Der Blockverband wird zur Pflasterung von Außenbelägen und als Verlegemuster für Naturstein-Bodenbeläge verwendet. Sein Name rührt...

Schieferböden: Polygonalverband

Polygonalverband mit stark variierenden Fugen

Polygonalverband mit stark variierenden Fugen

Das Verlegemuster des Polygonalverbands gilt als eines der ältesten für Bodenbeläge aus Naturstein. Polygon bedeutet Vieleck –...

Schieferböden: Quadratverband

Quadratverband

Quadratverband

Als Verlegeschema für Natursteinböden ist der Quadratverband weit verbreitet. Er besteht in der Regel aus exakt gleich großen,...

Schieferböden: Rechteckverband

Rechteckverband mit Kreuzfugen

Rechteckverband mit Kreuzfugen

Der Rechteckverband ist ein häufiges Verlegemuster von Natursteinböden. Er bietet zwei Vorteile: Zum einen sind Planung und...

Schieferböden: Römischer Verband

Verlegemuster und Reihung beim Römischen Verband

Verlegemuster und Reihung beim Römischen Verband

Die Verlegung von Schiefer als Bodenbelag kann, wie bei jedem anderen Plattenbelag auch, in verschiedenen Mustern erfolgen. Je...

Schieferböden: Überlängenverband

Schieferboden im Überlängenverband: Kapelle St. Lawrence in Vantaa von Avanto Architekten/Ville Hara and Anu Puustinen, Helsinki/FIN

Schieferboden im Überlängenverband: Kapelle St. Lawrence in Vantaa von Avanto Architekten/Ville Hara and Anu Puustinen, Helsinki/FIN

Ein besonders lebendiges Erscheinungsbild entsteht durch die Verlegung eines Schieferbodens im Überlängenverband, der auch als...

Schieferböden: Verlegearten für Innenräume

Schiefer im Dickbett: Geschäftshaus Picasso in Basel von Märkli Architekt, Zürich/CH

Schiefer im Dickbett: Geschäftshaus Picasso in Basel von Märkli Architekt, Zürich/CH

Bei der Verwendung von Schiefer als Bodenbelag werden, analog zu allen anderen Natursteinböden, drei Verlegearten unterschieden: D...

Schieferböden: Verlegung im Freien

Schiefer kann innen und außen verlegt werden, wie z.B. bei einem Einfamilienhaus im portugiesischen Vila Nova de Gaia

Schiefer kann innen und außen verlegt werden, wie z.B. bei einem Einfamilienhaus im portugiesischen Vila Nova de Gaia

Nicht jeder Schiefer eignet sich zur Verlegung im Außenbereich. Ob eine Sorte die notwendige Frostbeständigkeit aufweist, ist...

Wer sind unsere Leser*innen?

Uns interessiert, zu welcher Berufsgruppe Sie gehören. So können wir Sie künftig noch genauer informieren. Vielen Dank.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Schiefer neu gedacht

Schnell, einfach und kostengünstig:
Das patentierte Rathscheck Schiefer-
System für Rechteckdeckungen

Partner-Anzeige