Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Elektrostatische Aufladung

Elektrostatische Aufladung entsteht durch Reibung oder Trennung von isolierenden Stoffen. Beim Gehen auf Bodenbelägen, die nicht antistatisch sind, kann sich der menschliche Körper auf viele tausend Volt aufladen, was beim Berühren von elektisch leitenden Gegenständen zu Entladungserscheinungen führt. Diese sind i.d.R. zwar ungefährlich aber unangenehm.

In Laboren, Operationssälen, industriellen Bereichen und EDV-Räumen sind ableitfähige Bodenbeläge dagegen von hoher Wichtigkeit. Ableitfähige Bodenbeläge sind bei den Belagsarten Linoleum, PVC, textile Beläge und Beschichtungen erhältlich.

Abbildung: ESD-Warnhinweis (ESD = electrostatic discharge, Elektrostatische Entladung

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Beispiel Sonderbelag aus Linoleum für elektrostatisch sensible Bereiche

Beispiel Sonderbelag aus Linoleum für elektrostatisch sensible Bereiche

_Linoleum

Sonderform: Elektrisch leitfähiges Linoleum

Elektronische Bauteile, fernmeldetechnische Einrichtungen, Computer und andere elektrische Geräte können während der Herstellung...

Piktogramme für Stuhlrolleneignung, Treppeneignung und Schnittkantenfestigkeit (Bahnenware und Fliesen)

Piktogramme für Stuhlrolleneignung, Treppeneignung und Schnittkantenfestigkeit (Bahnenware und Fliesen)

Textile Bodenbeläge

Zusatzeignungen von textilen Belägen

Neben der grundsätzlichen Einstufung textiler Bodenbeläge in Beanspruchungs- und Komfortklassen, müssen die Zusatzeignungen...

Zur Glossar Übersicht

241 Einträge