Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Ebenheitstoleranzen

Die DIN 18202 Toleranzen im Hochbau - Bauwerke regelt Toleranzen im Hochbau. Wichtig für Fußbodenkonstruktionen ist die Tabelle 3 der Norm, in der die sogenannten Ebenheitstoleranzen angegeben werden. Ebenheitstoleranzen gelten für horizontale Bauteile wie Decken (Ober- und Unterseite), Unterböden und Estriche. Mit ihnen werden die Grenzwerte beschrieben, die vor dem Aufbringen von weiteren Fußbodenschichten oder vor dem unmittelbaren Verlegen eines Belages eingehalten werden müssen. Das bedeutet, dass fertigungsbedingte Unebenheiten und unzulässige Höhendifferenzen, die größer sind als die zugelassenen Werte, ausgeglichen werden müssen. Zu beachten ist, dass für den Rohbau (nicht flächenfertige Bauteile) andere Toleranzen gelten als für Bauteile mit Belag oder Putz (flächenfertig). Abweichungen von den vorgeschriebenen Maßen sind nur im Rahmen der von der Norm bestimmten Grenzen zulässig.

Für die Beurteilung der Ebenheit gilt das Stichmaß zwischen der Verbindungsgeraden zweier Hochpunkte und dem dazwischenliegenden tiefsten Punkt oder umgekehrt. Der Messpunktabstand ergibt sich aus der Lage der Hochpunkte beziehungsweise Tiefpunkte. Das zweckmäßigste Verfahren ist die Überprüfung der augenscheinlich größten Unebenheiten mit Richtlatte und Messkeil.

Die Tabelle 3 der DIN 18202 finden Sie als Download im Anhang. Aufgeführt sind unterschiedliche Bauteile und Stichmaße als Grenzwerte in mm bei Messpunktabständen in m. Bei einem Messpunktabstand von 4 m gilt z.B. für „nicht flächenfertige Oberseiten von Decken (...)“ ein Abweichungsgrenzwert von 20 mm, für „flächenfertige Böden, z.B. (...) Estriche zur Aufnahme von Bodenbelägen“ dagegen nur 10 mm.

Fachwissen zum Thema

Grenzwerte für Ebenheitsabweichungen, nach DIN 18202, Tabelle 3

Grenzwerte für Ebenheitsabweichungen, nach DIN 18202, Tabelle 3

Rohdecke

Ebenheitstoleranzen

Die Prüfung der Ebenheit ist immer dann sinnvoll, wenn gravierende optische Beeinträchtigungen der Fußbodenebene zu erwarten sind oder sogar die technische Funktion eines Bauteils fraglich ist.

Boden

Qualitätssicherung

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Object Carpet GmbH
Marie-Curie-Straße 3
73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 3402-0
www.object-carpet.com
+
VIACOR Polymer GmbH
Graf-Bentzel-Str. 78
72108 Rottenburg
Telefon: +49 7472 94999-0
www.viacor.de
Zur Glossar Übersicht

282 Einträge