Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Feuerwehrplan

Die Feuerwehr übernimmt die zentrale Funktion im Bereich des abwehrenden Brandschutzes – also für den Zeitpunkt, zu dem bereits ein Feuer ausgebrochen ist. Ein wichtiges Werkzeug für die Einsatzkräfte sind Feuerwehrpläne. Sie geben (im besten Fall) bereits auf dem Weg zur Einsatzstelle wichtige Informationen zum betroffenen Objekt und Anhaltspunkte für einen Lösch- und Rettungseinsatz. Zwar stellen sie keinen Einsatzplan dar, bieten jedoch die Grundlage für die Erstellung eines Feuerwehreinsatzplanes.

Maßgeblich für die Erstellung von Feuerwehrplänen sind DIN 14095: Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen und DIN 14034: Grafische Symbole für das Feuerwehrwesen. Die Pläne enthalten alle relevanten Angaben für den abwehrenden Brandschutz wie beispielsweise Aufstell- und Anleiterflächen, Rettungs- und Fluchtwege, Standort der Brandmeldezentrale (BMZ), Schlüsselkästen, Feuerlöscher und vieles mehr.

Feuerwehrpläne sind kein Bestandteil der im Zuge des Genehmigungsverfahrens einzureichenden Bauvorlagen, werden aber in der Regel aus dem Brandschutznachweis entwickelt.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Der zweite bauaufsichtliche Rettungsweg kann über eine mit Rettungsgeräten der Feuerwehr (Hubrettungsfahrzeug, Leiter) erreichbare Stelle einer Nutzungseinheit führen.

Der zweite bauaufsichtliche Rettungsweg kann über eine mit Rettungsgeräten der Feuerwehr (Hubrettungsfahrzeug, Leiter) erreichbare Stelle einer Nutzungseinheit führen.

Flucht-/​Rettungswege

Anleiterbare Fenster

Der zweite bauaufsichtliche Rettungsweg kann über eine mit Rettungsgeräten der Feuerwehr (Hubrettungsfahrzeug, Leiter) erreichbare Stelle einer Nutzungseinheit führen.

Zur Einhaltung der Anforderungen an die Standsicherheit, den Brand-, Schall-, Wärme- und Erschütterungsschutz sind nach § 66 der Musterbauordnung (MBO) geprüfte bautechnische Nachweise erforderlich.

Zur Einhaltung der Anforderungen an die Standsicherheit, den Brand-, Schall-, Wärme- und Erschütterungsschutz sind nach § 66 der Musterbauordnung (MBO) geprüfte bautechnische Nachweise erforderlich.

Grundlagen

Brandschutznachweis

Über den Unterschied zwischen Brandschutznachweis und Brandschutzkonzept sowie Personen, die berechtigt sind, diese zu erstellen.

Darstellung der baulichen Anlage: Objektplan des Gebäudes

Darstellung der baulichen Anlage: Objektplan des Gebäudes

Organisatorischer BS

Feuerwehrplan

Feuerwehrpläne gehören zu den Führungsmitteln, die die Feuerwehr benötigt, um sichere und schnelle Hilfe leisten zu können. Sie...

Die Zu- oder Durchfahrten müssen zu den vor und hinter den Gebäuden gelegenen Grundstücksteilen und Bewegungsflächen führen, wenn sie aus Gründen des Feuerwehreinsatzes erforderlich sind.

Die Zu- oder Durchfahrten müssen zu den vor und hinter den Gebäuden gelegenen Grundstücksteilen und Bewegungsflächen führen, wenn sie aus Gründen des Feuerwehreinsatzes erforderlich sind.

Flucht-/​Rettungswege

Zugänge, Zu- und Durchfahrten zu Grundstücken

In welchen Fällen sind Zufahrten für die Feuerwehr notwendig, und welche Vorgaben gibt es für deren Abmessungen?

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Brandschutz sponsored by:
Telenot Electronic GmbH, Aalen
www.telenot.com
Zur Glossar Übersicht

276 Einträge