Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Feuchteadaptive Dampfbremse

Eine Dampfbremse wird als feuchteadaptiv bezeichnet, wenn ihr sd-Wert in Abhängigkeit von der relativen Umgebungsfeuchte variabel ist, also im Trockenbereich mindestens 2 m und im Feuchtebereich weniger als 1 m beträgt. Der variable Wasserdampfdiffussionswiderstand wird möglich durch das verwendete Material Polyethylen, bei dem die Dampfdurchlässigkeit hauptsächlich von der Umgebungsfeuchte abhängt.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Warmdachaufbau - mit Kies und Plattenbelag, die Dampfsperre befindet sich direkt oberhalb der Betonkonstruktion

Warmdachaufbau - mit Kies und Plattenbelag, die Dampfsperre befindet sich direkt oberhalb der Betonkonstruktion

Feuchteschutz

Auswahl der geeigneten Dampfsperre

Flachdächer sind gegen Feuchtigkeit von außen und innen zu schützen. Außen erfolgt eine Abdichtung gegen Regen oder Schnee z.B....

Einführung

Die Konstruktion und Elemente eines Flachdaches

Die Unterkonstruktion bzw. Tragschicht eines Flachdachs besteht entweder als schwere, biegesteife Unterkonstruktion aus Stahlbeton...

Feuchteschutz

Feuchteadaptive Dampfbremse

Dampfdichte Dächer, zu denen unter anderem unbelüftete Flachdächer mit dichtem Unterdach sowie Flachdächer mit Blecheindeckung...

Planungshilfen

Flachgeneigte Dächer aus Holz

Als Ergebnis zweier Forschungsvorhaben in Österreich, die zum Ziel hatten, beispielhafte Konstruktionen für flach geneigte Dächer...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zur Glossar Übersicht

246 Einträge