Fördeterrassen in Kiel

Bausystem mit großformatigen Kalksandsteinen

Gallerie

Ehemalige Bundeswehrgelände befinden sich gelegentlich in bester Lage einer Stadt. So auch im Kieler Stadtteil Holtenau: Hier, unmittelbar an der Förde und der Einfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal, war bislang ein Marinefluggeschwader stationiert. Heute wird das Gelände vom Wohnprojekt Fördeterrassen genutzt. Im ersten Bauabschnitt entstanden fünf Häuser nach Plänen der Architekten Konrath Wennemar aus Düsseldorf, der zweite Bauabschnitt, geplant von Czerner Göttsch Architekten aus Hamburg, soll 2012 fertiggestellt werden.

Die bereits realisierten Häuser beherbergen je acht Wohnungen und ein Penthouse sowie 14 Tiefgaragenstellplätze. Die Wohnungsgrößen liegen bei einer Raumhöhe von 2,70 m zwischen 115 und knapp 200 m². Bodentiefe, umlaufende Fensterfronten und große Terrassen geben den Blick auf die Förde frei. Als Klimaregulierung ist ein außen liegender Sonnenschutz angebracht.

Die Häuser sind als KfW-40-Standard konzipiert. Das Kernstück der Wärmeversorgung bildet eine Erdwärmepumpe in Kombination mit einer solarthermischen Anlage. Die Bauweise mit Kalksandsteinen sorgt zudem für eine gute Dämmung der Häuser. So liegen nach Angaben der Planer die energetischen Verbrauchskosten auf dem Niveau eines Passivhauses.

Mauerwerk
Die Erstellung der fünf Häuser des ersten Bauabschnittes erfolgt mithilfe eines großformatigen Bausystems in Kalksandstein , das sich aufgrund der hohen Anforderungen an Wärme- und Schallschutz anbot. Durch den eigens entwickelten Dünnbettmörtel konnte neben der Lagerfuge auch optional die Stoßfuge vollflächig vermörtelt werden.

Für die Außenwände kam Kalksandstein in einer Stärke von 24 cm und für die tragenden Innenwände in 17,5 cm zum Einsatz. Um den geforderten Schallschutz zwischen zwei Wohneinheiten zu gewährleisten, sind die Wohnungstrennwände in einer Stärke von 30 cm ausgeführt.

Die Bauzeit konnte weitestgehend optimiert werden, denn die Verarbeitung mit mechanischen Versetzgeräten sorgte für einen schnellen Baufortschritt. Für die Vermörtelung der Stoßfugen kam eine eigens dafür entwickelte Stoßfugenkelle zum Einsatz. In der Handhabung schulte der Kalksandstein-Hersteller im Vorfeld die Mitarbeiter, um die Qualität so hoch und den Verarbeitungszeitraum so klein wie möglich zu halten.

Objektinformationen

Architekten: Konrath Wennemar Architekten, Düsseldorf
Projektbeteiligte: Hertzsch Kersig Wardeiner Architektenpartnerschaft, Kiel (Architekten Ausführungs- und Detailplanung); Heinrich Karstens Bauunternehmung, Kiel (Bauunternehmen); Silka, Duisburg (Kalksandstein: Silka XL; Mörtel: Silka Secure)
Bauherr: Fördeterrassen Gesellschaft, Kiel
Fertigstellung: 2008/2009 - 2012
Standort:
Strandstraße, 24159 Kiel-Holtenau
Bildnachweis: Birgit Schewe, Kiel

Objektstandort

Sandstraße
24159 Kiel
Deutschland

Artikel zum Thema

Wand

Einschalige Außenwände

Einschalige Wände bestehen aus einer Wand, die durchaus mehreren Schichten aufweisen kann. Aus statischen Gründen liegt die...

Wand

Innenwände

Zur Herstellung von Innenwänden aus Mauersteinen ist Mörtel der Mörtelgruppen II und IIa zu verwenden, für solche aus...

Innenwände aus Kalksandstein beim Kinderhaus Entlisberg in Zürich (Bernath und Widmer Architekten mit Gianluca De Pedrini)

Mauersteine

Kalksandsteine

Kalksandsteine sind industriell gefertigte Mauersteine; charakteristisch ist ihre helle, fast weiße Farbe, die aufgrund der...

Bauphysik

Schallschutz

Die Planung des Schallschutzes und folglich auch die Ausführung schallschützender Konstruktionen sind umstritten. Die...

Zum Seitenanfang

Unten in den Häusern befinden sich die Studios, die oberen zwei Geschosse beherbergen die Wohnungen

Wohnen/​MFH

Wohn- und Studioensemble Foundry Mews in London

Zweischalige Außenwände mit plastischen Zierverbänden

Das Gebäude mit 29 Wohnungen setzt sich aus zwei Teilen zusammen, ein gemeinsamer Dachgarten steht allen Bewohnern zur Verfügung

Wohnen/​MFH

Wohnblock Le Candide in Vitry-sur-Seine

Sichtmauerwerk im Waalformat und Balkonbrüstungen aus Weidengeflecht

Blick von der Metro-Station auf den Häuserblock

Wohnen/​MFH

Häuserblock De Kameleon in Amsterdam

Vorgefertigte Ziegelelemente mit grün-gelblich engobierten Oberflächen

Insgesamt 85 Eigentumswohnungen entstanden im Gebäudeensemble Parkside One des Quartiers Belsenpark

Wohnen/​MFH

Wohnanlage „Parkside One“ in Düsseldorf

Einschaliges Mauerwerk aus Kalksandstein mit WDVS

Die leicht gebogene Nordostfassade orientiert sich zum angrenzenden Ernst-August-Kanal hin

Wohnen/​MFH

Gemeinschaftliches Wohnprojekt „Open House" in Hamburg

Einschaliges Mauerwerk aus Porenbetonplanblöcken mit WDVS

Die viergeschossigen Neubauriegel erhielten eine zweifarbige Backsteinfassade

Wohnen/​MFH

Quartier 21 in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

In insgesamt vier Häusern finden sogenannte Wohnungsnotfälle eine Unterkunft

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Forchheim

Einschaliges Kalksandsteinmauerwerk mit Wärmedämmverbundsystem

Nordansicht (im Vordergrund die Geibelstraße)

Wohnen/​MFH

Wohnhaus mit Gastronomie in Hannover

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

Nordfassade mit grobem Rillenputz in knalligem Grün

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich-Altstetten

Einschaliges Mauerwerk aus Hochlochziegeln mit Wärmedämmverbundsystem

Das sanierte Wohnquartier aus Bestandszeilenbauten und ergänzten punktförmigen Neubauten

Wohnen/​MFH

Siedlung Altenhagener Weg in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk aus großformatigen Kalksandsteinen

Südansicht zum Garten

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Berlin

Einschalige Außenwand aus gedämmten Hochlochziegeln

Fünf Häuser im ersten Bauabschnitt

Wohnen/​MFH

Fördeterrassen in Kiel

Bausystem mit großformatigen Kalksandsteinen

Fassadengestaltung als Ausdruck der Ortsverbundenheit

Wohnen/​MFH

Personalhaus in Samedan

Einschaliges Mauerwerk mit Sgraffito

Südfassade mit Eingangsbereich

Wohnen/​MFH

Atelier mit zwei Wohnungen in Freiburg

Passiv- und Niedrigenergiestandard mit Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Regensberg

Wohnen/​MFH

Wohnen im Rheinauhafen

Vorgefertigte Mauertafeln aus Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Zwillingshäuser in Rodenbach

Kalksand-, Bimsstein und Stahlbeton

Wohnen/​MFH

Reihenhäuser in Esslingen

Kalksandsteine für Passivbauweise

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in St. Gallen

Mäanderförmige Dehnungsfugen im Mauerwerk

Wohnen/​MFH

Hagenbeckquartier in Hamburg

Tiger, Zebra, Seelöwe aus verputztem Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Maikäfersiedlung in München

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

Vor- und Rücksprünge gliedern den Block in einzelne Stadthäuser

Wohnen/​MFH

Wohnblock in Tilburg

Dunkle Läufer in unterschiedlicher Höhe

Farbige, verglaste Laubengänge bei Nacht

Wohnen/​MFH

Wohnen am Mittleren Ring in München

Porenbeton für städtisches Wohnquartier

Wohnen/​MFH

Wohnblock Parkrand in Amsterdam

Muster aus glasierten weißen Ziegeln

Der einfache, quaderförmige Baukörper

Wohnen/​MFH

Wohnhaus in Homburg

Klare Form mit farbigen Klinkern

Holz, Stahl, Glas und Werkstein ergeben eine dezente Farbigkeit

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Eschenquartier in Eschborn

Edel-Kratzputz über Porenbeton

Die im KfW-40-Standard realisierten Stadthäuser wurden beim Passivhaus-Wettbewerb der Stadt mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Wohnen/​MFH

Stadthäuser in Hamburg

Plansteine aus Porenbeton

Ansicht von Westen über den künstlichen See hinweg

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus Mondrian in Bratislava

Stahlbetonskelett mit einschaligem Mauerwerk aus Porenbeton

Giebelansicht

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Müllheim

Polycarbonathülle und Porenbeton

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde

Aufstockung mit Porenbeton und KS-Steinen

Eckansicht

Wohnen/​MFH

Nachhaltiger Wohnungsbau in München

Planblöcke aus Porenbeton

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Hamburg

Klinker, Kalksandstein und bunte Edelstahltafeln

BIM-Objekte

Ab sofort steht für Architekten
und Planer eine große Auswahl
an Ytong und Multipor BIM-
Objekten online zur Verfügung

Partner