Drei Wohngebäude in Wien

Einschaliges Mauerwerk aus hochwärmegedämmten Ziegeln

Gallerie

Rund um den künstlich angelegten Asperner See im Osten von Wien entsteht nach und nach die Seestadt Aspern, eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas. Als Teil des 22. Bezirks der österreichischen Hauptstadt wird sie einmal 240 Hektar umfassen und Wohnraum für rund 20.000 Menschen bieten. In den drei Wohngebäuden, die Architekt Clemens Kirsch auf dem Baufeld D22 am südwestlichen Rand des ehemaligen Flughafenareals geplant hat, können ganz unterschiedliche Nutzergruppen Fuß fassen. Die beiden kompakten Solitäre und ein lang gestreckter Riegel mit jeweils vier bis sechs Geschossen wurden für eine partizipative Baugruppe, als Wohnheim für behinderte Kinder und Jugendliche sowie als Geschosswohnungsbau mit Mieteinheiten errichtet.

Das circa 5.200 Quadratmeter große Grundstück ist an drei Seiten durch Straßen gefasst, im Osten grenzt eine ähnlich strukturierte Bebauung an. Parallel zur Johann-Kutschera-Gasse, die den westlichen Abschluss am freien Feld bildet, erstreckt sich der sechsgeschossige Riegel mit 78 Mietwohnungen und schirmt das Gelände ab. Die beiden Treppenhäuser mit Aufzügen sind durchgesteckt, nehmen also die gesamte Gebäudetiefe ein. Laubengänge führen von dort zu den Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen im ersten, zweiten und vierten Obergeschoss, die zum Teil als Maisonettes konzipiert sind. Belichtet werden alle Wohnungen von zwei Seiten, an den Kopfseiten gibt es zusätzlich Fenster gen Norden oder Süden. Zu jeder Einheit gehören Terrasse, Loggia oder Balkon. Im Untergeschoss befinden sich Abstellräume, außerdem gibt es Fahrradstellplätze für die Bewohner.

Mit sechs Geschossen auf annähernd quadratischem Grundriss und einem Atrium für die zentrale Erschließung ist das Wohnhaus der Baugruppe Que[e]rbau deutlich kompakter. Es steht im Norden des Grundstücks und soll Lebensraum für alle Generationen bieten – ob Singles, Paare oder Familien in allen möglichen Konstellationen. Für das Erdgeschoss war eine lichte Raumhöhe von vier Metern vorgeschrieben, die nun für Gemeinschaftseinrichtungen wie beispielsweise ein Café genutzt werden. Die 33 Wohnungen auf den oberen Geschossen verfügen jeweils über einen Garten oder einen Balkon. Zusätzlich entstanden Gemeinschaftsräume und -terrassen im vierten und fünften Obergeschoss.

Das Wohnheim für behinderte Kinder und Jugendliche im Süden nimmt die Gebäudeflucht der beiden anderen Baukörper auf, steht also rechtwinklig dazu. Es ist viergeschossig und nicht unterkellert. Ein zentral an der Westseite platziertes Treppenhaus dient der Erschließung. Im Erdgeschoss befinden sich drei Wohneinheiten, Büroräume sowie ein Bewegungs- und ein Therapieraum. Die Obergeschosse beherbergen insgesamt drei Wohngemeinschaften für je vier Personen. Auf jeder Etage sind außerdem vier Einzelzimmer untergebracht; je zwei Bewohner teilen sich ein behindertengerechtes Bad. Jede Wohngruppe verfügt über einen gemeinsamen Wohn-Essbereich mit offener Küche sowie eine breite, nach Süden oder Westen orientierte Loggia.

Mauerwerk
Alle drei Häuser sind in Massivbauweise mit 54 cm starken, einschaligen Außenwänden aus hochwärmegedämmten, mit Mineralwolle verfüllten Planziegeln errichtet. Damit konnte auf ein Wärmedämmverbundsystem verzichtet werden. Die Architekten wählten einen rein mineralischen Wandaufbau und verzichteten auf erdölbasierte Dämmstoffe. Durch das große Ziegelformat von 50 x 25 x 24,9 cm ließ sich ein schneller Baufortschritt erzielen. Die Druckfestigkeit des Mauerziegels beträgt 10 N/mm². Das 50 cm starke Mauerwerk wurde innen mit 1,5 cm Kalk-Gipsputz glatt verputzt. Außen wurden zunächst 2 cm Leichtmörtelputz als Untergrund für ein Textilgitter und 3 mm Haftmörtel aufgebracht sowie abschließend 15 mm Silikat-Oberputz, ausgeführt als Reibeputz. Der U-Wert des Wandaufbaus beträgt 0,12 W/m²k.

Bautafel

Architekten: Clemens Kirsch Architektur, Wien
Projektbeteiligte: Herta Frischenschlager, Lidia Manolova, Berndt Sommer, Jenny Wensien, Wien (Architektenteam); PS Engineering, Wien (Haustechnik); Dr. Pfeiler, Graz (Baupysik); Harrer & Harrer, Krems/Wien (Statik); Rajek Barosch Landschaftsarchitektur, Wien (Freiraumplanung); Wienerberger, Wien (Mauerziegel)
Bauherr: Wohnbauvereinigung für Privatangestellte, Wien
Fertigstellung: 2017
Standort:
Seestadt Aspern, Baufeld D22, 1220 Wien
Bildnachweis: Hertha Hurnaus, Wien; Clemens Kirsch Architektur, Wien

Artikel zum Thema

Weiß verputzte Außenwände aus Porotonziegeln eines Mehfamilienhauses in Berlin

Weiß verputzte Außenwände aus Porotonziegeln eines Mehfamilienhauses in Berlin

Mörtel/​Putze

Außenputz auf Ziegelmauerwerk

Verputztes Ziegelmauerwerk hat eine lange Tradition und eine große Verbreitung. Dies liegt auch daran, dass die beiden...

Abb. links: einschaliges Mauerwerk; Abb. rechts: einschaliges Mauerwerk mit Riemchenbekleidung (1 Innenputz, 2 Ziegel, 3 Außenputz, 4 Unterputz, 5 Armierungsmörtel mit Gewebe, 6 Riemchenklebemörtel, 7 Riemchen)

Abb. links: einschaliges Mauerwerk; Abb. rechts: einschaliges Mauerwerk mit Riemchenbekleidung (1 Innenputz, 2 Ziegel, 3 Außenputz, 4 Unterputz, 5 Armierungsmörtel mit Gewebe, 6 Riemchenklebemörtel, 7 Riemchen)

Wand

Einschalige Außenwände

Einschalige Wände bestehen aus einer Wand, die durchaus mehrere Schichten aufweisen kann. Aus statischen Gründen liegt die...

Niedrigenergiebau: Schule in der SolarCity in Linz/A von Michael Loudon, Wien/A

Niedrigenergiebau: Schule in der SolarCity in Linz/A von Michael Loudon, Wien/A

Energiesparendes Bauen

Niedrigenergiebauweise mit Mauerwerk

Niedrig- und Passivenergiehäuser bezeichnen Verbrauchsstandards von Gebäuden. Niedrigenergiehäuser haben als Merkmal...

Das Erscheinungsbild einer jeden Putzoberfläche ist eng mit der handwerklichen Bearbeitung des Putzmörtels verknüpft

Das Erscheinungsbild einer jeden Putzoberfläche ist eng mit der handwerklichen Bearbeitung des Putzmörtels verknüpft

Mörtel/​Putze

Verputztechniken und Putzoberflächen

Das Erscheinungsbild einer jeden Putzoberfläche ist eng mit der handwerklichen Bearbeitung des Putzmörtels verknüpft. Die Art der...

Objekte zum Thema

Um sich an die Nachbarbebauung anzupassen, erscheint das Mehrgenerationenhaus zur Kirchgasse wie drei kleine Solitäre

Um sich an die Nachbarbebauung anzupassen, erscheint das Mehrgenerationenhaus zur Kirchgasse wie drei kleine Solitäre

Wohnen/​MFH

Mehrgenerationenhaus in Bergisch Gladbach

Die gestiegene Lebenserwartung und der damit einhergehende demografische Wandel der Gesellschaft führen dazu, dass vermehrt die...

Der 120 Meter lange Baukörper nach Entwürfen von Eyrich-Hertweck Architekten wurde in zwei Bauabschnitten errichtet

Der 120 Meter lange Baukörper nach Entwürfen von Eyrich-Hertweck Architekten wurde in zwei Bauabschnitten errichtet

Wohnen/​MFH

Wohnblock Tetris in Berlin

Der Wohnungsbau boomt, denn in allen deutschen Metropolen und Ballungsräumen steigt die Nachfrage nach Wohnraum seit Jahren...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zum Seitenanfang

Dass ein Doppelhaus auch alles andere als konventionell daherkommen kann, bewies das Architekturbüro stpmj beim Entwurf für das Masonry Hous im koreanischen Gwanggyo

Dass ein Doppelhaus auch alles andere als konventionell daherkommen kann, bewies das Architekturbüro stpmj beim Entwurf für das Masonry Hous im koreanischen Gwanggyo

Wohnen/​MFH

Masonry House in Gwanggyo

Zwei unterschiedliche Mauersteine lassen innere Organisation erkennen

Die Fassade des Hauses an einer schmalen Seitenstraße kennzeichnet ein sechs Zentimeter starkes, einschaliges Mauerwerk aus Screen Blocks

Die Fassade des Hauses an einer schmalen Seitenstraße kennzeichnet ein sechs Zentimeter starkes, einschaliges Mauerwerk aus Screen Blocks

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus in Ho-Chi-Minh-Stadt

Außenwand aus Breeze Blocks zur Klimaregulierung

Die drei Wohnhäuser, die Architekt Clemens Kirsch auf dem Baufeld D22 der Seestadt Aspern geplant hat, sind für unterschiedliche Nutzergruppen konzipiert

Die drei Wohnhäuser, die Architekt Clemens Kirsch auf dem Baufeld D22 der Seestadt Aspern geplant hat, sind für unterschiedliche Nutzergruppen konzipiert

Wohnen/​MFH

Drei Wohngebäude in Wien

Einschaliges Mauerwerk aus hochwärmegedämmten Ziegeln

Der Wohnkomplex Cubic Houses entstand im neuen Stadtquartier Ørestad Syd nach Plänen von ADEPT

Der Wohnkomplex Cubic Houses entstand im neuen Stadtquartier Ørestad Syd nach Plänen von ADEPT

Wohnen/​MFH

Cubic Houses in Kopenhagen

Vorgefertigte Vorsatzschale mit Klinkerriemchen

Der 120 Meter lange Baukörper nach Entwürfen von Eyrich-Hertweck Architekten wurde in zwei Bauabschnitten errichtet

Der 120 Meter lange Baukörper nach Entwürfen von Eyrich-Hertweck Architekten wurde in zwei Bauabschnitten errichtet

Wohnen/​MFH

Wohnblock Tetris in Berlin

Einschalige Außenwand ohne zusätzliche Wärmedämmung

MMZ Architekten und Ingenieure entwarfen die Wohnanlage Corte Salvati mit 51 Mietwohnungen

MMZ Architekten und Ingenieure entwarfen die Wohnanlage Corte Salvati mit 51 Mietwohnungen

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Corte Salvati in Freising

Verblendmauerwerk im WIlden Verband

Um sich an die Nachbarbebauung anzupassen, erscheint das Mehrgenerationenhaus zur Kirchgasse wie drei kleine Solitäre

Um sich an die Nachbarbebauung anzupassen, erscheint das Mehrgenerationenhaus zur Kirchgasse wie drei kleine Solitäre

Wohnen/​MFH

Mehrgenerationenhaus in Bergisch Gladbach

Klinkerriemchen im Kreuzfugenverband

Das Wohnhaus im Innenhof in Berlin-Prenzlauer Berg berherbergt zwei Wohneinheiten

Das Wohnhaus im Innenhof in Berlin-Prenzlauer Berg berherbergt zwei Wohneinheiten

Wohnen/​MFH

Wohnhaus in Berlin

Fassaden und Dachflächen mit sandfarbenem Verblendmauerwerk

In Berlin-Mitte ist ein neues Wohn- und Geschäftshaus nach Plänen von nps tchoban voss entstanden

In Berlin-Mitte ist ein neues Wohn- und Geschäftshaus nach Plänen von nps tchoban voss entstanden

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus in Berlin

Verblendmauerwerk und Betonfertigteile

Die drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 23 Wohnungen gruppieren sich um einen Innenhof

Die drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 23 Wohnungen gruppieren sich um einen Innenhof

Wohnen/​MFH

Wohnensemble Le Stelle di Locarno

Vorfabrizierte Fassadenmodule aus Klinkern

Unten in den Häusern befinden sich die Studios, die oberen zwei Geschosse beherbergen die Wohnungen

Unten in den Häusern befinden sich die Studios, die oberen zwei Geschosse beherbergen die Wohnungen

Wohnen/​MFH

Wohn- und Studioensemble Foundry Mews in London

Zweischalige Außenwände mit plastischen Zierverbänden

Das Gebäude mit 29 Wohnungen setzt sich aus zwei Teilen zusammen, ein gemeinsamer Dachgarten steht allen Bewohnern zur Verfügung

Das Gebäude mit 29 Wohnungen setzt sich aus zwei Teilen zusammen, ein gemeinsamer Dachgarten steht allen Bewohnern zur Verfügung

Wohnen/​MFH

Wohnblock Le Candide in Vitry-sur-Seine

Sichtmauerwerk im Waalformat und Balkonbrüstungen aus Weidengeflecht

Blick von der Metro-Station auf den Häuserblock

Blick von der Metro-Station auf den Häuserblock

Wohnen/​MFH

Häuserblock De Kameleon in Amsterdam

Vorgefertigte Ziegelelemente mit grün-gelblich engobierten Oberflächen

Insgesamt 85 Eigentumswohnungen entstanden im Gebäudeensemble Parkside One des Quartiers Belsenpark

Insgesamt 85 Eigentumswohnungen entstanden im Gebäudeensemble Parkside One des Quartiers Belsenpark

Wohnen/​MFH

Wohnanlage „Parkside One“ in Düsseldorf

Einschaliges Mauerwerk aus Kalksandstein mit WDVS

Die leicht gebogene Nordostfassade orientiert sich zum angrenzenden Ernst-August-Kanal hin

Die leicht gebogene Nordostfassade orientiert sich zum angrenzenden Ernst-August-Kanal hin

Wohnen/​MFH

Gemeinschaftliches Wohnprojekt „Open House" in Hamburg

Einschaliges Mauerwerk aus Porenbetonplanblöcken mit WDVS

Die viergeschossigen Neubauriegel erhielten eine zweifarbige Backsteinfassade

Die viergeschossigen Neubauriegel erhielten eine zweifarbige Backsteinfassade

Wohnen/​MFH

Quartier 21 in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

In insgesamt vier Häusern finden sogenannte Wohnungsnotfälle eine Unterkunft

In insgesamt vier Häusern finden sogenannte Wohnungsnotfälle eine Unterkunft

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Forchheim

Einschaliges Kalksandsteinmauerwerk mit Wärmedämmverbundsystem

Nordansicht (im Vordergrund die Geibelstraße)

Nordansicht (im Vordergrund die Geibelstraße)

Wohnen/​MFH

Wohnhaus mit Gastronomie in Hannover

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

Nordfassade mit grobem Rillenputz in knalligem Grün

Nordfassade mit grobem Rillenputz in knalligem Grün

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich-Altstetten

Einschaliges Mauerwerk aus Hochlochziegeln mit Wärmedämmverbundsystem

Das sanierte Wohnquartier aus Bestandszeilenbauten und ergänzten punktförmigen Neubauten

Das sanierte Wohnquartier aus Bestandszeilenbauten und ergänzten punktförmigen Neubauten

Wohnen/​MFH

Siedlung Altenhagener Weg in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk aus großformatigen Kalksandsteinen

Südansicht zum Garten

Südansicht zum Garten

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Berlin

Einschalige Außenwand aus gedämmten Hochlochziegeln

Fünf Häuser im ersten Bauabschnitt

Fünf Häuser im ersten Bauabschnitt

Wohnen/​MFH

Fördeterrassen in Kiel

Bausystem mit großformatigen Kalksandsteinen

Fassadengestaltung als Ausdruck der Ortsverbundenheit

Fassadengestaltung als Ausdruck der Ortsverbundenheit

Wohnen/​MFH

Personalhaus in Samedan

Einschaliges Mauerwerk mit Sgraffito

Südfassade mit Eingangsbereich

Südfassade mit Eingangsbereich

Wohnen/​MFH

Atelier mit zwei Wohnungen in Freiburg

Passiv- und Niedrigenergiestandard mit Kalksandstein

Mehrfamilienhaus in Regensberg

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Regensberg

Wohnen im Rheinauhafen

Wohnen/​MFH

Wohnen im Rheinauhafen

Vorgefertigte Mauertafeln aus Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Zwillingshäuser in Rodenbach

Kalksand-, Bimsstein und Stahlbeton

Reihenhäuser in Esslingen

Wohnen/​MFH

Reihenhäuser in Esslingen

Kalksandsteine für Passivbauweise

Wohnanlage in St. Gallen

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in St. Gallen

Mäanderförmige Dehnungsfugen im Mauerwerk

Hagenbeckquartier in Hamburg

Wohnen/​MFH

Hagenbeckquartier in Hamburg

Tiger, Zebra, Seelöwe aus verputztem Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Maikäfersiedlung in München

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

Farbige, verglaste Laubengänge bei Nacht

Farbige, verglaste Laubengänge bei Nacht

Wohnen/​MFH

Wohnen am Mittleren Ring in München

Porenbeton für städtisches Wohnquartier

Vor- und Rücksprünge gliedern den Block in einzelne Stadthäuser

Vor- und Rücksprünge gliedern den Block in einzelne Stadthäuser

Wohnen/​MFH

Wohnblock in Tilburg

Dunkle Läufer in unterschiedlicher Höhe

Wohnblock Parkrand in Amsterdam

Wohnen/​MFH

Wohnblock Parkrand in Amsterdam

Muster aus glasierten weißen Ziegeln

Der einfache, quaderförmige Baukörper

Der einfache, quaderförmige Baukörper

Wohnen/​MFH

Wohnhaus in Homburg

Klare Form mit farbigen Klinkern

Holz, Stahl, Glas und Werkstein ergeben eine dezente Farbigkeit

Holz, Stahl, Glas und Werkstein ergeben eine dezente Farbigkeit

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Eschenquartier in Eschborn

Edel-Kratzputz über Porenbeton

Die im KfW-40-Standard realisierten Stadthäuser wurden beim Passivhaus-Wettbewerb der Stadt mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Die im KfW-40-Standard realisierten Stadthäuser wurden beim Passivhaus-Wettbewerb der Stadt mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Wohnen/​MFH

Stadthäuser in Hamburg

Plansteine aus Porenbeton

Ansicht von Westen über den künstlichen See hinweg

Ansicht von Westen über den künstlichen See hinweg

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus Mondrian in Bratislava

Stahlbetonskelett mit einschaligem Mauerwerk aus Porenbeton

Giebelansicht

Giebelansicht

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Müllheim

Polycarbonathülle und Porenbeton

Straßenansicht

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde

Aufstockung mit Porenbeton und KS-Steinen

Eckansicht

Eckansicht

Wohnen/​MFH

Nachhaltiger Wohnungsbau in München

Planblöcke aus Porenbeton

Straßenansicht

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Hamburg

Klinker, Kalksandstein und bunte Edelstahltafeln

Ziegelkonfigurator

Verband, Fugenfarbe und -dicke
für über 200 Vormauerziegel
konfigurieren – mit dem Textur-
generator Terca von Wienerberger

Partner-Anzeige