Wohnanlage in Forchheim

Einschaliges Kalksandsteinmauerwerk mit Wärmedämmverbundsystem

Gallerie

Orte mit besonderem Entwicklungsbedarf gibt es nicht nur in Großstädten, auch kleinere Gemeinden sind davon betroffen. Das oberfränkische Forchheim-Nord ist ein solcher Ort. Nördlich der Altstadt gelegen, weist der Stadtteil soziale, ökonomische und bauliche Probleme auf. Um diesen Zustand langfristig zur ändern, beauftragte die Stadt ein Team aus Sozial-, Stadt-, Grün- und Energieplanern, die Ursachen zu analysieren und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Als höchste Priorität erachteten die Planer, die bisherigen Unterkünfte für Wohnungsnotfälle aufzugeben und ein neues Quartier zu schaffen, das auf die Anforderungen der nicht mehr mietfähigen Bewohner zugeschnitten ist. Aus dem anschließend ausgelobten Wettbewerb ging das Architekturbüro Melder und Binkert aus Freiburg als Sieger hervor.

Ihre Aufgabe war es, eine städtebaulich und gestalterisch überzeugende Lösung für das neue Quartier zu finden, die es so in die Umgebung einpasst, dass es seinen Bewohnern genügend Schutz und Lebensraum bietet. Gleichzeitig sollte die Wohnanlage so verortet sein, dass es zu keinen negativen Auswirkungen auf die Nachbarschaft kommt. Als Bauplatz entschied man sich für den äußersten nördlichen Rand des Stadtteils am Übergang zu Feldern und Wiesen. Auf ihm wurden drei nach Nord-Süd ausgerichtete Zeilen mit insgesamt vier Gebäuden und 36 Wohneinheiten errichtet. Zwei- und dreigeschossig hoch, bilden die Häuser zusammen eine abgeschlossene Einheit, die zwar Offenheit nach außen signalisiert, jedoch für die Bewohner eine abgeschirmte Nutzung ermöglicht. Im Eingangsbereich auf der Südseite befindet sich ein kleiner Quartiersplatz, an dem der Gemeinschaftsraum der Anlage angeordnet ist.

Die Wohnflächen wurden auf ein Minimum reduziert und richten sich streng nach den Mindestmaßen für die Möblierung und für die jeweiligen Bewegungsflächen. Für die Ausstattung wurden laut Architekten robuste Details entwickelt.

Mauerwerk
Die Außenwände der Wohnhäuser bestehen aus einem einschaligen 17,5 cm starken Kalksandsteinmauerwerk und einem 20 cm dicken Wärmedämmverbundsystem aus Vollwärmeschutzdämmplatten. Die Wohnungstrennwände wurden als 24 cm starkes einschaliges Kalksandsteinmauerwerk ausgeführt, die anderen Innenwände mit 10 cm starken Kalksandsteinen erstellt. Alle eingesetzten Mauersteine entsprechen der Rohdichteklasse 2 bzw. 1,6 sowie der Festigkeitsklasse 12 und konnten ohne Stoßfugenvermörtelung verarbeitet werden.
 
Für das Mauerwerk der Technikräume kamen 17,5 cm starke Planstein-Elemente aus Kalksandstein zum Einsatz. Die Treppenhäuser und die Laubengänge bestehen komplett aus Stahlbeton und wurden vor Ort gegossen.

Objektinformationen

Architekten: Melder & Binkert Architekten und Stadtplaner, Freiburg
Projektbeteiligte: Josephstiftung, Bamberg (Bauleitung); Freiraum, Freiburg (Landschaftsarchitektur); H. Hofmann, Forchheim (Statik); Planungsbüro Dorsch, Bamberg (HLS und Elektroplanung); Lechmann, Breitengüßbach (Rohbau); KS Original, Hannover (Kalksandsteine)
Bauherr: Stadt Forchheim
Fertigstellung: 2011
Standort:
Fritz-Hoffmann-Straße, 91301 Forchheim
Bildnachweis: Gerhard Hagen/Poolima, Castrop-Rauxel; Melder & Binkert Architekten und Stadtplaner, Freiburg

Objektstandort



Artikel zum Thema

Deckenanschluss nicht tragende Innenwand

Bauphysik

Brandschutz mit Kalksandsteinen

Massive Mauerwerkswände brennen nicht und Kalksandsteinwände haben eine hohe Feuerwiderstandsfähigkeit. Insbesondere in...

Wand

Einschalige Außenwände

Einschalige Wände bestehen aus einer Wand, die durchaus mehreren Schichten aufweisen kann. Aus statischen Gründen liegt die...

Funktionsschichten am Beispiel Kalksandsteinmauerwerk

Wand

Einschalige Wand mit Wärmedämmverbundsystem

Dieser Wandaufbau wird bei Mauerwerk verwendet, das von sich aus nur einen relativ geringen Wärmeschutz gleichzeitig aber eine...

Innenwände aus Kalksandstein beim Kinderhaus Entlisberg in Zürich (Bernath und Widmer Architekten mit Gianluca De Pedrini)

Mauersteine

Kalksandsteine

Kalksandsteine sind industriell gefertigte Mauersteine; charakteristisch ist ihre helle, fast weiße Farbe, die aufgrund der...

Einschalige Wände aus Kalksandstein bei den Fördeterrassen in Kiel von Konrath Wennemar Architekten, Düsseldorf

Bauphysik

Schallschutz einschaliger Bauteile

Das bewertete Schalldämmmaß R`w eines einschaligen Bauteils, sei es eine Platte, eine Decke oder eine Wand, hängt von der...

Zum Seitenanfang

Unten in den Häusern befinden sich die Studios, die oberen zwei Geschosse beherbergen die Wohnungen

Wohnen/​MFH

Wohn- und Studioensemble Foundry Mews in London

Zweischalige Außenwände mit plastischen Zierverbänden

Das Gebäude mit 29 Wohnungen setzt sich aus zwei Teilen zusammen, ein gemeinsamer Dachgarten steht allen Bewohnern zur Verfügung

Wohnen/​MFH

Wohnblock Le Candide in Vitry-sur-Seine

Sichtmauerwerk im Waalformat und Balkonbrüstungen aus Weidengeflecht

Blick von der Metro-Station auf den Häuserblock

Wohnen/​MFH

Häuserblock De Kameleon in Amsterdam

Vorgefertigte Ziegelelemente mit grün-gelblich engobierten Oberflächen

Insgesamt 85 Eigentumswohnungen entstanden im Gebäudeensemble Parkside One des Quartiers Belsenpark

Wohnen/​MFH

Wohnanlage „Parkside One“ in Düsseldorf

Einschaliges Mauerwerk aus Kalksandstein mit WDVS

Die leicht gebogene Nordostfassade orientiert sich zum angrenzenden Ernst-August-Kanal hin

Wohnen/​MFH

Gemeinschaftliches Wohnprojekt „Open House" in Hamburg

Einschaliges Mauerwerk aus Porenbetonplanblöcken mit WDVS

Die viergeschossigen Neubauriegel erhielten eine zweifarbige Backsteinfassade

Wohnen/​MFH

Quartier 21 in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

In insgesamt vier Häusern finden sogenannte Wohnungsnotfälle eine Unterkunft

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Forchheim

Einschaliges Kalksandsteinmauerwerk mit Wärmedämmverbundsystem

Nordansicht (im Vordergrund die Geibelstraße)

Wohnen/​MFH

Wohnhaus mit Gastronomie in Hannover

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

Nordfassade mit grobem Rillenputz in knalligem Grün

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich-Altstetten

Einschaliges Mauerwerk aus Hochlochziegeln mit Wärmedämmverbundsystem

Das sanierte Wohnquartier aus Bestandszeilenbauten und ergänzten punktförmigen Neubauten

Wohnen/​MFH

Siedlung Altenhagener Weg in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk aus großformatigen Kalksandsteinen

Südansicht zum Garten

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Berlin

Einschalige Außenwand aus gedämmten Hochlochziegeln

Fünf Häuser im ersten Bauabschnitt

Wohnen/​MFH

Fördeterrassen in Kiel

Bausystem mit großformatigen Kalksandsteinen

Fassadengestaltung als Ausdruck der Ortsverbundenheit

Wohnen/​MFH

Personalhaus in Samedan

Einschaliges Mauerwerk mit Sgraffito

Südfassade mit Eingangsbereich

Wohnen/​MFH

Atelier mit zwei Wohnungen in Freiburg

Passiv- und Niedrigenergiestandard mit Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Regensberg

Wohnen/​MFH

Wohnen im Rheinauhafen

Vorgefertigte Mauertafeln aus Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Zwillingshäuser in Rodenbach

Kalksand-, Bimsstein und Stahlbeton

Wohnen/​MFH

Reihenhäuser in Esslingen

Kalksandsteine für Passivbauweise

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in St. Gallen

Mäanderförmige Dehnungsfugen im Mauerwerk

Wohnen/​MFH

Hagenbeckquartier in Hamburg

Tiger, Zebra, Seelöwe aus verputztem Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Maikäfersiedlung in München

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

Farbige, verglaste Laubengänge bei Nacht

Wohnen/​MFH

Wohnen am Mittleren Ring in München

Porenbeton für städtisches Wohnquartier

Vor- und Rücksprünge gliedern den Block in einzelne Stadthäuser

Wohnen/​MFH

Wohnblock in Tilburg

Dunkle Läufer in unterschiedlicher Höhe

Wohnen/​MFH

Wohnblock Parkrand in Amsterdam

Muster aus glasierten weißen Ziegeln

Der einfache, quaderförmige Baukörper

Wohnen/​MFH

Wohnhaus in Homburg

Klare Form mit farbigen Klinkern

Holz, Stahl, Glas und Werkstein ergeben eine dezente Farbigkeit

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Eschenquartier in Eschborn

Edel-Kratzputz über Porenbeton

Die im KfW-40-Standard realisierten Stadthäuser wurden beim Passivhaus-Wettbewerb der Stadt mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Wohnen/​MFH

Stadthäuser in Hamburg

Plansteine aus Porenbeton

Ansicht von Westen über den künstlichen See hinweg

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus Mondrian in Bratislava

Stahlbetonskelett mit einschaligem Mauerwerk aus Porenbeton

Giebelansicht

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Müllheim

Polycarbonathülle und Porenbeton

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde

Aufstockung mit Porenbeton und KS-Steinen

Eckansicht

Wohnen/​MFH

Nachhaltiger Wohnungsbau in München

Planblöcke aus Porenbeton

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Hamburg

Klinker, Kalksandstein und bunte Edelstahltafeln

BIM-Objekte

Ab sofort steht für Architekten
und Planer eine große Auswahl
an Ytong und Multipor BIM-
Objekten online zur Verfügung

Partner