Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Dichroitisches Glas

Als dichroitisch (griech. dichroos = zweifarbig) werden Gläser bezeichnet, die je nach Sonneneinstrahlung, Betrachtungswinkel und Hintergrund ihre Farbe verändern. Aus diesem Grund werden sie auch Farbeffektglas genannt.

Bei der Herstellung werden mehrere dünne Schichten auf das Glas aufgebracht. Dies kann z.B. im Sol-Gel-Verfahren (Tauchbeschichtungsverfahren) erfolgen, bei dem die Gläser in Flüssigkeiten mit metallorganischen Verbindungen und Metalloxiden getaucht werden. Die dabei verwendeten metallalkoholischen Beschichtungslösungen werden in einem thermischen Prozess bei 480°C in festhaftende Metalloxidschichten umgewandelt. Das beschichtete Glas besteht anschließend aus mehreren optischen Interferenzschichten, die das Licht in bestimmten Wellenlängen und Farben passieren lassen und andere Frequenzen reflektieren, sodass ein Regenbogeneffekt entsteht. Verändert der Betrachter den Blickwinkel, scheint das Glas seine Farbe zu wechseln. Was eben noch blau war, erscheint dann beispielsweise gelb oder umgekehrt.

Die vorwiegend oxidischen Schichten sind hart, kratzfest und von hoher chemischer Resistenz. Um die Reinigung zu erleichtern und umweltbedingten Beschädigungen der Beschichtungen vorzubeugen, ist eine Anwendung nur im Glasverbund (Verbundglas oder Verbundsicherheitsglas) zu empfehlen. Für Farbverläufe mit maximaler Brillanz ist Weißglas zu verwenden.

Gallerie

Artikel zum Thema

Magnetron-Beschichtungsanlage

Magnetron-Beschichtungsanlage

Glasbearbeitung

Beschichtungen von Glas

Beschichtungen auf Glasoberflächen werden in Dünnfilm- und Dickfilmschichten unterteilt. Während erstere Schichtdicken von < 1µm...

Eingefärbtes Glas im Museum MUSAC in Léon/E, Architekten: Luis M. Mansilla + Emilion Tunon, Madrid/E

Eingefärbtes Glas im Museum MUSAC in Léon/E, Architekten: Luis M. Mansilla + Emilion Tunon, Madrid/E

Funktionsgläser

Eingefärbtes Glas

In der Masse durchgefärbte Gläser werden durch chemische Zusätze in der Schmelze hergestellt. Die Farbe des Glases entsteht durch...

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Herstellung/​Eigenschaften

Optische Eigenschaften von Glas

Die wesentliche Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit im für den Menschen optisch sichtbaren Spektralbereich von 380 

Funktionsgläser

Verbundglas (VG)

Unter Verbundglas (VG) werden Glaslaminate verstanden, die aus mindestens zwei Glasscheiben bestehen und durch eine klebefähige...

Objekte zum Thema

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Glasskulptur in Charlotte/USA

Die doppelt gekrümmte facettierte Glasschale ist ein Kunstwerk, das von der Firmenzentrale der Bank of America in Charlotte, North...

Die Fassade erinnert an die  isländischen Natur

Die Fassade erinnert an die isländischen Natur

Kultur

Konzert- und Konferenzzentrum Harpa in Reykjavik

Unmittelbar am alten Hafen der Stadt Reykjavik liegt das Konzert- und Konferenzzentrum Harpa an der Grenze zwischen Land und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zur Glossar Übersicht

236 Einträge