Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Dynamische Rechteck-Deckung

Charakteristisch für diese relativ junge Schieferdeckart sind die unterschiedlichen Gebindehöhen. Die rechteckigen Schiefer werden ohne Steigung als horizontale Gebinde angebracht. Dabei ist auf die Höhenüberdeckung zu achten, d.h. die Steine liegen schuppenartig übereinander und betonen durch ihre leichte Schattenbildung die horizontale Struktur. Auf eine Seitenüberdeckung wird allerdings verzichtet, hier stoßen die Schiefer nur aneinander und sind in den Fugen mit einem dunklen Aluminiumblech unterlegt. Die rechteckigen Ansichtsflächen der Steine können zwischen 10 und 60 cm lang und zwischen 3 und 25 cm hoch sein.

Auf diese Weise entsteht ein orthogonal strukturiertes Fassadenbild, das an Bruchsteinwände oder an unregelmäßiges Mauerwerk erinnert.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Das lebhafte Erscheinungsbild der Dynamischen Deckung entsteht durch verschiedene Steingrößen und Gebindehöhen in unregelmäßiger Abfolge

Das lebhafte Erscheinungsbild der Dynamischen Deckung entsteht durch verschiedene Steingrößen und Gebindehöhen in unregelmäßiger Abfolge

Deckungsarten

Dynamische Deckung an der Fassade

Eine der orthogonalen Deckarten für Schieferfassaden ist die Dynamische Deckung. Basierend auf rechteckigen Schiefern können die...

Variable Rechteck-Deckung an einem ehemaligen Bauernhof in Uiffingen von Bruno Blesch, Box­berg

Variable Rechteck-Deckung an einem ehemaligen Bauernhof in Uiffingen von Bruno Blesch, Box­berg

Deckungsarten

Orthogonale Schieferfassaden im Überblick

Schiefer bietet sich als Fassadenmaterial geradezu an: Er ist in unterschiedlichen Deckarten einsetzbar, extrem langlebig, benötigt quasi keine Wartung und hat zahlreiche, auch bauphysikalische Vorteile.

Symmetrische Deckung im Großformat an einem Schulungsgebäude in Mayen

Symmetrische Deckung im Großformat an einem Schulungsgebäude in Mayen

Werkstoff Schiefer

Schiefer als Fassadenmaterial

Eine Vorgehängte Hinterlüftete Fassade schützt die tragenden Bestandteile der Wand vor direkter Sonne und Schlagregen; der Wartungsaufwand ist gering.

Bauwerke zum Thema

Ostfassade mit Eingangsbereich und Vorplatz

Ostfassade mit Eingangsbereich und Vorplatz

Büro/​Verwaltung

Bankgebäude in Wolfurt

Das Bankgebäude der Raiffeisenbank im österreichischen Wolfurt sollte am Eingang zum Dorfzentrum einen städtebaulichen Akzent...

Der Neubau vermittelt zwischen zwei alten Gebäuden

Der Neubau vermittelt zwischen zwei alten Gebäuden

Kultur/​Bildung

Schulerweiterung in Friedrichshafen

Als ein zentrales Gebäude zeigt sich der Erweiterungsbau des Schulzentrums Ailingen, einem Stadtteil von Friedrichshafen am...

Kultur/​Bildung

Schulerweiterung in Wipperfürth

Ein neuer Erweiterungsbau ergänzt das bestehende Berufskolleg Wipperfürth im Oberbergischen Kreis. Die Bestandsgebäude wurden 2008...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zur Glossar Übersicht

257 Einträge