Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Drehtore

Drehtore sind horizontal zu öffnende Tore mit einer vertikalen Drehachse an einer bzw. beiden Flügelkanten, sie werden auch als Drehflügeltore bezeichnet. Aufgrund ihrer Konstruktion neigen sie bei zunehmender Flügelbreite zum „Durchhängen“, was durch konstruktive Maßnahmen am Flügel vermieden werden kann.

Angeschlagen werden Drehtore am Torpfosten i.d.R. mit

  • Zapfenbändern
  • Anschweißbändern
Die Anschweißbänder sind zwei- bzw. dreiteilig erhältlich, oder als Spezialbänder für besondere Anforderungen auf dem Markt zu finden. Sie sollten jedoch sowohl höhen- als auch seitenverstellbar sein. Bietet sich der Anschlag direkt am eventuell angrenzenden Mauerwerk an, so eignen sich dafür gerollte Bänder.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Anforderungen an Torbeschläge

Torbeschläge

Anforderungen an Torbeschläge

Torbeschläge erlauben die Bewegung des Flügels und damit ein Öffnen und Schließen des Tores. Folgende Anforderungen gelten bei...

Torbeschläge

Drehflügeltorbeschläge

Für die meisten Drehflügeltore werden Bänder als Beschläge eingesetzt, die besonders schwere Lasten im täglichen Gebrauch...

Gelenkarmantrieb

Gelenkarmantrieb

Torbeschläge

Drehflügeltore: Antriebsarten

Der Antrieb von Drehflügeltoren geschieht meist über Gelenkarmantriebe oder Torachsenantriebe. Bei dem Gelenkarmantrieb wird der...

Zur Glossar Übersicht

256 Einträge