Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Direktschall

Der Direktschall ist der Schallanteil in einem geschlossenen Raum, der bei seinem Eintreffen am Hörort oder am Messort als erstes eintrifft, ohne zwischenzeitlich Schallreflexionen erfahren zu haben.

Das Einfallen der ersten Wellenfront als Direktschall ist für die Richtungsbestimmung, also die Lokalisation einer Schallquelle durch das Gehör mit unseren beiden Ohren maßgeblich (Gesetz der ersten Wellenfront, Präzedenz-Effekt). Durch das Verhältnis vom Direktschall und vom diffusen Schallanteil werden die Begriffe Direktschallfeld und diffuses Schallfeld hergeleitet.

Direktschallfeld oder Direktfeld oder Freifeld kennzeichnet die Schallausbreitungsbedingungen in einem Raum bzw. im Freien, in dem der Schalldruckpegel aus einer Punktschallquelle um 6 dB pro Entfernungsverdoppelung abnimmt. Ein diffuses Schallfeld entsteht in einem Raum außerhalb des Hallradius und ist kennzeichnend für die raumakustischen Eigenschaften des gegebenen Raumes.

Die akustischen Begriffe von Nahfeld und Fernfeld beschreiben die Schallquelle, wobei die Raumwirkung nicht betrachtet wird.
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zur Glossar Übersicht

256 Einträge