Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Ganzheitliches Brandschutzkonzept

Das ganzheitliche Brandschutzkonzept begleitet im Idealfall das Bauvorhaben von der ersten Entwurfsskizze bis hin zur Fertigstellung und Übergabe an den Bauherrn. Im Brandschutzkonzept werden alle für die Sicherheit des Gebäudes erforderlichen brandschutztechnischen Maßnahmen schlüssig und nachvollziehbar dargestellt. Bereits in frühen Planungsphasen stellt der Architekt / die Architektin grundlegende Weichen für den Projektablauf, die brandschutztechnisch geprüft und gegebenenfalls angepasst werden sollten.

Auf städtebaulicher Ebene wird beispielsweise über die Erschließung des Grundstücks bzw. späteren Gebäudes durch ausreichende Zufahrten oder Aufstellflächen für die Feuerwehr entschieden. Die Auswahl von Baustoffen für die zu erstellenden Bauteile – z.B. Tragwerkskonstruktion, Brandwände oder Rettungswege – spielt frühzeitig nicht nur für die Tragwerksplanung, die Kostenkalkulation und für den Brandschutz eine wichtige Rolle. Je früher hier die Vorstellungen des Architekten beziehungsweise seines Bauherrn mit den baurechtlichen Anforderungen abgeglichen werden, umso eher können Abweichungen festgestellt, Alternativen aufgezeigt oder Kompensationen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und ihres Kostenfaktors untersucht werden.

Zusammenfassung
Mit einem ganzheitlichen Brandschutzkonzept werden insbesondere bei komplexen oder vom Baurecht abweichenden Bauvorhaben, wie beispielsweise Holzbauten, Verluste an Geld und Zeit vermieden. Brandschutz und Sicherheit des Gebäudes werden bei der Vorplanung und im Entwurf auf den richtigen Weg gebracht. Nach der Baugenehmigung ist es allerdings ratsam, den Fachplaner für Brandschutz ebenfalls bei Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung einzuschalten.

Autor: Reinhard Eberl-Pacan

Fachwissen zum Thema

Regelwerke

Bauordnungsrechtliche Grundlagen

Welche Unterschiede gibt es zwischen MBO und LBO? Welche Bundesländer haben Regelungen in ihre Bauordnungen aufgenommen, die den Holzbau befördern sollen?

Wärme-/​Schall-/​Brandschutz

Brandschutz im Holzbau

Die im Jahre 2004 veröffentlichte Richtlinie für brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise...

Wärme-/​Schall-/​Brandschutz

Brandschutzkonzepte

Baulicher, anlagentechnischer, abwehrender und organisatorischer Brandschutz sind die Bestandteile eines ganzheitlichen Konzeptes.

In vielen Bundesländern sind mehrgeschossige Holzbauten nur mit Abweichungen vom Baurecht möglich (im Bild: Gebäude C13 in Berlin, geplant von Kaden Klingbeil Architekten).

In vielen Bundesländern sind mehrgeschossige Holzbauten nur mit Abweichungen vom Baurecht möglich (im Bild: Gebäude C13 in Berlin, geplant von Kaden Klingbeil Architekten).

Wärme-/​Schall-/​Brandschutz

Brandschutzkonzepte - Kompensationsmaßnahmen

Obwohl in den letzten Jahren fünf Länder (Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen) durch Novellierungen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Holz sponsored by:
Informationsdienst Holz | getragen durch den Informationsverein Holz, Düsseldorf
Kontakt: +49 (0) 211 9665580 | info@informationsvereinholz.de
und Holzbau Deutschland Institut e.V., Berlin
Kontakt: +49 (30) 20314533 | kontakt@institut-holzbau.de
und Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal
Kontakt: +49 (0) 20276972732 | info@studiengemeinschaft-holzleimbau.de
Zur Glossar Übersicht

205 Einträge