Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Glasfässchen

Um das ständige Austreten von Löschwasser an Sprinkleranlagen zu verhindern, sind die Sprinklerköpfe z. B. mit Glasfässchen verschlossen. Die kleinen, temperaturempfindlichen Auslöseelemente bestehen aus einem Düsenkörper, einer Abdichtung, einem namesgebenden Glasfass und einem Deflektor. In dem Glasfass befindet sich eine leicht siedende, gefärbte Spezialflüssigkeit mit eingeschlossener Luftblase. Die Farbe der Flüssigkeit (rot, orange, gelb, grün, blau und violett) hängt von der Größe der eingeschlossenen Luftblase ab und kennzeichnet die Auslösetemperatur, die im Durchschnitt circa 30°C über der zu erwartenden Raumtemperatur liegt. Im Brandfall erwärmt sich die Flüssigkeit und bringt infolge von Ausdehnung das Fässchen zum Platzen. Dabei wird das kleine Gefäß weggeschleudert, die Düse geöffnet und das Löschwasser beginnt aus dem Wasserrohrnetz der Sprinkleranlage auszutreten. Bei einem Brand öffnen sich selektiv nur die Sprinkler, deren Glasfässchen die Auslösetemperatur erreicht haben.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Rauch und Wärmeabzugsanlagen können mit Sprinkleranlagen kombiniert werden

Rauch und Wärmeabzugsanlagen können mit Sprinkleranlagen kombiniert werden

Rauch-Wärme-Abzüge

Rauchabzug und Sprinkler in Kombination

Der Brandschutz dient unterschiedlicher Schutzziele, wie z.B. dem Personen-, dem Sach- und dem Umweltschutz. Anlagentechnische...

Aufbau eines Sprinklers

Aufbau eines Sprinklers

Löschanlagen/​-mittel

Sprinkleranlagen

Sprinkleranlagen sind selbsttätige Sprühwasserlöschanlagen, die die Ausbreitung eines Brandes in der Anfangsphase verhindern...

Zur Glossar Übersicht

189 Einträge