Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

g-Wert

Der Gesamtenergiedurchlassfaktor eines Materials - meist eines Glases - wird mithilfe des sogenannten g-Werts angegeben. Er ist die maßgebliche Größe für den Energieeintrag durch transparente Bauteile. Der g-Wert gibt die Energie an, die  ins Gebäude gelangt und berücksichtigt dabei einerseits den Teil der Energie, der direkt durch das Glas geht und darüber hinaus auch den Teil, der von der Scheibe absorbiert wird und aufgrund des Aufheizens als Wärme ins Gebäude gelangt.

Der g-Wert wird meist in Werten zwischen 0 und 1 angegeben oder auch zwischen 0 und 100%. Je niedriger der Wert ist, desto weniger Energie geht durch das jeweilige Material hindurch, desto weniger heizt sich auch der dahinterliegende Raum auf.

Neben dem g-Wert ist bei einer Verglasung auch auf den hohen Lichttransmissionsgrad zu achten, er beschreibt den Grad der Tageslichtversorgung.

Fachwissen zum Thema

Jalousien in einer Doppelfassade

Jalousien in einer Doppelfassade

Wärmeschutz

Überhitzung

Durch Glasfassaden werden zwar die passiven Solarenergiegewinne erhöht, aber auch die Probleme der Überhitzung, d.h. der...

Organigramm der Bausteine des U-Wertes

Organigramm der Bausteine des U-Wertes

Wärmeschutz

Wärmedurchgang

Der Wärmeverlust über ein Bauteil wird unter stationären, d.h. zeitlich unveränderter Randbedingungen über den...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zur Glossar Übersicht

202 Einträge