Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Wärmedurchgangskoeffizient

Der Wärmedurchgangskoeffizient ist der U-Wert (ehemals k-Wert). Er ist das Maß für den Wärmedurchgang durch ein Bauteil und wird in W/(m²K) angegeben. Mit dem U-Wert wird ausgedrückt, welche Leistung pro m² des Bauteils auf einer Seite benötigt wird, um eine Temperaturdifferenz von 1 Kelvin aufrecht zu erhalten (Leistung ist Energie pro Zeiteinheit). Je kleiner der U-Wert ist, desto besser, weil weniger Wärme durch das Bauteil geleitet wird.

Fachwissen zum Thema

Das Volumen von Polyurethan-Hartschaum besteht nur zu einem geringen Teil aus festem Stoff, bei einer Rohdichte von ca. 30 kg/m3 beträgt der Anteil des festen Kunststoffs nur etwa 3% des Volumens

Das Volumen von Polyurethan-Hartschaum besteht nur zu einem geringen Teil aus festem Stoff, bei einer Rohdichte von ca. 30 kg/m3 beträgt der Anteil des festen Kunststoffs nur etwa 3% des Volumens

Wärmeschutz

Auswahl des geeigneten Dämmstoffs

Der geeignete Dämmstoff für das jeweilige Flachdach wird aufgrund unterschiedlicher Kriterien ausgewählt:Geringe...

Aufbau zweischaliges Kaltdach: Kiesschicht, Abdichtung, Trägerschicht für Abdichtung, Belüftungsschicht, Wärmedämmung, Dampfdruckausgleichsschicht, Stahlbetondecke

Aufbau zweischaliges Kaltdach: Kiesschicht, Abdichtung, Trägerschicht für Abdichtung, Belüftungsschicht, Wärmedämmung, Dampfdruckausgleichsschicht, Stahlbetondecke

Wärmeschutz

Dämmung von belüfteten Flachdächern

Folgende Aspekte sind bei der Dämmung von belüfteten Dächern zu beachten:Das belüftete Flachdach, auch Kaltdach genannt, wird...

Gefälledämmplatten (1200 x 800 mm) können prinzipiell in allen nicht belüfteten Dachsystemaufbauten eingebaut werden

Gefälledämmplatten (1200 x 800 mm) können prinzipiell in allen nicht belüfteten Dachsystemaufbauten eingebaut werden

Wärmeschutz

Dämmung von nicht belüfteten Flachdächern

Folgende Aspekte sind bei der Dämmung von unbelüfteten Dächern zu beachten:Feuchtigkeitseinschlüsse zwischen Dampfsperre und...

Für Neubauten gelten seit dem 1. Januar 2016 erhöhte Anforderungen

Für Neubauten gelten seit dem 1. Januar 2016 erhöhte Anforderungen

Richtlinien/​Verordnungen

Flachdächer nach EnEV 2014

Seit dem 1. Januar 2016 sind die strengeren Neubauanforderungen gemäß der geltenden Energieeinsparverordnung vom Mai 2014 wirksam....

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zur Glossar Übersicht

249 Einträge