Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Wärmerückgewinnung

Der Begriff Wärmerückgewinnung (WRG) steht für alle Verfahren, bei denen die thermische Energie eines den Prozess verlassenden Massenstromes erneut nutzbar gemacht wird. Das ist in erster Linie die Nutzung der Wärme der Abluft im Winter zur Erwärmung der Zuluft. WRG gilt als regenerative Energie.

Wärme aus Abluft
Diese direkte Nutzung benötigt für den Transport der Luft durch den Wärmeaustauscher nur wenig Primärenergie und es lässt sich mehr als das zehnfache an Heizwärme im Vergleich zur Transportenergie zurückgewinnen. Bei der indirekten Nutzung der Abluft für eine Wärmepumpe muss in nennenswertem Umfang elektrische Energie aufgewendet werden. Bezogen auf die Primärenergie lässt sich etwa ein Wirkungsgrad von eins oder etwas besser erzielen. Dieser Wirkungsgrad ist deutlich geringer als der bei der direkten Nutzung.

Wärme aus Abwasser
Die Nutzung der Abwasserwärme aus der öffentlichen Kanalisation ist noch weitgehend selten. Dabei ist sie für die Warmwasserbereitung und Beheizung von Gebäuden wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll. Das mögliche Anwendungsspektrum reicht dabei von der Beheizung von Schwimmbädern, öffentlichen Gebäuden bis hin zu Privathaushalten.

Wärme aus Druckluft
Druckluft, bzw. die in der komprimierten Luft gespeicherte Energie, wird in fast jedem Industrie- und Gewerbebetrieb erzeugt und u.a. zur Wärmeerzeugung eingesetzt. Der Grund dafür ist, dass die abzuführende Wärmemenge von Kompressoren in Druckluftanlagen mit relativ geringem Aufwand zu Heizzwecken genutzt werden kann. So lässt sich bei jedem Kompressorsystem Energie einsparen, allerdings muss mit einem höheren Installationsaufwand gerechnet werden.

Artikel zum Thema

Bei zentralen Lüftungsanlagen versorgt mindestens ein Ventilator über ein Kanalnetz mehrere Räume oder ein gesamtes Gebäude mit frischer Luft

Bei zentralen Lüftungsanlagen versorgt mindestens ein Ventilator über ein Kanalnetz mehrere Räume oder ein gesamtes Gebäude mit frischer Luft

Luft und Lüftung

Arten der Lüftung und Lüftungssysteme

Zur Sicherstellung eines behaglichen Raumklimas und zur Vermeidung von Bauschäden durch Kondensatausfall ist der Luftwechsel in...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Deutsche FOAMGLAS®  | www.foamglas.com
Zur Glossar Übersicht

235 Einträge