Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Wärmeleitstufe

Die Wärmeleitfähigkeitsstufe (WLS), meistens kurz Wärmeleitstufe genannt, gibt die Durchlassfähigkeit eines Materials für den Wärmestrom an. Die Bezeichnung WLS wird analog zur Wärmeleitgruppe (WLG) verwendet. Bei der WLS erfolgt die Einteilung der Stufen in 1er-Schritten, z. B. WLS 019 oder 032, bei der WLG in 5er-Schritten, z.B. WLG 035 oder WLG 045.

Die Bezeichnungen sind rechnerische Werte die sich aus der Wärmeleitfähigkeit λ ergeben und die ersten drei Ziffern nach dem Komma umfassen. Der λ-Wert  muss immer kleiner als 1 sein.  Ein Bauteil der Wärmeleitgruppe 035 entspricht einem λ-Wert von 0,035 W/(mK).

Grundsätzlich werden nur Dämmmaterialien einer WLG/WLS zugeordnet, keine andern Baustoffe. Es gilt: Je kleiner die WLG/WLS ist, desto besser die Wärmedämmung.

Artikel zum Thema

Organigramm der Bausteine des U-Wertes

Organigramm der Bausteine des U-Wertes

Wärmeschutz

Wärmedurchgang

Der Wärmeverlust über ein Bauteil wird unter stationären, d.h. zeitlich unveränderter Randbedingungen über den...

Eigenschaften

Wärmeleitfähigkeit

Die Wärmeleitfähigkeit λ gibt den Wärmestrom an, der bei einem Temperaturunterschied von 1 Kelvin (K) durch eine 1 m² große und 1...

Eigenschaften

Wasser/Feuchtigkeit

Da Wasser eine höhere Wärmeleitfähigkeit als Dämmstoffe hat, bedeutet die Aufnahme von Wasser durch einen Dämmstoff stets eine...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zur Glossar Übersicht

235 Einträge