Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Wassermeldesystem

Wassermeldesysteme sind Gefahrenmeldeanlagen (GMA) und werden zur ständigen Kontrolle von Flächen, Räumen, Rohrleitungen und sonstigen Einrichtungen (zum Beispiel EDV-Anlagen) in Bezug auf den Austritt von elektrisch leitenden Flüssigkeiten (zum Beispiel Wasser) eingesetzt.

Durch den Einsatz eines Sensors (Feuchtigkeitssensor, Sensorkabel, Niveauwächter) als aktives Teil eines Wassermeldesystems, werden besonders gefährdete Bereiche (Doppelböden von EDV-Anlagen, Rohrleitungen) punktuell (Feuchtigkeitssensor, Niveauwächter) oder linear (Sensorkabel) überwacht. Die Auswerteelektronik nimmt die Widerstandsänderungen auf und meldet den Alarm- oder Störfall.

Fachwissen zum Thema

Anzeige eines Überfallalarms in der Gefahrenmelde-Zentrale

Anzeige eines Überfallalarms in der Gefahrenmelde-Zentrale

Gefahrenmeldeanlagen

Definition Gefahrenmeldeanlagen (GMA)

Gefahrenmeldeanlagen (GMA) gehörten ursprünglich zu den Fernmeldeanlagen. GMA sollen zuverlässig Gefahren für Personen und Sachen...

Zutritt auf Daumendruck mit modernem Motorzylinder

Zutritt auf Daumendruck mit modernem Motorzylinder

Elektron. Schließtechnik

Funktionsweisen elektronische Schließsysteme

Seit Anfang der 1980er Jahre beschäftigten sich namhafte Hersteller von Schließzylindern mit Grundlagenuntersuchungen hinsichtlich...

Gefahrenmeldeanlagen

Planung von GMA

Das Sicherungskonzept eines Unternehmens ist in der Regel nicht zu duplizieren. Deshalb sind maßgeschneiderte Lösungen besonders...

Zur Glossar Übersicht

249 Einträge