Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Wassereinwirkungsklassen

Die DIN 18534 Abdichtung von Innenräumen gilt für die Planung, Ausführung und Instandhaltung der Abdichtung von Boden- und Wandflächen in Innenräumen mit bahnenförmigen und flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsstoffen mit einer Anstauhöhe bis 10 cm. Dazu gehören:

  • Badezimmer, gewerblich genutzte Küchen, Schwimmbeckenumgänge, Duschanlagen, Produktions- und Gewerbeflächen
  • Bodenflächen mit Ablauf
  • Vorgefertigte Nasszellen oder -elemente, sofern sie für den Einbau in einen abzudichtenden Innenraum vorgesehen sind
  • Innenräume, die neu hergestellt werden und für die Abdichtung in der Bauwerkserhaltung oder Baudenkmalpflege

In DIN 18534-1: Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze werden u.a. anderem die Einwirkungen durch Wasser auf bestimmte Flächen in Wassereinwirkungsklassen definiert. Bei der Planung ist die zu erwartende Wassereinwirkung auf jede betroffene Fläche abzuschätzen und den Klassen W0-I bis W3-I zuzuordnen:

  • W0-I (gering) Flächen mit nicht häufiger Einwirkung von Spritzwasser (Beispiele: Wandflächen von Bädern außerhalb von Duschbereichen und häuslichen Küchen, Bodenflächen im häuslichen Bereich ohne Ablauf, z.B. in Küchen, Hauswirtschaftsbereichen, Gäste-WCs)

  • W1-I (mäßig) Flächen mit häufiger Einwirkung aus Spritzwasser oder nicht häufiger Einwirkung aus Brauchwasser, ohne Intensivierung durch anstauendes Wasser; Beispiele: Wandflächen über Badewannen und in Duschen, Bodenflächen in Bädern ohne/mit Ablauf ohne hohe Wassereinwirkung aus dem Duschbereich

  • W2-I (hoch) Flächen mit häufiger Einwirkung aus Spritzwasser und/oder Brauchwasser, vor allem auf dem Boden zeitweise durch anstauendes Wasser intensiviert; Beispiele: Wandflächen von Duschen in Sportstätten/Gewerbestätten, Bodenflächen mit Abläufen und/oder Rinnen

  • W3-I (sehr hoch) Flächen mit sehr häufiger oder lang anhaltender Einwirkung aus Spritz- und/oder Brauchwasser und/oder Wasser aus intensiven Reinigungsverfahren, durch anstauendes Wasser intensiviert; Beispiele: Flächen im Bereich von Umgängen von Schwimmbecken, Flächen in Gewerbestätten (gewerbliche Küchen, Wäschereien, Brauereien)

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Die DIN 18531 gilt für die Abdichtung von Dächern sowie Balkonen, Loggien und Laubengängen.

Die DIN 18531 gilt für die Abdichtung von Dächern sowie Balkonen, Loggien und Laubengängen.

Regelwerke

Normen: Abdichtung

DIN 18531 bis DIN 18535 für Abdichtungen von Dächern, Balkonen, Loggien und Laubengängen, von befahrbaren Verkehrsflächen, erdberührten Bauteilen, Innenräumen sowie Behältern und Becken.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Treppen sponsored by:
ACO GmbH
Am Ahlmannkai
24782 Büdelsdorf
Tel. +49 4331 354-700
www.aco.de
Zur Glossar Übersicht

261 Einträge