Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Wallner-Linien

Entlang von Rissufern in Glas finden sich häufig feine parabelförmige Linien, die fraktografisch neben dem Bruchspiegel ein charakteristisches Merkmal darstellen. Diese als Wallner-Linien bezeichneten Strukturen entstehen, wenn die Rissfront mit einer Inhomogenität bzw. Störstelle an der freien Probenfläche oder innerhalb der Probe zusammentrifft. Durch diesen Kontakt wird eine elastische Welle induziert, die sich um die Kontaktstelle kreisförmig schneller als die Rissfront ausbreitet. Beim Zusammentreffen der Rissfront und der elastischen Halbwelle tritt Erstere ein wenig aus der Ebene heraus, wodurch die Wallner-Linien entstehen. Während sie eine parabelförmige Krümmung aufweisen, ist die geöffnete Seite der Parabel der Ausbreitungsrichtung des Risses entgegengesetzt. Somit kann durch die Richtungsweisung der Wallner-Linien auf die Rissausbreitungsrichtung geschlossen werden.

Für den Verlauf von Wallner-Linien ist typisch, dass sie bei thermisch entspanntem Floatglas senkrecht auf die zugbeanspruchte Glasoberfläche auftreffen. Entlang der druckbeanspruchten Glasoberfläche ist hingegen eine asymptotische Annäherung der Linien an die Glasoberfläche zu beobachten, was auch bei thermisch vorgespannten Gläsern beobachtet werden kann.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Schematische Darstellung einer Bruchoberfläche mit glatter Spiegelzone, Rauhzone und Lanzettbrüchen

Schematische Darstellung einer Bruchoberfläche mit glatter Spiegelzone, Rauhzone und Lanzettbrüchen

Schäden

Beurteilung von Bruchbildern

Bei Schadensfällen an Glasbauteilen stellt sich immer die Frage nach der Ursache. Wurde der Schaden durch eine kalkulierbare...

Oberflächenschäden (schematisch)

Oberflächenschäden (schematisch)

Herstellung/​Eigenschaften

Festigkeit von Glas

Bei Gläsern ohne thermische Vorspannung wird die Festigkeit des Glases im Wesentlichen durch die Kerbempfindlichkeit der unter...

Körper 1 (elastisch)

Körper 1 (elastisch)

Funktionsgläser

Thermisches Vorspannen von Glas

Beim thermischen Vorspannen wird das Glas homogen, d.h. über den Querschnitt konstant, auf eine Temperatur erwärmt, die etwa 100°C...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zur Glossar Übersicht

236 Einträge