Gymnasium in Ergolding

Farbig differenzierte, gegliederte Dachbegrünung als fünfte Fassade

Im niederbayerischen Landkreis Landshut ergänzt seit 2013 das Gymnasium Ergolding im Ganztagsbetrieb das vorhandene Angebot an Sekundarschulen. Der Neubau befindet sich in direkter Nachbarschaft zu einem Sonderpädagogischen Förderzentrum. Südöstlich ist er begrenzt durch eine Bundesstraße, im Westen schließt ein kleines Naturschutzgebiet an. Das vierzügige Gymnasium für 800 Schüler entstand in Arbeitsgemeinschaft von Behnisch Architekten aus München und dem Architekturbüro Leinhäupl + Neuber aus Landshut. Sie konzipierten einen mehrgliedrigen, ein- bis viergeschossigen Baukörper, der sich mit unregelmäßigen Versprüngen von Südwesten nach Nordosten erstreckt. Neben Klassen- und Fachräumen beinhaltet er eine Mensa, Räume für Pausen und spezielle Lernangebote, eine Bibliothek sowie einen großen Pausenraum für Lehrkräfte. Eine Zweifeldsporthalle und zwei unterschiedlich große Allwetterplätze werden als sportliche Einrichtungen auch extern genutzt.

Gallerie

Ein Grünzug verbindet das Gymnasium mit dem benachbarten nördlichen Schulgelände, umschließt das gesamte Gebäude und bildet gen Süden unterschiedlich geformte Höfe. Von den oberen Geschossen aus scheinen die ausladenden, begrünten Dächer der niedrigeren Bauten mit der Landschaft zu verschmelzen. Die Schule ist durchweg lichtdurchflutet und farbenfroh gestaltet. Zum Naturschutzgebiet öffnen sich die Räume mit großen Verglasungen, zur Bundesstraße hingegen sind die Öffnungen schmaler oder die Wände geschlossen ausgebildet. Herzstück des Gymnasiums ist ein geräumiges, teilweise über vier Geschosse offenes Foyer, dessen Spitze sich zu einem Vorplatz richtet. Es dient nicht nur der Erschließung, sondern ebenfalls als Pausenhalle – und auch für Veranstaltungen und Ausstellungen bietet es genügend Platz. Helle und breite Flure führen von dort zu den Klassenräumen, erweitern diese und ermöglichen Begegnung und Kommunikation auch außerhalb des Unterrichts. In die Flurzonen sind sogenannte Lernlandschaften integriert, die als Einzel- und Gruppenarbeitsplätze die pädagogische Arbeit unterstützen.

Eine Wärmepumpe für das Niedrigtemperaturheizsystem der bauteilaktivierten Stahlbetondecken dient der Grundlastabdeckung beim Heizen und Kühlen. Sie wird ergänzt durch eine Gasbrennwertheizung zur Abdeckung von Spitzenlasten. Die Belüftung erfolgt über ein hybrides System aus manueller und automatischer Lüftung, das für gute Raumluftqualität sorgt. Ein Lichtlenksystem führt Tageslicht von der Südfassade über den Gang in die Klassenzimmer, die damit an den meisten Tagen kein Kunstlicht benötigen.

Flachdach
Die flachen Dächer wurden ebenso wie die Geschossdecken in Stahlbeton ausgeführt. Die Dampfsperre übernahm während des Bauablaufs die Funktion einer Notabdichtung und wurde vollsatt in Heißbitumen eingeschwemmt, um eine unterlaufsichere Ausführung herzustellen. Die Wärmedämmung des Dachaufbaus ist zweilagig: Als Grunddämmung wurden 100 mm starke Hartschaumplatten (PIR) mit PU-Kleber auf die Dampfsperrbahn geklebt. Darüber wurde eine im Mittel 164 mm starke Gefälledämmung aufgebracht. Als Dachabdichtung dient eine lose verlegte einlagige Kunststoffdachbahn mit Auflast.

Über den entsprechenden Schutzlagen wurde in Teilbereichen eine extensive Dachbegrünung in zwei verschiedenen Einfärbungen vorgesehen. Die Farbnuancen des Vegetationssubstrates wurden durch die Zugabe von mineralischen Zuschlagstoffen aus Lavasteinen (grau) bzw. Tonziegeln (rot) erzielt. Die Begrünung in den unterschiedlichen Farbfeldern erfolgte mit Gräsern, Kräutern und Zierlauch. Die Dachbegrünung ist in abgesetzten Bändern ausgeführt, um die Längsorientierung der Dachflächen zu unterstreichen. Die übrigen Bereiche sind von einer 6 cm starken Kiesschicht als Auflast bedeckt. Die Entwässerung erfolgt außerhalb des Gebäudes über Rinnen. Aufgrund von hoch anstehendem Grundwasser wird das Dachwasser über Rigolen versickert; die Dachbegrünung verzögert zudem die Abflussgeschwindigkeit des Regenwassers. Durch die farbige Gestaltung wird das Flachdach zur fünften Fassade des Schulgebäudes.

Bautafel

Architekten: Behnisch Architekten, München in Arbeitsgemeinschaft mit Architekturbüro Leinhäupl + Neuber, Landshut
Projektbeteiligte:
lab Landschaftsarchitektur Brenner, Landshut (Landschaftsarchitektur); BBI Bauer Beratende Ingenieure, Landshut und ISP Scholz Beratende Ingenieure, München (Tragwerksplanung); Ingenieurgesellschaft Frey-Donabauer-Wich, Gaimersheim (Haustechnik HLS); SBI Schicho Beratende Ingenieure, Regensburg (Elektroplanung); Brandschutzconsulting, München (Brandschutz); PMI – Bauphysik, München (Bauphysik); Transsolar Energietechnik, München (Energiekonzept)
Bauherr:
Landkreis Landshut
Fertigstellung:
2013
Standort:
Am Sportpark 8, 84030 Ergolding
Bildnachweis:
David Matthiessen, Stuttgart und Klaus Leidorf, Buch am Erlbach

Fachwissen zum Thema

Beispiel Intensivbegrünung mit Hochbeeten

Beispiel Intensivbegrünung mit Hochbeeten

Gründächer

Arten: Extensiv- und Intensivbegrünung

Um Pflanzen auf Dächern einen dauerhaften Lebensraum bieten zu können, müssen die Funktionen eines natürlich gewachsenen Bodens...

Beispiel einer Vegetationsentwicklung mit einer Samenmischung aus verschiedenen Wildkräutern: Zeitpunkt ca. 8 Wochen nach Aussaat

Beispiel einer Vegetationsentwicklung mit einer Samenmischung aus verschiedenen Wildkräutern: Zeitpunkt ca. 8 Wochen nach Aussaat

Gründächer

Extensivbegrünung: Fertigstellungspflege

Extensivbegrünungen sind pflegearm – nicht pflegefrei! Als Teil der Natur entwickeln sie sich je nach Jahreszeit und Witterung...

Vegetationssubstrat mit hoher Wasserspeicherkapazität, geringer, aber ausreichender Nährstoffpufferung, hoher Anteil an Grobporen

Vegetationssubstrat mit hoher Wasserspeicherkapazität, geringer, aber ausreichender Nährstoffpufferung, hoher Anteil an Grobporen

Gründächer

Vegetationssubstrate

Die Vegetationstragschicht einer Dachbegrünung besteht meist nicht aus einem natürlich vorkommenden Boden, sondern aus einem...

Kiesschüttung auf einem Flachdach vor der flächigen Verteilung

Kiesschüttung auf einem Flachdach vor der flächigen Verteilung

Windlast

Windsogsicherung durch Auflast

Die Verklebung der Dachabdichtung ist die am häufigsten ausgeführte Bauweise bei nicht belüfteten Flachdächern auf Betondecken...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Der von Ortner und Ortner geschaffene ungewöhnliche Bau der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch vereint alle Abteilungen, die bisher auf verschiedene Standorte verteilt waren. Durch Kombination des holzverhüllten Korpus mit dem Altbau aus Beton gelang eine spannungsreiche Symbiose.

Der von Ortner und Ortner geschaffene ungewöhnliche Bau der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch vereint alle Abteilungen, die bisher auf verschiedene Standorte verteilt waren. Durch Kombination des holzverhüllten Korpus mit dem Altbau aus Beton gelang eine spannungsreiche Symbiose.

Bildung

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin

Dramaturgie in Holz, Glas und Beton

Die Sporthalle und der Seminartrakt sind über einen flachen Verbindungsbau verknüpft (Ansicht Nordwest).

Die Sporthalle und der Seminartrakt sind über einen flachen Verbindungsbau verknüpft (Ansicht Nordwest).

Bildung

Sportzentrum und Seminargebäude in Madrid

Geradlinig weiß

Große Glasflächen und gezielte Einschnitte lassen den kompakten Solitär einladend und offen erscheinen.

Große Glasflächen und gezielte Einschnitte lassen den kompakten Solitär einladend und offen erscheinen.

Bildung

Kindertagesstätte Birkenweg in Esslingen

Klar strukturierter Baukörper mit Gründach

Zeichenhafter Eingangsbau der Architekturschule zwischen den Bestandsbauten einer ehemaligen Fabrik

Zeichenhafter Eingangsbau der Architekturschule zwischen den Bestandsbauten einer ehemaligen Fabrik

Bildung

Architekturschule in Tournai

Skulpturaler, kantiger Betonbau verbindet Bestand

Im Gegensatz zum farbenfrohen Eingang des Institutes bestehen die nach außen gewandten Längsseiten aus dunklen, strukturierten Betonelementen (Ansicht Süd)

Im Gegensatz zum farbenfrohen Eingang des Institutes bestehen die nach außen gewandten Längsseiten aus dunklen, strukturierten Betonelementen (Ansicht Süd)

Bildung

Institute Public La Persagotière in Nantes

Gründächer verbessern das Kleinklima, Tageslichtführung erzeugt Spannung im Raum

Verschachtelte Quader, verziert mit Farbspritzern in Hell- und Dunkelblau: Die Ausbildungsstätte für Musik und Tanz scheint selbst in Bewegung (Südostansicht)

Verschachtelte Quader, verziert mit Farbspritzern in Hell- und Dunkelblau: Die Ausbildungsstätte für Musik und Tanz scheint selbst in Bewegung (Südostansicht)

Bildung

Konservatorium Henri Dutilleux in Belfort

Geschickt verzahnte Quader aus Sichtbeton

Eine Hälfte des Schulpausenhofes ist erhöht: Das Dach der Sporthalle wird zur Spielfläche, die von den Gruppenräumen des Hortes aus zugänglich ist

Eine Hälfte des Schulpausenhofes ist erhöht: Das Dach der Sporthalle wird zur Spielfläche, die von den Gruppenräumen des Hortes aus zugänglich ist

Bildung

3. Schule – Grundschule der Stadt Leipzig

Spielfläche auf dem Sporthallendach

Das Architekturbüro Dominique Coulon & associés plante die Grund- und Vorschule Simone Veil als zwei- bis viergeschossigen Gebäudekomplex (Ostansicht)

Das Architekturbüro Dominique Coulon & associés plante die Grund- und Vorschule Simone Veil als zwei- bis viergeschossigen Gebäudekomplex (Ostansicht)

Bildung

Grund- und Vorschule Simone Veil in Colombes

Solare Energiegewinnung und Pausenhof auf dem Dach

Um den Rundbau als Blickfang erhalten zu können, schufen Auer Weber Architekten ein deutlich niedrigeres, weit ausgreifendes Plateau (Ansicht West)

Um den Rundbau als Blickfang erhalten zu können, schufen Auer Weber Architekten ein deutlich niedrigeres, weit ausgreifendes Plateau (Ansicht West)

Bildung

Learning Center in Villeneuve d’Ascq

Schwungvoller Anbau mit sanft geneigtem, begehbarem Gründach

Blick von der Pitt Street auf den gläsernen Neubau von Steven Holl, der den Bestand überlagert; davor erhebt sich das Hauptgebäude von Macintosh aus dem Jahr 1909

Blick von der Pitt Street auf den gläsernen Neubau von Steven Holl, der den Bestand überlagert; davor erhebt sich das Hauptgebäude von Macintosh aus dem Jahr 1909

Bildung

Seona Reid Building in Glasgow

Trichterförmige Lichtschächte durchdringen alle Etagen

Südseite des langgestreckten Montessori Kinderhauses, dessen Erdgeschoss um eine halbe Etage im Boden versenkt ist

Südseite des langgestreckten Montessori Kinderhauses, dessen Erdgeschoss um eine halbe Etage im Boden versenkt ist

Bildung

Montessori Kinderhaus in Erding

Dach als begrünte Spiellandschaft

Luftbild der Kita auf einem Parkhaus über den Dächern von Nürnberg

Luftbild der Kita auf einem Parkhaus über den Dächern von Nürnberg

Bildung

Kita Wolke 10 in Nürnberg

Holzständerbau auf einem Parkhaus der 1970er-Jahre

Südansicht: Zum westlich gelegenen Naturschutzgebiet öffnet sich das Gebäude über große Verglasungen; die südöstliche Bundesstraße ist durch eine Sichtbetonmauer mit begrünten Wall abgeschottet

Südansicht: Zum westlich gelegenen Naturschutzgebiet öffnet sich das Gebäude über große Verglasungen; die südöstliche Bundesstraße ist durch eine Sichtbetonmauer mit begrünten Wall abgeschottet

Bildung

Gymnasium in Ergolding

Farbig differenzierte, gegliederte Dachbegrünung als fünfte Fassade

Luftaufnahme von Nordosten mit Schuhfabrik im Hintergrund: Das begehbare Gründach windet sich in drei etwa gleich großen Schlaufen

Luftaufnahme von Nordosten mit Schuhfabrik im Hintergrund: Das begehbare Gründach windet sich in drei etwa gleich großen Schlaufen

Bildung

Farming Kindergarten in Dong Nai

Schlaufenförmiges Gründach zum Spielen und Gärtnern

Gebäude im Stadtgefüge (Nordostansicht)

Gebäude im Stadtgefüge (Nordostansicht)

Bildung

Grundschule Tiantai Nr. 2 in Taizhou

Sport- und Spielflächen auf dem Dach

Die Eingangsseite weist nach Süden und wendet sich zum Hochschulcampus

Die Eingangsseite weist nach Süden und wendet sich zum Hochschulcampus

Bildung

Hörsaal- und Verwaltungsgebäude der Hochschule Ansbach

Duo-Dach: Flachdachaufbau mit zusätzlicher Umkehrdach-Dämmung

Westansicht mit Blick auf die gestaffelten, abgerundeten Baukörper

Westansicht mit Blick auf die gestaffelten, abgerundeten Baukörper

Bildung

Kindertagesstätte der Hochschule in Koblenz

Extensiv begrünte Dächer mit Oberlichtern

Haupteingang zum zweigeschossigen Baukörper, der Grundschule und Kindertagesstätte vereint

Haupteingang zum zweigeschossigen Baukörper, der Grundschule und Kindertagesstätte vereint

Bildung

Bildungshaus Westpark in Augsburg

Verglaste Atrien und extensive Begrünung

Kindergarten in Berlin

Bildung

Kindergarten in Berlin

Holzbalkendach mit Begrünung und Solarpaneelen

Eingangsbereich des Kindergartens

Eingangsbereich des Kindergartens

Bildung

Kindergarten in Neufeld an der Leitha/A

Holzbalkendach mit teilweise innenliegender Entwässerung

Die Dachterrasse mit rotem Gummibelag lädt zum Toben ein

Die Dachterrasse mit rotem Gummibelag lädt zum Toben ein

Bildung

Kindergarten in Drasenhofen/A

Spiellandschaft auf dem Flachdach

Die Stirnseite des Erweiterungsbaus ist schräg ausgebildet und verweist auf den Bestand

Die Stirnseite des Erweiterungsbaus ist schräg ausgebildet und verweist auf den Bestand

Bildung

Erweiterung der Lore-Lorentz-Schule in Düsseldorf

Passivbauweise mit außenliegender Entwässerung

Das Kinderhaus St. Hedwig in Stuttgart-Möhringen wurde von Baumhäusern inspiriert

Das Kinderhaus St. Hedwig in Stuttgart-Möhringen wurde von Baumhäusern inspiriert

Bildung

Kinderhaus St. Hedwig in Stuttgart

Warmdachkonstruktion mit intensiver Begrünung

Das Vordach kragt sechs Meter weit aus

Das Vordach kragt sechs Meter weit aus

Bildung

Campus-Center der Uni in Saarbrücken

Weit auskragendes Lichtdach

Die Mensa wurde direkt unter einer alten Eiche errichtet

Die Mensa wurde direkt unter einer alten Eiche errichtet

Bildung

Schulmensa in Berlin

Dachscheibe aus Holz

Obergeschoss: Gewundene Fassade aus perforierten Stahlblechen und grasbewachsenes Dach

Obergeschoss: Gewundene Fassade aus perforierten Stahlblechen und grasbewachsenes Dach

Bildung

Bibliothek im Stadtviertel Torre Baró in Barcelona

Gründächer als Teil der Landschaft

Durch das auskragende Dach ist das Gebäude auch zur Straße hin präsent

Durch das auskragende Dach ist das Gebäude auch zur Straße hin präsent

Bildung

Super C der RWTH Aachen

Weit auskragendes Dach

Über die Fassade gliedert sich das Gebäude gut in die grüne Umgebung ein

Über die Fassade gliedert sich das Gebäude gut in die grüne Umgebung ein

Bildung

Kindergarten Sighartstein in Neumarkt

Aus dem Gras gewachsen

Der Anbau hebt sich deutlich vom Bestand ab

Der Anbau hebt sich deutlich vom Bestand ab

Bildung

Mensa der Universität Hannover

Erweiterung des Bestands auf dem ContiCampus

Konvexe und konkave Schwünge

Konvexe und konkave Schwünge

Bildung

International School in Bonn

Verzahnung von Architektur und Landschaft

Dem bestehenden Gebäude auf dem ehemaligen Gelände einer Tabakfabrik stehen die Neubauten  gegenüber.

Dem bestehenden Gebäude auf dem ehemaligen Gelände einer Tabakfabrik stehen die Neubauten gegenüber.

Bildung

Erweiterung der Donau-Universität in Krems

Umkehrdächer mit Kiesauflast

Deutlich markiert der auskragende Bibliothekskopf den Eingang

Deutlich markiert der auskragende Bibliothekskopf den Eingang

Bildung

Gymnasium in Wolkersdorf

Auskragender Glaskörper und begrünte Turnhalle

Ostansicht - Holzcolorplatten wechseln sich mit großzügiger Verglasung ab

Ostansicht - Holzcolorplatten wechseln sich mit großzügiger Verglasung ab

Bildung

Erweiterung eines Kindergartens in Fürth

Modulare Raumzellen in Holztafelbauweise

Ansicht der Schule vom Vorplatz aus

Ansicht der Schule vom Vorplatz aus

Bildung

Schule Donaustadt in Wien

Unterschiedliche Dachaufbauten, schmales Erscheinungsbild

Die Fassade des Musikraumes steht als 'Leitmotiv' für die Schule

Die Fassade des Musikraumes steht als 'Leitmotiv' für die Schule

Bildung

Bugenhagen-Schule in Hamburg

Extensivbegrünung und Photovoltaik

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige