3. Schule – Grundschule der Stadt Leipzig

Spielfläche auf dem Sporthallendach

Um für die Grundschüler in Leipzigs Süden eine neue Lernumgebung zu schaffen, wurde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben, den JSWD Architekten aus Köln gewannen. Für die sogenannte 3. Schule – Grundschule der Stadt Leipzig entwarfen sie einen quadratischen dreigeschossigen Baukörper, der ein zentrales Atrium als Pausenhof umschließt. Der Innenhof erstreckt sich auf zwei Ebenen: Seine östliche Hälfte liegt erhöht auf dem Dach einer Sporthalle, der ebenerdige Teil geht fließend über in die ausgedehnten südlichen Freiflächen, mit denen er über eine breite Passage verbunden ist.

Gallerie

An der Nordseite befindet sich der Haupteingang – exakt gegenüber der besagten Passage zu Verkehrsgarten, Sport- und Wiesenflächen. Er mündet in ein geschossübergreifendes, helles Foyer mit repräsentativem Treppenaufgang. Im Erdgeschoss befinden sich mit der Werkstatt, einem Mehrzweck- und Speisesaal weitere Gemeinschaftsräume. Die Sporthalle wurde ins Untergeschoss verlagert, ihre genutzte Dachfläche erreicht das erste Obergeschoss. Während die Gebäudeflügel gen Norden und Westen auf den oberen Etagen zweibündig organisiert sind, die Räume also durch einen Mittelflur erschlossen werden, sind die Trakte über der Passage und der Turnhalle schmaler, sie haben nur die Tiefe eines Raums mit davorgelagertem Flur. Hier befinden sich z.B. die Gruppenräume des Horts mit Zugang zur Spielfläche auf dem Dach. Das zweite Obergeschoss beherbergt die Klassenräume, welche ringförmig, aber ohne Blickkontakt um den Innenhof angelegt sind.

Horizontale Fensterbänder prägen die Fassaden und dehnen den Baukörper optisch in der Länge. Sie sind gerahmt durch matt silbrig schimmernde Fassadenelemente aus Aluminium. Diese betonen gleichfalls die horizontale Ausrichtung, treten aus der Fläche hervor und beleben das Erscheinungsbild. Die primäre Gebäudestruktur besteht aus Stahlbeton. Um einen flexiblen Innenausbau zu ermöglichen, wurden die Innenwände dort, wo es statisch möglich war, in Leichtbauweise ausgeführt. Das Schulgebäude entspricht dem Passivhausstandard.

Flachdach
Der obere Abschluss des Schulhauses ist als Flachdach mit einer schmalen Attikaaufkantung (weiße  Blechverkleidung) ausgebildet. Diese Dachfläche ist extensiv begrünt und von einem Kiesstreifen gesäumt. Darunter befinden sich eine Gefälledämmung aus Polystyrol-Hartschaum und eine bituminöse Abdichtung. Auch die zur Wartung erforderlichen Dachausstiege erfüllen den Passivhausstandard.

Der Flachdachaufbau der Sporthalle ist vom ersten Obergeschoss als zusätzlicher Pausenhof (ca. 38 x 18 Meter) zugänglich. Als Bodenbelag dient aus recycelten Autoreifen hergestelltes Gummigranulat. Die Spielfläche ist in den Farben Orange und Gelb zoniert, unterbrochen durch grüne, halbkugelförmige Hügel (D = 60 cm), die zum Springen und Klettern animieren sollen. Diese Farbakzente bilden einen starken Kontrast zum überwiegend weiß-silberfarbenen Schulgebäude und harmonieren mit den sonnengelben Sonnenschutz-Rollos der Fenster.

Der Gummigranulatbodenbelag ist wasserdurchlässig und rutschfest. Die Materialien wurden vor Ort in einem Spezialmischer homogen vermengt und zweischichtig in einer Gesamtstärke von bis zu 55 mm (15 mm fugenlos verlegte Deckschicht auf einer bis zu 40 mm starken, fugenlos verlegten Dämpfungslage) von Hand eingebaut, verdichtet und geglättet. Der Belag ist als harte Bedachung für alle Dachneigungen zugelassen. Wegen seiner Wasserdurchlässigkeit wurde unter der Dämpfungslage und der darunter liegenden Ausgleichsschicht eine wasserführende Schicht in Form einer mehrlagigen Bitumenbahn auf die Gefälledämmung (bis ca. 3% Neigung) aufgebracht.

Bautafel

Architekten: JSWD Architekten, Köln
Projektbeteiligte: PGH – Planungsgemeinschaft Haustechnik, Düsseldorf (TGA-Planung bis LP 5); Ingenieurbüro Hirsch, Neuruppin (TGA- und Elektroplanung LP 6-8); Hensel Ingenieur Gesellschaft, Kassel (Statik, Bauleitung); Dalhaus & Engelmayer, Weilerswist (Freianlagenplanung); Tohr Bauphysik, Bergisch Gladbach (Bauphysik); BFT Cognos, Aachen (Brandschutz); Playtop Spielplatz Gesellschaft, Wahlstedt (Fallschutzbelag)
Bauherr: Stadt Leipzig
Fertigstellung: 2014
Standort: Scharnhorststraße 24, 04275 Leipzig
Bildnachweis: Tomasz Lewandowski, Halle (Saale)

Baunetz Architekten

Artikel zum Thema

Bedachungen müssem gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer und strahlende Wärme ausreichend lang widerstandsfähig sein

Bedachungen müssem gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer und strahlende Wärme ausreichend lang widerstandsfähig sein

Brandschutz

Allgemeines zum Brandschutz

Die Musterbauordnung (MBO) schreibt in §32 Dächer vor, dass Bedachungen gegen eine Brandbeanspruchung von außen durch Flugfeuer...

Beispiel Intensivbegrünung mit Hochbeeten

Beispiel Intensivbegrünung mit Hochbeeten

Gründächer

Arten: Extensiv- und Intensivbegrünung

Um Pflanzen auf Dächern einen dauerhaften Lebensraum bieten zu können, müssen die Funktionen eines natürlich gewachsenen Bodens...

Beispiel begehbare Dachterrasse mit Oberbelag aus Holzdielen

Beispiel begehbare Dachterrasse mit Oberbelag aus Holzdielen

Nutzung Flachdach

Aufbau von begeh- und befahrbaren Flachdächern

Bei der Planung und Ausführung von begeh- und befahrbaren Dachflächen sind einige Punkte besonders zu beachten. Das sind u.a. erh...

Eine hohe thermische Einwirkung liegt vor, wenn Dachabdichtungen der Witterungseinwirkung unmittelbar ausgesetzt oder nur mit leichtem Oberflächenschutz verlegt sind

Eine hohe thermische Einwirkung liegt vor, wenn Dachabdichtungen der Witterungseinwirkung unmittelbar ausgesetzt oder nur mit leichtem Oberflächenschutz verlegt sind

Flachdacharten

Beanspruchungen von Flachdächern

Bei der Planung von Flachdächern sind die besonderen Einwirkungen auf die Oberfläche und die gesamte Konstruktion zu...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Zeichenhafter Eingangsbau der Architekturschule zwischen den Bestandsbauten einer ehemaligen Fabrik

Zeichenhafter Eingangsbau der Architekturschule zwischen den Bestandsbauten einer ehemaligen Fabrik

Bildung

Architekturschule in Tournai

Skulpturaler, kantiger Betonbau verbindet Bestand

Im Gegensatz zum farbenfrohen Eingang des Institutes bestehen die nach außen gewandten Längsseiten aus dunklen, strukturierten Betonelementen (Ansicht Süd)

Im Gegensatz zum farbenfrohen Eingang des Institutes bestehen die nach außen gewandten Längsseiten aus dunklen, strukturierten Betonelementen (Ansicht Süd)

Bildung

Institute Public La Persagotière in Nantes

Gründächer verbessern das Kleinklima, Tageslichtführung erzeugt Spannung im Raum

Verschachtelte Quader, verziert mit Farbspritzern in Hell- und Dunkelblau: Die Ausbildungsstätte für Musik und Tanz scheint selbst in Bewegung (Südostansicht)

Verschachtelte Quader, verziert mit Farbspritzern in Hell- und Dunkelblau: Die Ausbildungsstätte für Musik und Tanz scheint selbst in Bewegung (Südostansicht)

Bildung

Konservatorium Henri Dutilleux in Belfort

Geschickt verzahnte Quader aus Sichtbeton

Eine Hälfte des Schulpausenhofes ist erhöht: Das Dach der Sporthalle wird zur Spielfläche, die von den Gruppenräumen des Hortes aus zugänglich ist

Eine Hälfte des Schulpausenhofes ist erhöht: Das Dach der Sporthalle wird zur Spielfläche, die von den Gruppenräumen des Hortes aus zugänglich ist

Bildung

3. Schule – Grundschule der Stadt Leipzig

Spielfläche auf dem Sporthallendach

Das Architekturbüro Dominique Coulon & associés plante die Grund- und Vorschule Simone Veil als zwei- bis viergeschossigen Gebäudekomplex (Ostansicht)

Das Architekturbüro Dominique Coulon & associés plante die Grund- und Vorschule Simone Veil als zwei- bis viergeschossigen Gebäudekomplex (Ostansicht)

Bildung

Grund- und Vorschule Simone Veil in Colombes

Solare Energiegewinnung und Pausenhof auf dem Dach

Um den Rundbau als Blickfang erhalten zu können, schufen Auer Weber Architekten ein deutlich niedrigeres, weit ausgreifendes Plateau (Ansicht West)

Um den Rundbau als Blickfang erhalten zu können, schufen Auer Weber Architekten ein deutlich niedrigeres, weit ausgreifendes Plateau (Ansicht West)

Bildung

Learning Center in Villeneuve d’Ascq

Schwungvoller Anbau mit sanft geneigtem, begehbarem Gründach

Blick von der Pitt Street auf den gläsernen Neubau von Steven Holl, der den Bestand überlagert; davor erhebt sich das Hauptgebäude von Macintosh aus dem Jahr 1909

Blick von der Pitt Street auf den gläsernen Neubau von Steven Holl, der den Bestand überlagert; davor erhebt sich das Hauptgebäude von Macintosh aus dem Jahr 1909

Bildung

Seona Reid Building in Glasgow

Trichterförmige Lichtschächte durchdringen alle Etagen

Südseite des langgestreckten Montessori Kinderhauses, dessen Erdgeschoss um eine halbe Etage im Boden versenkt ist

Südseite des langgestreckten Montessori Kinderhauses, dessen Erdgeschoss um eine halbe Etage im Boden versenkt ist

Bildung

Montessori Kinderhaus in Erding

Dach als begrünte Spiellandschaft

Luftbild der Kita auf einem Parkhaus über den Dächern von Nürnberg

Luftbild der Kita auf einem Parkhaus über den Dächern von Nürnberg

Bildung

Kita Wolke 10 in Nürnberg

Holzständerbau auf einem Parkhaus der 1970er-Jahre

Südansicht: Zum westlich gelegenen Naturschutzgebiet öffnet sich das Gebäude über große Verglasungen; die südöstliche Bundesstraße ist durch eine Sichtbetonmauer mit begrünten Wall abgeschottet

Südansicht: Zum westlich gelegenen Naturschutzgebiet öffnet sich das Gebäude über große Verglasungen; die südöstliche Bundesstraße ist durch eine Sichtbetonmauer mit begrünten Wall abgeschottet

Bildung

Gymnasium in Ergolding

Farbig differenzierte, gegliederte Dachbegrünung als fünfte Fassade

Luftaufnahme von Nordosten mit Schuhfabrik im Hintergrund: Das begehbare Gründach windet sich in drei etwa gleich großen Schlaufen

Luftaufnahme von Nordosten mit Schuhfabrik im Hintergrund: Das begehbare Gründach windet sich in drei etwa gleich großen Schlaufen

Bildung

Farming Kindergarten in Dong Nai

Schlaufenförmiges Gründach zum Spielen und Gärtnern

Gebäude im Stadtgefüge (Nordostansicht)

Gebäude im Stadtgefüge (Nordostansicht)

Bildung

Grundschule Tiantai Nr. 2 in Taizhou

Sport- und Spielflächen auf dem Dach

Die Eingangsseite weist nach Süden und wendet sich zum Hochschulcampus

Die Eingangsseite weist nach Süden und wendet sich zum Hochschulcampus

Bildung

Hörsaal- und Verwaltungsgebäude der Hochschule Ansbach

Duo-Dach: Flachdachaufbau mit zusätzlicher Umkehrdach-Dämmung

Westansicht mit Blick auf die gestaffelten, abgerundeten Baukörper

Westansicht mit Blick auf die gestaffelten, abgerundeten Baukörper

Bildung

Kindertagesstätte der Hochschule in Koblenz

Extensiv begrünte Dächer mit Oberlichtern

Haupteingang zum zweigeschossigen Baukörper, der Grundschule und Kindertagesstätte vereint

Haupteingang zum zweigeschossigen Baukörper, der Grundschule und Kindertagesstätte vereint

Bildung

Bildungshaus Westpark in Augsburg

Verglaste Atrien und extensive Begrünung

Kindergarten in Berlin

Bildung

Kindergarten in Berlin

Holzbalkendach mit Begrünung und Solarpaneelen

Eingangsbereich des Kindergartens

Eingangsbereich des Kindergartens

Bildung

Kindergarten in Neufeld an der Leitha/A

Holzbalkendach mit teilweise innenliegender Entwässerung

Die Dachterrasse mit rotem Gummibelag lädt zum Toben ein

Die Dachterrasse mit rotem Gummibelag lädt zum Toben ein

Bildung

Kindergarten in Drasenhofen/A

Spiellandschaft auf dem Flachdach

Die Stirnseite des Erweiterungsbaus ist schräg ausgebildet und verweist auf den Bestand

Die Stirnseite des Erweiterungsbaus ist schräg ausgebildet und verweist auf den Bestand

Bildung

Erweiterung der Lore-Lorentz-Schule in Düsseldorf

Passivbauweise mit außenliegender Entwässerung

Das Kinderhaus St. Hedwig in Stuttgart-Möhringen wurde von Baumhäusern inspiriert

Das Kinderhaus St. Hedwig in Stuttgart-Möhringen wurde von Baumhäusern inspiriert

Bildung

Kinderhaus St. Hedwig in Stuttgart

Warmdachkonstruktion mit intensiver Begrünung

Das Vordach kragt sechs Meter weit aus

Das Vordach kragt sechs Meter weit aus

Bildung

Campus-Center der Uni in Saarbrücken

Weit auskragendes Lichtdach

Die Mensa wurde direkt unter einer alten Eiche errichtet

Die Mensa wurde direkt unter einer alten Eiche errichtet

Bildung

Schulmensa in Berlin

Dachscheibe aus Holz

Obergeschoss: Gewundene Fassade aus perforierten Stahlblechen und grasbewachsenes Dach

Obergeschoss: Gewundene Fassade aus perforierten Stahlblechen und grasbewachsenes Dach

Bildung

Bibliothek im Stadtviertel Torre Baró in Barcelona

Gründächer als Teil der Landschaft

Durch das auskragende Dach ist das Gebäude auch zur Straße hin präsent

Durch das auskragende Dach ist das Gebäude auch zur Straße hin präsent

Bildung

Super C der RWTH Aachen

Weit auskragendes Dach

Über die Fassade gliedert sich das Gebäude gut in die grüne Umgebung ein

Über die Fassade gliedert sich das Gebäude gut in die grüne Umgebung ein

Bildung

Kindergarten Sighartstein in Neumarkt

Aus dem Gras gewachsen

Der Anbau hebt sich deutlich vom Bestand ab

Der Anbau hebt sich deutlich vom Bestand ab

Bildung

Mensa der Universität Hannover

Erweiterung des Bestands auf dem ContiCampus

Konvexe und konkave Schwünge

Konvexe und konkave Schwünge

Bildung

International School in Bonn

Verzahnung von Architektur und Landschaft

Dem bestehenden Gebäude auf dem ehemaligen Gelände einer Tabakfabrik stehen die Neubauten  gegenüber.

Dem bestehenden Gebäude auf dem ehemaligen Gelände einer Tabakfabrik stehen die Neubauten gegenüber.

Bildung

Erweiterung der Donau-Universität in Krems

Umkehrdächer mit Kiesauflast

Deutlich markiert der auskragende Bibliothekskopf den Eingang

Deutlich markiert der auskragende Bibliothekskopf den Eingang

Bildung

Gymnasium in Wolkersdorf

Auskragender Glaskörper und begrünte Turnhalle

Ostansicht - Holzcolorplatten wechseln sich mit großzügiger Verglasung ab

Ostansicht - Holzcolorplatten wechseln sich mit großzügiger Verglasung ab

Bildung

Erweiterung eines Kindergartens in Fürth

Modulare Raumzellen in Holztafelbauweise

Ansicht der Schule vom Vorplatz aus

Ansicht der Schule vom Vorplatz aus

Bildung

Schule Donaustadt in Wien

Unterschiedliche Dachaufbauten, schmales Erscheinungsbild

Die Fassade des Musikraumes steht als 'Leitmotiv' für die Schule

Die Fassade des Musikraumes steht als 'Leitmotiv' für die Schule

Bildung

Bugenhagen-Schule in Hamburg

Extensivbegrünung und Photovoltaik

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige