Konzerthaus in Blaibach

Dämmbeton mit Glasschaumschotter

Gallerie

Im Jahr 2010 rief die bayerische Landesregierung das Modellvorhaben „Ort schafft Mitte“ ins Leben. Ziel dieses Städtebauförderprogramms ist es, die Dorfzentren ausgewählter Gemeinden vor dem Veröden zu bewahren und sie als Wohn-, Wirtschafts- und Lebensstandorte zu erhalten. Einer der auserkorenen Orte ist das etwa 2.000 Einwohner zählende Blaibach, rund 80 Kilometer östlich von Regensburg unweit der tschechischen Grenze gelegen. Das Konzept sah vor, die bis dahin nahezu vollständig brachliegende Dorfmitte als kulturelles Zentrum der Region zu entwickeln. Die dazu notwendigen Impulse sollten aus einer Zusammenarbeit lokal ansässiger Vereine, Künstler und der Gesellschaft „Kulturwald“ in Verbindung mit einer architektonischen Neugestaltung resultieren. Das Bauvorhaben umfasste die Erweiterung des örtlichen Bürgerhauses und die Sanierung des sogenannten „Waidlerhauses“ mit zugehörigem Stadl; außerdem den Bau eines neuen Konzerthauses. Alle Maßnahmen erfolgten nach Plänen des Münchner Architekturbüros Peter Haimerl.

Die Architekten entwarfen den Neubau als monolithischen, quaderähnlichen Baukörper, der aus dem Terrain schräg emporzuragen scheint und so zwischen den zwei Geländeniveaus des Grundsücks vermittelt. Seine Fassaden sind mit großformatigen Betontafeln verkleidet, in deren Oberfläche – als zeitgenössische Adaption der lokalen Tradition des Steinhauerhandwerks – grob behauene Granitbruchsteine eingelegt sind. Der hermetische Quader ist so geneigt, dass sich vom neu gestalteten Dorfplatz aus gesehen ein horizontaler Spalt darunter auftut. Hier betreten die Besucher das Gebäude, und zwar über eine baukörperbreite, außen liegende Freitreppe. Diese führt hinab ins Foyer mit den Garderoben, Sanitärräumen und einer Bar. Im Gegensatz zur rauen Fassade sind die inneren Oberflächen in glattem Sichtbeton oder holzverschalt ausgeführt.

Der steil ansteigende Konzertsaal für 200 Gäste ist vom Foyer aus jeweils über einen Besucher- und einen Bühneneingang zu erreichen. Er überrascht mit stark modulierten Sichtbetonoberflächen und einer im Kontrast hierzu äußerst filigran wirkenden Bestuhlung mit Charles Eames' Wire-Chair-Sitzschalen. Die ausgeprägte Oberflächenprofilierung ist nicht nur räumlich wirksam, sie verbirgt auch die Raumakustik verbessernden Elemente: In Schlitzen an Wänden, Decken und der Tribüne befinden sich, neben LED-Leuchten, Bassabsorber aus vlieskaschierter Dämmung. Außerdem regulieren die porösen Betonoberflächen mit ihren beim Betonieren zufällig entstandenen Kiesnestern die mittleren Tonfrequenzen.

Wärmedämmung/Konstruktion
Das Gebäude ist in Massivbauweise in Ortbeton ausgeführt. Zur Anwendung kam ein Dämmbeton mit Glasschaumschotter (auch Schaumglasschotter genannt) als Gesteinskörnung, der mit einer Körnung 0/16 die Druckfestigkeitsklasse LC 8/9 erreicht. Die besondere Mischung erzielt eine Wärmeleitfähigkeit von 0,26 W/mK, also nur etwa ein Zehntel des Wertes von herkömmlichem Stahlbeton. Für das temporär genutzte Gebäude konnte so ohne zusätzliche Dämmstoffe ein ausreichender Wärmeschutz erzielt werden. Dämmbeton ermöglicht zudem eine einschalige Bauweise, bei der kaum konstruktive Wärmebrücken entstehen.

Dach- und Fassadenbekleidung dienen demnach vor allem Gestaltungszwecken. Die an den Seiten des Quaders angebrachten, großen Platten sind unmittelbar an der tragenden Konstruktion aus Leichtbeton befestigt. Sie bestehen aus einer 20 cm starken Stahlbetonschicht, aus der die Granitbruchsteine mit einer Korngröße von etwa 15 cm etwa 5 cm hervorstehen. Die Dachfläche wurde zunächst mit einer Bitumenabdichtung versehen, die direkt auf den Dämmbeton aufgebracht ist. Darauf befindet sich eine 9 bis 14 cm dicke Estrichschicht. In eine Flüssigabdichtung darüber sind – in Entsprechung zur Gestaltung der Fassaden – ebenfalls Granitsteine eingestreut.

Objektinformationen

Architekten: Peter Haimerl Architektur, München
Projektbeteiligte:
A.K.A. Ingenieure, München (Tragwerksplanung); Cirtec Michael Hopf, Landshut (TGA); Planungsbüro Stefan Schmidt, Blaibach (Elektro); Müller BBM, München (Akustik)
Bauherr:
Gemeinde Blaibach
Fertigstellung:
2014
Standort:
Kirchplatz, Blaibach
Bildnachweis: Edward Baierle, München / www.edwardbeierle.de; Peter Haimerl Architektur, München

Objektstandort

Kirchplatz
93476 Blaibach

Artikel zum Thema

Schaumglasschotter

Boden/​Decke

Bodenplatte auf Schaumglasschotter

Um eine wärmebrückenfreie Dämmung der Bodenplatte bei nicht unterkellerten Gebäuen herzustellen, kann auf Fundamente und...

Ziegelbauweise

Wand

Einschalige Wandkonstruktionen

Wandkonstruktionen sind immer - innen und außen - an die spezifischen Anforderungen der Wärmedämmung, des Schallschutzes und des...

Durch die vielen Lufteinschlüsse besitzt Schaumglasschotter gute Wärmedämmeigenschaften

Dämmstoffe

Schaumglasschotter

Schaumglasschotter, auch Glasschaumschotter genannt, ist ein druckfester, loser Dämmstoff, der sich besonders als lastabtragende...

Eigenschaften

Wärmeleitfähigkeit

Die Wärmeleitfähigkeit λ gibt den Wärmestrom an, der bei einem Temperaturunterschied von 1 Kelvin (K) durch eine 1 m² große und 1...

Zum Seitenanfang

Herz des Campus sind die drei unterschiedlich hohen Gemeinschaftsbauten: Mensa, Hörsaalzentrum und Bibliothek

Kultur/​Bildung

Hochschule Ruhr West in Mülheim

Mauerwerk mit Mineralwolledämmung

Anstelle eines Anbaus wurde der eingeschossige Altbau der Kindertagesstätte aufgestockt

Kultur/​Bildung

Kindertagesstätte Krambambuli in Frankfurt

Pilotprojekt mit Luftkollektor-Gebäudehülle

Der niedrige Baukörper schafft mit seinem großflächigen Volumen stadträumlich wirksame Kanten und entspricht in seiner Maßstäblichkeit dennoch den kleinen Gebäudenutzern

Kultur/​Bildung

Kindergarten in Lugano

Hauslandschaft in Holz

Wie ein Pixelbild überziehen Faserzementplatten in Regenbogenfarben die Südostfassade des Kindergartens

Kultur/​Bildung

Kindergarten des Med Campus in Graz

Innendämmung aus Schaumglas, Außendämmung aus Mineralwolle und Polystyrol

Das neue Konzerthaus am Kirchplatz in Blaibach, links im Bild ist das erweiterte Bürgerhaus zu sehen

Kultur/​Bildung

Konzerthaus in Blaibach

Dämmbeton mit Glasschaumschotter

Bunte Bauklötze mit Kuscheloberfläche: Die Fassade besteht aus Kunstrasen in den Farbtönen Strohgold, Rotkraut und Olivgrün

Kultur/​Bildung

Kindergarten in Weiach

Holzständerbau mit Mineralwolledämmung und Kunstrasen-Fassade

Das Chemiepraktikum wurde am Rande der bestehenden Gebäude als Erweiterung für die verschiedenen Chemie-Lehrstühle der RWTH Aachen errichtet (Ansicht Südwest)

Kultur/​Bildung

Chemiepraktikum der RWTH Aachen

Wärmedämmverbundsystem aus EPS mit hellgrauem Struktur- und Glattputz

Über den Eingang im Museumsstall aus Altziegeln (links) gelangt man in die Ausstellung

Kultur/​Bildung

Naturparkzentrum und Agrarmuseum in Wandlitz

Holzbau mit Strohballendämmung und Massivbau mit Mineralwolledämmung

Der Eingang befindet sich leicht zurück versetzt auf der Nordseite des Gebäudes

Kultur/​Bildung

Kindergarten „Kids Academy“ in Kanazawa

Holzkonstruktion, gedämmt mit Mineralwolle, Phenolharzschaum und ML-Platten

Gartenansicht der Kinderkrippe für sechs Gruppen

Kultur/​Bildung

Kinderkrippe in Biberach

Holzmassivbau mit außenliegender Zellulosedämmung

Der Neubau der Volksschule Rodeneck ist von Weitem zu erkennen

Kultur/​Bildung

Volksschule Rodeneck

Wärmedämmverbundsystem mit grauem Strukturputz

Der Kubus bildet den Abschluss eines neuen öffentlichen Platzes

Kultur/​Bildung

Sir-Duncan-Rice-Bibliothek in Aberdeen

Gestreifte Haut aus Glas und gedämmten Aluminiumpaneelen

Kupfer und Beton ergänzen die Fassade aus recycelten Ziegeln

Kultur/​Bildung

Kunstmuseum Ravensburg

Weltweit erstes Museum im Passivhaus-Standard

Das zweigeteilte Gebäude besteht aus Beton und Holz und ist zum Teil in den Hang gebaut. Der Schlauchturm betont die Südwestecke des Gebäudes

Kultur/​Bildung

Kindergarten und Feuerwehrhaus in Thüringerberg

Mehrlagige Dämmschicht aus Holzfaserplatten

Westansicht: Kindergarten mit vorgelagerter zweigeschossiger Loggia

Kultur/​Bildung

Kinderbetreuungszentrum in Maria Enzersdorf

Steinwolle als Dämmmaterial für Fassaden und Dach

Im Norden des Ausbildungzentrums verlaufen die Gleisanlagen

Kultur/​Bildung

Ausbildungszentrum Roc Mondriaan in Den Haag

Fassaden aus Betonsandwichelementen mit expandiertem Polystyrol (EPS)

Die Grundschule mit Kindergarten und das Naturparkzentrum bilden ein Gebäudeensemble, in dem beide Baukörper eine eigene Identität besitzen

Kultur/​Bildung

Grundschule und Naturparkzentrum in St. Magdalena

Sichtbeton- und Lärchenholzwände mit Innendämmung

Zur Breiten Straße ist die Fassade fast komplett geschlossen

Kultur/​Bildung

Erweiterung des Martino-Katharineums in Braunschweig

Besenstrichtechnik auf Wärmedämmverbundsystem

Ansicht von Westen

Kultur/​Bildung

Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität

Energetische Sanierung und Umbau eines ehemaligen Brauereigebäudes

Ansicht von Süden

Kultur/​Bildung

Mensa des Erasmus-Grasser-Gymnasiums in München

System mit vorgefertigten Elementen in Holzbauweise

Kultur/​Bildung

Erweiterung der Havelland-Grundschule in Berlin

Wechsel von Außen- und Innendämmung

Aufnahme von der Bernauer Ecke Gartenstraße (Südansicht) im Jahr 2009 kurz vor der Eröffnung

Kultur/​Bildung

Besucherzentrum Berliner Mauer

Gedämmte Cortenstahl-Fassade

Blick von der Bundesstraße

Kultur/​Bildung

Museum Liaunig in Neuhaus

Aussichtsreicher Einschnitt ins Hochplateau

Kultur/​Bildung

Art Farm in Upstate New York

Galerie und Lager mit hermetisch geschlossener und gedämmter Hülle

Außenansicht

Kultur/​Bildung

Passivhausgrundschule in Frankfurt am Main

Innovatives Energiekonzept für gutes Lernklima

Vorplatz als Gemeindetreffpunkt

Kultur/​Bildung

Gemeindezentrum Ludesch in Vorarlberg

Energieeffizienter Neubau mit Dämmung aus Schafwolle

Das Gebäude gliedert sich in einen Fachwerkflügel und den im Rahmen des Projektes untersuchten Gebäudeteil mit Sandstein-Fassade.

Kultur/​Bildung

Herrenschießhaus in Nürnberg

Kapillar-aktive Innendämmung in einem historischem Gebäude

Ansicht des Erweiterungsbaus

Kultur/​Bildung

Grund- und Hauptschule in Steißlingen

Schule in Holzbauweise

Kultur/​Bildung

Kunsthaus Graz

Vollwärmeschutz aus Schaumglas

Die Fassaden der drei neuen Gebäude bestehen aus unterschiedlich bearbeitetem Travertin

Kultur/​Bildung

Jüdisches Zentrum München

Mineralwolle hinter Naturstein

Neue Seiten, neue Tools

Der Dämmstoff-Spezialist ROCKWOOL hat seine Webseiten neu gestaltet

Partner