Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

PeP Kennzahlen

Der im Jahr 2005 gegründete Verein Praxisinitiative erfolgreiches Planungsbüro (PeP) entwickelte insgesamt sieben Kennzahlen, die für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens und seine Marktvergleichbarkeit zu beachten sind.

PeP Kennzahlen:

  • Umsatzrendite: Berechnung des prozentualen Gewinns aus erwirtschafteten Umsatz. Leitwert sind mindestens 10 Prozent.
    Formel: Gewinn/Umsatz x 100
  • Umsatz pro Mitarbeiter*in: Festlegung eines jährlichen Umsatzziels pro Mitarbeiter*in.
  • Formel: Umsatz/Mitarbeiter*in
  • Arbeitskostenquote: Prozentuale Berechnung des Verhältnisses zwischen Arbeitskosten und Gesamtkosten unter Beachtung zusätzlicher Kosten, wie Drittleistungen, Versicherungen etc.
    Formel: Arbeitskosten/Gesamtkosten x 100
  • Projektstundenanteil: Wird täglich erfasst, mit Ziel einer effizienten Ressourcenplanung, d.h. möglichst hoher Prozentteil von Projektstunden am Gesamtstundensatz. Der Projektstundenanteil wird separiert in Büroinhaber*innen und Mitarbeitende.
    Formel: Projektstunden/Gesamtstunden x 100
  • Mittlerer Bürostundensatz: Ermittelt den erforderlichen Mindestwert, der für den kostendeckenden Betrieb des Büros. Voraussetzung für die Berechnung sind Angaben über die Gesamtkosten des Büros und der Projektstunden.
    Formel: Gesamtkosten/Projektstunden (Mitarbeitende und Inhaber*innen)
  • Gemeinkostenfaktor: Prozentsatz, der auf Gesamtkosten von Projektaufträgen aufgeschlagen wird. Er beinhaltet u.a. Betriebskosten und Mietkosten. Der Gemeinkostenfaktor bietet zudem die Grundlage für die Ermittlung der benötigten projektbezogenen Stundensätze von Mitarbeitenden.
    Formel Gemeinkostenfaktor: Gesamtkosten/Einzelkosten
    Formel Stundensatz: (Jahresgehalt x Gemeinkostenfaktor) / Jahresstunden
  • Aufwandswerte: Beinhaltet variable Faktoren für die Planung der Projektressourcen, z.B. Objekttyp- und größe, Honorarzonen und Schwierigkeitsgrade der Projekte. Der Aufwand kann dann beispielsweise in Quadratmetern pro Planfläche oder Tagen angegeben werden. 
    Formel: Stundenaufwand/Einheit (z.B. BRI oder BGF)

Fachwissen zum Thema

Als Stundensatz bezeichnet man die Kosten, die pro gearbeitete Stunde in Rechnung gestellt werden

Als Stundensatz bezeichnet man die Kosten, die pro gearbeitete Stunde in Rechnung gestellt werden

Kosten-Controlling

Stundensätze

Kosten, die pro gearbeitete Stunde in Rechnung gestellt werden. Häufig wird zwischen verschiedenen Hierarchie- bzw. Erfahrungsstufen unterschieden.

Seit 2022 ist die Arbeitszeiterfassung verpflichtend

Seit 2022 ist die Arbeitszeiterfassung verpflichtend

Zeiterfassung

Zeiterfassung: Arten

Die Aufzeichnung der Arbeitszeit zum Schutz der Arbeitnehmenden ist verpflichtend. Zur Auswahl stehen manuelle, elektronische und automatische Systeme.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Digitales Büro sponsored by:
PROJEKT PRO GmbH | Kontakt +49 8052 95179-0 | www.projektpro.com
Zur Glossar Übersicht

266 Einträge