Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Phasenverschiebung

In der Bauphysik wird die zeitliche Verschiebung (Nachlauf) der inneren zu der entsprechenden äußeren Temperaturkurve als Phasenverschiebung bezeichnet. Dieser Vorgang kommt dem Raumklima zugute: Bei einer großen Zeitdauer für den Wärmedurchgang (Maximum 12 Stunden) wirken sich die äußeren Temperaturspitzen erst in der kühleren Abend- oder Nachtzeit im Raum aus. Das aufgeheizte Bauteil kann dann durch Lüftung wieder abgekühlt werden.

Die der Phasenverschiebung zugrunde gelegten Temperaturverhältnisse beziehen sich auf Lufttemperaturen.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Aufgaben der Raumlüftung

Lüftung

Aufgaben der Raumlüftung

Die Ziele der Raumbelüftung bestehen im Wesentlichen darin die Behaglichkeit in den Räumen sicherzustellen und Bauschäden durch...

Gebäudetechnik

Lüftung

Objekte zum Thema

Gesamtansicht von oben

Gesamtansicht von oben

Gewerbe/​Industrie

Leitstand eines Zementwerkes in Dotternhausen

Auf dem Gelände eines Zementwerkes in Dotternhausen wurden die bis dahin weit voneinander entfernten Leitstände des Drehrohrofens,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Gebäudetechnik sponsored by:
Stiebel Eltron | Kontakt 0 55 31 - 702 702 | www.stiebel-eltron.de
Zur Glossar Übersicht

232 Einträge